Schlagwort-Archive: Schloss verfällt

Lost Places: Zwei Interessenten für Schloss Tannenfeld?



Schloss Tannenfeld / Foto: Wikipedia/Lucas Friese/CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0
Schloss Tannenfeld / Foto: Wikipedia / Lucas Friese / Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0
Seit zehn Jahren sucht der Landkreis Altenburg nach einem Investor für das verfallende Schloss Tannenfeld, drei benachbarte Villen und einen 14,8 Hektar großen Park.

Nun sollen sich gleich zwei potentielle Käufer gemeldet haben, berichtet die Ostthüringer Zeitung. Der Landkreis mache aus der Sache bislang jedoch noch ein Geheimnis.

Der Kaufpreis für die einstige Psychiatrie-Fachklinik wäre ein Schnäppchen: Offenbar geht es um lediglich 270.000 Euro für die gesamte, denkmalgeschützte Anlage.

Lost Places: Zwei Interessenten für Schloss Tannenfeld? weiterlesen

Verfallendes Schloss Mainberg: Doku im Bayerischen Fernsehen


Schloss Mainberg verfällt / Foto: Wikipedia / antar2 / Public Domain
Schloss Mainberg verfällt / Foto: Wikipedia / antar2 / Public Domain
Unter den bayerischen Schlössern nimmt Mainberg bei Schweinfurt eine herausragende Stellung ein. Die prunkvolle Innenausstattung aus der Zeit des späten Historismus wird im Freistaat nur von den Königsschlössern übertroffen.

Was die Villa Hügel für Krupp in Essen, das war Mainberg für die Schweinfurter Industriellenfamilie Sachs.

Der als „Playboy“ und Jetsetter bekannte Gunter Sachs wurde 1932 hier geboren. Die Familie verkaufte das Schloss in den 1950er Jahren. Sachs selbst ließ das Schloss-Thema nicht mehr los: 1990 erwarb er das Schlosshotel Velden in Kärnten, besser bekannt als Drehort und Kulisse der RTL-Serie „Ein Schloss am Wörthersee„.

Es gab auch ein Mainberg vor den Sachs‘: Vor dem Ersten Weltkrieg betrieb der freireligiöse Prediger Dr. Johannes Müller in Mainberg ein Erholungsheim, das später in Schloss Elmau bei Garmisch seine Fortsetzung fand. Im 19. Jahrhundert hatte der Multi-Unternehmer Wilhelm Sattler auf Mainberg eine legendäre Kunstsammlung zusammengetragen.
Verfallendes Schloss Mainberg: Doku im Bayerischen Fernsehen weiterlesen

Schloss Burgliebenau verfällt

Burg / Schloss Burgliebenau verfällt / Foto: Wikipedia / Jwaller / CC-BY-SA 3.0
Burg / Schloss Burgliebenau verfällt / Foto: Wikipedia / Jwaller / CC-BY-SA 3.0
Schloss Burgliebenau; Das sieht nicht gut aus / Foto: Wikipedia / Randee / CC-BY-SA 3.0
Schloss Burgliebenau; Das sieht nicht gut aus / Foto: Wikipedia / Randee / CC-BY-SA 3.0

Viele alte Rittergüter östlich der Elbe erleiden zurzeit ein trauriges Schicksal. Findet sich kein Investor, verfällt die Bausubstanz, die Zweiter Weltkrieg und DDR übriggelassen haben, nach der Wende immer weiter. Ein Beispiel ist Burg Burgliebenau in Schkopau. Darüber berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.

Die ursprünglich als Wasserburg gegründete Anlage wurde 1356 erstmals im Besitz der Bischöfe und Herzöge von Merseburg urkundluch erwähnt. Im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts wurde der zweigeschossige Hauptbau neu errichtet und 1687, nach den Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges wieder aufgebaut.

Ortsbürgermeister Günter Merkel hofft, dass sich bald ein Investor findet, denn das Gemäuer an der Weißen Elster bröckelt. Seit Jahren wohnt hier niemand mehr, und auch der einst in der Burg beheimatete Kindergarten ist längst ausgezogen.

Vor einigen Jahren wollte schon mal ein finanzkräftiger Bauherr hier Wohnungen einrichten. Das Projekt scheiterte an zu hohen Fördergeld-Forderungen des Bauherrn. Das Problem: je länger es dauert, bis sich ein  Interessent findet, in desto schlechterem Zustand ist die Baustubstanz. Der örtliche Landrat plädiert bereits offen dazu, das historische Bauwerk „verfallen zu lassen“.

In klassischer Fall – ich fürchte für die Burg ist die Zeit bald abgelaufen. Ist das Dach erstmal kaputt, dauert es nicht mehr lange, bis auch das Mauerwerk Schaden nimmt. Sehr schade…

Weiterlesen:
Und hier geht’s zum Artikel von Michael Bertram in der Mitteldeutschen Zeitung: „Der Verfall der alten Burg




Reinhardsbrunn: Das Frustschloss der Denkmalpfleger



Schloss Reinhardsbrunn in Thüringen wird zum Alptraum für Denkmalschützer / Foto: Wikipedia/Michael Sander
Schloss Reinhardsbrunn in Thüringen wird zum Alptraum für Denkmalschützer / Foto: Wikipedia/Michael Sander/Lizenz: CC-BY-SA-3.0,2.5,2.0,1.0 / Foto oben: Burgerbe.de

Der Verfall von Schloss Reinhardsbrunn schreitet voran. Selbst für Thüringer Verhältnisse, wo hunderte Burgen und Schlösser stark reparaturbedürftig sind, ist der Fall skandalös.

Nach der Wende hatten zwei Hotelgruppen große Pläne mit der Anlage, die auf ein mittelalterliche Kloster zurückgeht. Sie kauften das Schloss von der Treuhand, um ein Luxushotel daraus zu machen.

Reinhardsbrunn: Das Frustschloss der Denkmalpfleger weiterlesen

Gunter-Sachs-Schloss Mainberg: Vorburg wohl nicht mehr zu retten



Schloss Mainberg / Foto:Wikipedia/Andy king50
Schloss Mainberg / Foto:Wikipedia/Andy king50/CC BY 3.0 DE

Das Geburtsschloss von Gunter Sachs verfällt bekanntlich, und die Besitzerin hat nach eigenen Angaben nicht die nötigen Mittel, den Prozess aufzuhalten, geschweige denn eine größere Sanierung zu starten.

Jetzt machte sich Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch ein Bild vom Schloss. Der Historiker Thomas Horling führte eine 15-köpfige Gruppe durch das Gebäude. Darüber berichtet die Main-Post.
Gunter-Sachs-Schloss Mainberg: Vorburg wohl nicht mehr zu retten weiterlesen