Schlagwort-Archiv: Veldenstein Festival

Burg Veldensteiner Festival 2015 abgesagt

Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0
Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0

2013 fiel das Burg Veldensteiner Festival nach einem Felssturz aus. In diesem Jahr kann es erneut nicht stattfinden. Grund ist laut der Veranstalter die Langsamkeit der bayerischen Behörden.

Erst im Spätherbst 2014 hätten diese Grünes Licht für eine erneute Durchführung des Festivals gegeben. Zu diesem Zeitpunkt seien die in Frage kommenden Künstler (aus den Bereichen, Mittelalter-Folk etc.) aber für das anvisierte Datum schon alle anderweitig verplant gewesen, teilten die Organisatoren mit.
Burg Veldensteiner Festival 2015 abgesagt weiterlesen

Burg Veldensteiner Festival findet 2014 statt


Ort des Felsabgangs: Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz / Foto: Wikipedia/Xocolatl
Ort des Felsabgangs: Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz / Foto: Public Domain

Ein spektakulärer Felssturz am Hang von Burg Veldenstein bei Neuhaus an der Pegnitz hat das Veldensteiner Festival im August 2013 verhindert. Nun soll das Konzert auf der fränkischen Burg am Freitag/Samstag, 25./26. Juli, nachgeholt werden.

Am Freitag spielt die Ramstein-Coverband Stahlzeit. Am Samstag sind Eisbrecher (Top-Act des diesjährigen Amphi-Festivals), Eluveitie, Mono Inc, Stahlmann, Rabenschrey und Maerzfeld dabei. Für 2013 gekaufte Tickets bleiben gültig.

Karten kosten 22 Euro für Stahlzeit und 42 Euro für Eisbrecher & Co (jeweils plus VVK-Gebühr). Kinder bis zwölf Jahre kommen umsonst rein. Online buchen kann man hier.
Burg Veldensteiner Festival findet 2014 statt weiterlesen

Burg Veldenstein in Franken: Gefahr weiterer Felsstürze

Ort des Felsabgangs: Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz / Foto: Wikipedia/Xocolatl
Ort des Felsabgangs: Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz / Foto: Wikipedia/Xocolatl

Nach dem Absturz von 300 Tonnen Felsgestein und Teilen der Mauer von Burg Veldenstein (Neuhaus an der Pegnitz/Franken) drohen weitere Felsstürze. 17 evakuierte Anwohner dürfen noch nicht in ihre Häuser zurück. Ein 20 Tonnen schwerer Brocken ist locker und droht den Hang herunterzustürzen. Er soll nun mit einem Spezialkran entfernt werden. Häuser wurden bereits mit einer Sandsackbarrikade geschützt.

Dass sich der Stein bewegt, kommte das Technische Hilfswerk mit Hilde eines Lasermessgeräts feststellen, das auf kleinste Verschiebungen im Hang reagiert. So sollen die Anwohner rechtzeitig vor weiteren Gerölllawinen gewarnt werden.

Burg Veldenstein in Franken: Gefahr weiterer Felsstürze weiterlesen