Schlagwort-Archive: Schlossverkauf

Schloss Ebersdorf: Vom Kreistag in Geheimsitzung verscherbelt


Schloss Ebersdorf, Südseite / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA 3.0
Schloss Ebersdorf, Südseite / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA 3.0
Geht es nach dem Kreistag des Kreises Saale-Orla, dann ist die Zukunft des leer stehenden Schlosses Ebersdorf in Saalburg-Ebersdorf (Thüringen) vorerst Geheimsache.

Wie die Ostthüringer Zeitung berichtet, hat der Kreistag in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, die einstige reuss’sche Residenz mit ihrem Park und 120 Zimmern für einen eher symbolischen Preis von 100.000 Euro an einen unbekannten Investor zu verkaufen.

Die Entscheidung hat ein Geschmäckle, da der Kreistag zuvor nach OTZ-Information ein Kaufangebot von 160.000 Euro des Vereins „Zukunft für Schloss Ebersdorf“ abgelehnt hat. Wieso der Kreistag das 60 Prozent höhere Kaufangebot nicht nutzt, ist unbekannt. Schloss Ebersdorf: Vom Kreistag in Geheimsitzung verscherbelt weiterlesen

Wie lief der Verkauf von Schloss Schengen an Regus?



Der alte Turm von Schloss Schengen / Foto: gemeinfrei / Foto oben: Wikipedia / Cornischong / CC-BY-SA 3.0
Der alte Turm von Schloss Schengen / Foto: gemeinfrei / Foto oben: Wikipedia / Cornischong / CC-BY-SA 3.0
Es war eine Angelegenheit, die Wellen bis in den Vatikan schlug: Die Kongregation der Schwestern der Heiligen Elisabeth hat ihr Schloss Schengen in Luxemburg jetzt zu Geld gemacht.

Für elf Millionen Euro verkaufte der Orden die Denkmalimmobilie an die Firma Regus.

Regus vermietet Büro- und Konferenzräume und will das Schlosshotel nun als Seminar- und Konferenzentrum betreiben. Das meldet „Die Welt“.

Der Verkauf musste vom Vatikan und dem Erzbischof von Luxemburg genehmigt werden.
Wie lief der Verkauf von Schloss Schengen an Regus? weiterlesen

Schloss Stamsried für 172.000 Euro zwangsversteigert



Versteigerung: Schloss Stamsried wechselte den Besitzer / Foto: Wikipedia/Schmid Marco, Thanried
Versteigerung: Schloss Stamsried wechselte den Besitzer / Foto: Wikipedia/Schmid Marco, Thanried/CC BY-SA 3.0
Ein Regensburger hat bei einer Zwangsversteigerung das Barockschloss Stamsried in der Oberpfalz erworben. Sein Gebot für die Denkmalimmobilie betrug 171.777 Euro. Davon berichtet die Mittelbayerische Zeitung.

Kein schlechtes Geschäft: Den Verkehrswert gibt das Gericht mit 290.000 Euro an. Der Besitz umfasst ca. 1.527 Quadratmeter Nutzfläche mit einem Brauereigebäude und Nebenbauten. Insgesamt ist das Grundstück 18.833 Quadratmeter groß.

Ein Schloss entstand hier im 12. Jahrhundert. Das heutige Gebäude wurde im 17. Jahrhundert um einen mittelalterlichen Kern errichtet. Nach dem Krieg kam ein Brauereigebäude hinzu. Die Bockbierfeste im Stamsrieder Schloss sollen legendär gewesen sein.
Schloss Stamsried für 172.000 Euro zwangsversteigert weiterlesen