Schlagwort-Archive: Wasserschlösser

Schloss Gymnich ohne Kelly-Family: Stiftung will Sanierung fördern




Schloss Gymnich: Für die Sanierung ist reichlich Geld nötig / Foto: Wikipedia / Thoma(talk) / CC BY-SA 3.0
Schloss Gymnich: Für die Sanierung ist reichlich Geld nötig / Foto: Wikipedia / Thoma(talk) / CC BY-SA 3.0
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) will die Sanierung der Fassade und des Dachs von Schloss Gymnich mit 130.000 Euro fördern. Das teilte die Stiftung in einer Übersicht ihrer für 2014 geplanten Projekte mit.

Glücksspirale und „Lotto“-Verwaltung als Geldgeber der Stiftung müssen noch zustimmen. Das ehemalige Gästehaus der Bundesregierung und einstige Heim der kinderreichen Kelly-Family gehört seit Juli 2012 Katharina und Gerd Overlack.

In seiner Zeit als Gästehaus waren Queen Elizabeth, Königin Silvia, König Juan Carlos I. oder Präsident Reagan zu Gast auf Schloss Gymnich. Die Geschichte der Wasserburg reicht bis 1354 zurück. Heinrich I. von Gymnich errichtete in dieser Zeit die erste Burg am westlichen Rand von Gymnich, heute ein Stadtteil von Erftstadt.

Schloss Gymnich ohne Kelly-Family: Stiftung will Sanierung fördern weiterlesen

Schloss Glatt und das Rätsel der versteckten Schuhe




Unter alten Dielen und in zugemauerten Nischen alter Schlösser und Burgen stecken die erstaunlichsten Dinge: Bei der Bodensanierung stießen Arbeiter in einem Turm des malerischen Wasserschlosses Glatt beispielsweise auf rund hundert gut erhaltene Schuhe.

Unter den Dielenbrettern stapelten sich Modelle aller Größen aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert. Schwere Leder-Treter ebenso wie weiche Leinen-Hauspantoffeln für den gemütlichen Kaminabend. Und zwar alles einzelne Exemplare.
Schloss Glatt und das Rätsel der versteckten Schuhe weiterlesen

Zur Trauung nach Schloss Dyck: Einst Heimat dickschädeliger Raubritter




Tobi und Yvonne kurz nach der Trauung vor der Kulisse von Schloss Dyck
Tobi und Yvonne kurz nach der Trauung vor Schloss Dyck

Im Sommer auf dem malerischen Wasserschloss Dyck zu heiraten, ist eine großartige Idee. Das dachten sich Yvonne und Tobi aus Meerbusch – und sie hatten Recht. Man muss sich nur früh genug anmelden, denn mittlerweile ist das kleine Trauzimmer mit Blick auf Wassergraben und Park bestens frequentiert.

Dass sich feiernde Hochzeitsgesellschaften sozusagen die Klinke in die Hand geben, ändert am Reiz des Ortes aber nichts, denn auf dem Gelände ist genug Platz – auch für umfangreiche Foto-Sessions mit Brautpaar, Familie und Freunden vor der Schlosskulisse.
Zur Trauung nach Schloss Dyck: Einst Heimat dickschädeliger Raubritter weiterlesen