Burg Dattenfeld / Foto: Wikipedia / Wolkenkratzer / CC-BY-SA 4.0

Unternehmer kauft Burg Dattenfeld in Windeck

Burg Dattenfeld auf einem Foto von 1921 / Foto: gemeinfrei / Foto oben:  Wikipedia / Wolkenkratzer / CC-BY-SA 4.0
Burg Dattenfeld auf einem Foto von 1921 / Foto: gemeinfrei / Foto oben: Wikipedia / Wolkenkratzer / CC-BY-SA 4.0

Besitzerwechsel auf Burg Dattenfeld in Windeck-Dattenfeld: Der Firmenchef und Restaurant-Betreiber Axel Schönfelder aus Sankt Augustin hat das historische Gebäude mit 600 Quadratmetern Wohnfläche gekauft. Das meldet der Rhein-Sieg-Anzeiger. Verkäufer ist der 69-jährige Franz-Josef Wernze.

Über den Kaufpreis verlautete nichts. Zuletzt wurde die Burg mit ihrem mehr als 6000 Quadratmeter großen Gelände im Internet für rund eine Million Euro offeriert.

Schönfelder gehört das Troisdorfer Restaurant „Elements of Taste“. Er möchte die Burg für Seminare und Veranstaltungen wie Hochzeits- und Firmenfeiern mit Catering öffnen.


Aktuell kann man im Trauzimmer auf Burg Dattenfeld bereits standesamtlich heiraten. Das soll auch so bleiben.

Gegenüber der Zeitung dachte Schönfelder auch über Übernachtungsmöglichkeiten nach.

Die Zeitung zitiert Schönfelder mit dem Satz: „Ich möchte vielen Menschen Freude machen. Das wichtigste für mich ist, die Burg zu erhalten!“. Im April soll es mit öffentlichen Veranstaltungen losgehen. Denkbar wären Handwerker- oder Adventsmärkte.

Die heute so verspielt-mittelalterlich wirkende Burg im beschaulichen Windecker Ländchen ist kurioserweise aus einem Pfarrhaus hervorgegangen. Während der ersten Jahre des Dreißigjährigen Krieges (zwischen 1619 und 1629) ließ Pfarrer Johann Robens den quadratischen Kern der Anlage bauen. Die Wetterfahne der Burg zeigt daher das Jahr 1629.

Anzeige

Durch Umbauten unter den meist adeligen Besitzern (Graf Kurtzrock-Wellingsbüttel, Freiherr von Leonhart, Freiherr von Canstein) und die türmchenbesetzte Außenmauer wirkt die Anlage wie ein repräsentativer Herrensitz.

Die Burg im gut 2500 Einwohner starken Dattenfeld zwischen Westerwald und Bergischem Land ist nur im Rahmen von Trauungen zugänglich. In der Nähe steht noch eine weitere Burg: Die Ruine der Burg Windeck, erstmals erwähnt im 12. Jahrhundert.

Weiterlesen:
Harald Röhrig schreibt im Rhein-Sieg-Anzeiger (einer Lokalausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers: „Burg Dattenfeld hat neuen Besitzer – das ist sein Plan



Kommentar verfassen