Schlagwort-Archive: Schlösser in Niedersachsen

Schloss Arensburg in Rinteln verfällt



Schloss Arensburg in Rinteln / Foto: Wikipedia / Axel Hindemith / CC-BY-SA 3.0
Schloss Arensburg in Rinteln / Foto: Wikipedia / Axel Hindemith / CC-BY-SA 3.0
Nach Angaben der Stadt Rinteln ist das Schloss Arensburg von fortschreitendem Verfall bedroht.

Laut Schaumburger Zeitung hat die Kommune der damaligen Schlossbesitzerin, einer Zahnärztin aus Münster, eine Liste mit Notreparaturen vorgelegt, die diese nun abarbeiten soll. Die Liste umfasst elf Punkte. Inzwischen hat das Schloss erneut einen neuen Besitzer – und die alten Probleme.

Es geht in erster Linie darum, das Eindringen von Wasser durch das Dach und schadhafte Fenster zu verhindern. Diverse Fenster sind nicht mehr dicht, drei Fensterflügel sogar komplett verschwunden. Im Schloss gibt es auch Vandalismusschäden.
Schloss Arensburg in Rinteln verfällt weiterlesen

Schloss Wrisbergholzen: Reichtum durch Fayance-Fliesen




Schloss Wrisbergholzen / Foto: Wikipedia / Axel Hindemith / CC-BY-SA 3.0
Schloss Wrisbergholzen / Foto: Wikipedia / Axel Hindemith / CC-BY-SA 3.0

Schloss und Park Wrisbergholzen um 1815 / gemeinfrei
Schloss und Park Wrisbergholzen um 1815 / gemeinfrei
Das Barockschloss Wrisbergholzen bei Hildesheim ist eine Dauerbaustelle. Gerade stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) weitere 25.000 Euro zur Verfügung – diesmal für die Restaurierung des westlichen Haupt- und nördlichen Seitenflügels.

Das Schloss an der Stelle einer Wasserburg aus der Renaissance entstand 1740 bis 1745 als dreiflügeliges Barockschloss für die Grafen von Götz-Wrisberg, die durch die Fliesen-Produktion ordentliche Erträge erwirtschafteten.
Schloss Wrisbergholzen: Reichtum durch Fayance-Fliesen weiterlesen

Schloss Marienburg: Bund gibt 250.000 Euro für Sanierung


Schloss Marienburg: Das beliebte Ausflugsziel ist 2014 um eine Attraktion reicher
Welfen-Schloss Marienburg: Beliebtes Ausflugsziel nahe Hannover / Fotos: Burgerbe.de

Romantische Hochzeitsmomente garantiert: Auch im Herbst ist Schloss Marienburg eine Augenweide. Foto: Burgerbe.de
Romantische Hochzeitsmomente garantiert: Auch im Herbst ist Schloss Marienburg eine Augenweide. Foto: Burgerbe.de
Die norddeutsche Tiefebene ist, wie der Name schon sagt, ziemlich flach. Auf einem der wenigen Hügel bei Hannover thront Schloss Marienburg. Doch diese Lage ist ein Problem, denn das Mauerwerk an der Südostflanke, das die zur Burg gehörenden Aufschüttungen einfriedet, muss saniert werden.

Das wird etwa eine halbe Million Euro kosten. Die Mauern des Welfenschlosses von 1857 müssen während der Bauarbeiten abgestützt werden. Und der Eigentümer, also das Haus Hannover mit Ernst-August an der Spitze, soll die Häfte der Kosten übernehmen.

Der Bund hat jetzt angekündigt, sich mit der anderen Hälfte, bis zu 250.000 Euro, an den Arbeiten beteiligen zu wollen.
Schloss Marienburg: Bund gibt 250.000 Euro für Sanierung weiterlesen

Revolverheld: Video-Dreh am Schloss Marienburg



Blick auf Schloss Marienburg: Schluss-Szene des Revolverheld-Videos "Lass und gehn" / Bild: Screenshot Youtube
Blick auf Schloss Marienburg: Schlussszene des Revolverheld-Videos „Lass uns gehen“ / Bild: Screenshot Youtube

Wenn es darum geht, Kinderträume ins Bild zu setzen, können Traumschlösser nie schaden. Das dachte sich vermutlich auch eine Hamburger Produktionsfirma bei den Dreharbeiten für das neue Musikvideo „Lass uns gehen“ von Revolverheld.

Das Märchenschloss der Schlussszene entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Schloss Marienburg bei Hannover.

Das Video zeigt einen Jungen, der bei einer öden Kostümparty in einer Reihenaussiedlung Reißaus nimmt („ich halte es hier nicht mehr aus / lass uns hier raus“). Und das zusammen mit einem Mädchen in Prinzessinnen-Outfit auf einem gemächlich daherzuckelnden Gaul. Die Hamburger Band taucht derweil in Form einer Marionetten-Combo auf.
Revolverheld: Video-Dreh am Schloss Marienburg weiterlesen

Northeimer Landsknechte belagern Schloss Erichsburg



Auf Schloss Erichsburg krachen am letzten Augustwochenende die Kanonen / Foto: Veranstalter
Auf Schloss Erichsburg krachen am letzten Augustwochenende die Kanonen / Foto: Veranstalter

Es ist die Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Ein Haufen Landsknechte ist auf der Suche nach Beute vor der abgelegenen Erichsburg in Dassel aufgetaucht und lechzt nach Plünderung. Raub, Mord und Brandschatzen sind ihr Geschäft. Steuerfrei, versteht sich.

Doch das niedersächsische Renaissance-Burgschloss wird von einer handvoll entschlossener Artilleristen zäh verteidigt. Den Angreifern fliegen bald die Kanonenkugeln nur so um die Ohren.

Wie das Duell ausgeht, kann sich jeder Interessierte am 23./24. August auf Schloss Erichsburg bei Einbeck ansehen. Titel der Veranstaltung: „Marodierender Landsknechtshaufen belagert die Erichsburg“: Reenactment aus der Zeit zwischen 1618 und 1648.
Northeimer Landsknechte belagern Schloss Erichsburg weiterlesen