Schlagwort-Archive: ZDF

Drehort Burg Kriebstein als Papstpalast von Avignon



Sachsens Vorzeige-Burg: Burg Kriebstein / Foto: Burgerbe.de
Burg Kriebstein wird im ZDF Sitz von Papst Clemens VI. / Foto: Burgerbe.de
An Pfingstmontag 2014 erfreut das ZDF seine weitgehend in die Jahre gekommene Zuschauerschaft um 18.15 Uhr mit der Doku „Die Kirche und das Geld“. Die Produktionsfirma Ifage („Terra X: Tatort Peru“) fuhr dazu an die entscheidenden Plätze der Papstgeschichte.

Gedreht wurden Szenen für den 45-Minuten-Steifen in Rom und Avignon (eines Tages bin ich auf die Doku „Das ZDF und das Geld“ gespannt. Drehorte Mainz/Berlin/Barbados).

Nun passierte in Frankreich etwas, was das Allmachtsgefühl der Sender-Oberen doch arg angekratzt haben dürfte: Die deutschen Schauspieler konnten im Papstpalast (inzwischen Museum mit Papstwein-Verkauf) ihre Sprüche nicht aufsagen. Es gab keine Drehgenehmigung für die Innenräume.

Quelle Affront! Was früher ein Kriegsgrund gewesen wäre, führt heute zur Improvisation – und einem Termin in Sachsen.

Drehort Burg Kriebstein als Papstpalast von Avignon weiterlesen

Millionen-Diebstahl auf Schloss Ricklingen: „Aktenzeichen XY“ ermittelt



Einbruch in Schloss Ricklingen: diese Bilder schoss eine Videokamera / Bild: Polizei
Einbruch in Schloss Ricklingen: diese Bilder schoss eine Videokamera / Bild: Polizei Hannover

Unbekannte Täter sind am 4. November 2012, zwischen 2.15 und 4.25 Uhr, in das privat genutzte Schloss Ricklingen bei Garbsen in der Nähe von Hannover eingebrochen. Die Täter erbeuteten Gegenstände im Wert von insgesamt 1,3 Millionen Euro. Der Einbruch war dem Team von „Aktenzeichen XY Ungelöst“ einen Beitrag wert.

Die Ausstrahlung im ZDF trägt nun offenbar Früchte. Nach der Sendung am Mittwochabend gingen bei den Fahndern 50 Hinweise von Zuschauern ein. Das meldet die Neu Presse. Darunter befanden sich „zehn interessante Hinweise auf die mutmaßlichen Täter, das mögliche Tatfahrzeug und den erbeuteten Schmuck“, teilte die Polizei mit.

Der 58-jährige Hausbesitzer hatte das Gebäude am 31. Oktober 2012 verlassen und bei seiner Rückkehr am 4. November den Einbruch bemerkt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln einer Terrassentür in das Anwesen eingedrungen waren.

Hier durchsuchten sie diverse Räume und entwendeten Gegenstände (Geld, Schmuck, Uhren, Goldmünzen, Silberbarren und Antiquitäten) im Gesamtwert der oben erwähnten circa 1,3 Millionen Euro. Drei maskierte Einbrecher wurden während der Tat von einer Videokamera aufgenommen.

In diesem Zusammenhang stellt die Polizei folgende Fragen:

Wer kann Hinweise zu den abgebildeten Personen geben?
Wer hat in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen gemacht?
Wem wurden die abgebildeten Gegenstände nach der Tat angeboten?

Bilder der Beute und Screenshots aus der Aufzeichnung der Überwachungskamera zeigt die Polizei hier.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

Der Artikel aus der Neuen Presse steht hier: „Einbruch in Schloss Ricklingen: XY-Sendung hilft
Millionen-Diebstahl auf Schloss Ricklingen: „Aktenzeichen XY“ ermittelt weiterlesen

Frontal 21 stoppt Brücken-Bau vor Burg Kriebstein



Sachsens Vorzeige-Burg: Burg Kriebstein / Foto: Burgerbe.de
Sachsens Vorzeige-Burg: Burg Kriebstein / Foto: Burgerbe.de

Für 13 Millionen Euro wollte das Land Sachsen eine Brücke über das Zschopautal bauen, genau vor der historischen Burg Kriebstein – obwohl kaum Autos die Strecke nutzen und Denkmalschützer empört aufschrieen.

Die Autos wären auf Dachhöhe der Burg gefahren, gerade mal 100 Meter entfernt.

Einem Beitrag des ZDF-Magazins Frontal 21 in Kombination mit Bürgerprotesten ist es zu danken, dass die Bürokraten von ihrem Schildbürgerstreich abließen und sich neue Felder für ihr unseliges Wirken suchen mussten (die Brücke hätte natürlich über Fördergelder finanziert werden sollen…).

Nach Ausstrahlung des Beitrags im Mai 2008 – ich habe ihn zufällig gesehen und mich schrecklich geärgert -, teilte die sächsische Landesregierung im Oktober mit, auf den Bau verzichten zu wollen.

Mal sehen, was ihnen als nächstes einfällt. Mit problematischen Brücken kennt man sich in Sachsen ja aus, man denke nur an den Ärger mit der neuen Dresdner Elbbrücke…
Frontal 21 stoppt Brücken-Bau vor Burg Kriebstein weiterlesen