Schlagwort-Archiv: Zerstörungen Syrien

Palmyra: Bilder zeigen von Daesh gesprengten Baaltempel

Die Terrormiliz Daesh („IS“) hat ihre Drohung wahr gemacht und zwei Tempel in der Welterbestätte Palmyra gesprengt. Bilder zeigen an Stelle des am 30. August 2015 zerstörten Baaltempels einen langgestreckten Haufen Schutt.

Lediglich das Tempelportal, das keine direkte Verbindung zum Tempel hat, ist stehen geblieben. Von den nach ersten Berichten angeblich noch stehenden Außenmauern ist nichts mehr zu sehen.
Palmyra: Bilder zeigen von Daesh gesprengten Baaltempel weiterlesen

Daesh sprengt Baaltempel in Welterbestätte Palmyra

Palmyra: Säulenreihe vor dem Baaltempel
Palmyra: Säulenreihe vor dem Baaltempel / Fotos: Burgerbe.de

Nach der Sprengung des Baalschamin-Tempels hat die Daesh-Terrormiliz nun auch den bekannteren Baaltempel in Palmyra durch eine Sprengung schwer beschädigt.

Nach den Meldungen wurde der Tempel bis auf einige Außenmauern zerstört. Vielen Medien hatten die Tempel verwechselt und die Sprengung der erheblich größeren Anlage so bereits vorweggenommen.

Der gut erhaltene Baal-Tempel mit üppigen 200 Metern Seitenlänge war eine der wichigsten Attraktionen in der archäologischen Zone von Palmyra, einer Unseco-Welterbestätte. Der IS hatte nach der überraschenden Eroberung von Palmyra durch die Dschihadisten im Mai 2015 mehrfach mit der Sprengung gedroht.
Daesh sprengt Baaltempel in Welterbestätte Palmyra weiterlesen

Bürgerkrieg in Syrien: Schlacht im Weltkulturerbe Aleppo

Neben der humanitären Tragödie drohen in Syrien Kulturschätze aus den Anfangstagen der Zivilisation verlorenzugehen. Wiederholt sich die irakische Katastrophe?

Von einer kleinen Teestube auf Aleppos Zitadelle hatte man in Friedenszeiten einen phänomenalen Blick über das staubig-hellbraune Häusermeer der 1,7-Millionen-Stadt. 60 Meter tiefer, in respektvollem Abstand vom steilen Burgberg, erstreckt sich einer der größten Basare der arabischen Welt.

Schätzungsweise zwölf Kilometer überdachte, verwinkelte Ladenstraßen voller feilschender, werkelender oder einfach nur dösender Händler: der größte Souq des Nahen Ostens.

Die schon in Friedenszeiten von Zerfall bedrohte Altstadt und die Zitadelle stehen unter Welterbe-Schutz. Darauf nimmt zurzeit niemand Rücksicht: Die Schlacht um die Welterbestätte ist voll entbrannt, die alte Festung ist ein Stützpunkt des Regimes, die Altstadt ist in der Hand der Rebellen.

Bürgerkrieg in Syrien: Schlacht im Weltkulturerbe Aleppo weiterlesen