Schlagwort-Archive: Droste zu Senden

Schloss Senden: Wie ein Münsterländer Wasserschloss verfiel (Archiv)



Schloss Senden in Senden im Kreis Coesfeld
Schloss Senden in der Gemeinde Senden im Kreis Coesfeld
Verlassene Schlösser, die noch im Verfall von der einstigen Pracht ihrer lange verflossenen fürstlichen Bewohner künden, erwartet man eigentlich eher auf dem Gebiet der ehemaligen DDR.

Im geschichtsbewussten, wohlhabenden Münsterland sollte eigentlich kein Platz für verrammelte historische Säle, blinde Scheiben und vor sich hin rottende Bausubstanz aus der Feudalzeit sein. (Dieser Artikel über den Verfall von Schloss Senden gibt den Stand von 2014 wieder und ist nicht mehr aktuell. Eine Aktion zur Rettung des Schlosses läuft)
Schloss Senden: Wie ein Münsterländer Wasserschloss verfiel (Archiv) weiterlesen

Schloss Senden: Ein Wasserschloss wird entrümpelt




Wasserschloss Senden im Münsterland / Foto: Wikipedia/ Ralf Conrad/CC-BY-2.0
Wasserschloss Senden im Münsterland / Foto: Wikipedia / Ralf Conrad / CC-BY-2.0

Schloss Senden um 1860 / Sammlung Duncker / Urheberrecht abgelaufen
Schloss Senden um 1860 / Sammlung Duncker / Urheberrecht abgelaufen
Schloss Senden war bis zum Ende der 1990er Jahre ein renommiertes Hotel: Hier konnte man in der Kulisse eines münsterländischen Wasserschlosses edel schlafen und dinieren – und die eine oder andere D-Mark im angegliederten Spielcasino lassen. Doch nach einem Dachstuhlbrand und dem Tod des Inhabers Ewald Funnemann und seiner Frau steht das Schloss leer.

Seit 2007 setzt sich die Initiative Schloss Senden für Erhalt und Sanierung der historischen Immobilie ein. Sie „will die konzeptionellen und planerischen Voraussetzungen für den Kauf des Schlosses durch die Gemeinde Senden schaffen“, wie es auf der Homepage der Initiative heißt.

Ziel soll es sein, das Schloss für die Bevölkerung offen zu halten und es kulturell, touristisch und gastronomisch zu nutzen.
Schloss Senden: Ein Wasserschloss wird entrümpelt weiterlesen