Schlagwort-Archiv: Unterfranken

Ungeklärte Todesfälle auf Schloss Gleusdorf

Schloss Gleusdorf / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Dark Avenger / CC-BY-SA 3.0
Schloss Gleusdorf / Foto (und Foto oben): Wikipedia / Dark Avenger / CC-BY-SA 3.0

Mehrere ungeklärte Todesfälle in der Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf sorgen für Aufregung in Unterfranken.

Die Staatsanwaltschaft Bamberg hat nach dem Tod eines Senioren Haftbefehle gegen die Geschäftsführerin des Heims und den Pflegedienstleiter wegen des Verdachts auf Totschlag beantragt. Das meldet der Bayerische Rundfunk.

Insgesamt prüft die Staatsanwaltschaft laut „inFranken.de“ fünf ungeklärte Todesfälle. Die Haftbefehle beziehen sich auf den Tod eines Bewohners, der zuvor gestürzt war.

Ungeklärte Todesfälle auf Schloss Gleusdorf weiterlesen

Riskantes Geschäft: 1400-Einwohner-Ort kauft Schloss Oberschwarzach

Die Kirche will das Echter-Schloss (Schloss Oberschwarzach) unbedingt loswerden. Foto: Wikipedia / Settembrini / CC-BY-SA 3.0
Die Kirche will das Echter-Schloss (Schloss Oberschwarzach) unbedingt loswerden. Foto: Wikipedia / Settembrini / CC-BY-SA 3.0

Der Gemeinderat von Oberschwarzach bei Schweinfurt hat sich auf ein riskantes Geschäft mit der katholischen Kirche eingelassen. Der 1400-Einwohner-Flecken will der Kirche das renovierungsbedürftige Echter-Schloss Oberschwarzach abkaufen und den dreistöckigen Renaissancebau selbst sanieren.

Die Politiker glauben den Versicherungen aus der Verwaltung, dass ihnen üppige Fördergelder gewährt werden – sie rechnen ernsthaft damit, 95 Prozent der Sanierungssumme aus diversen Quellen erstattet bekommen. Der Kaufpreis wurde noch nicht bekannt.

Der Protest von 63 Bürgern wurde von der Mehrheit ignoriert. Die Oberschwarzacher hatten vor den finanziellen Folgen gewarnt und fragen, warum die Kirche denn nicht in der Lage ist, ihre eigene Immobilie denkmalgerecht zu sanieren.
Riskantes Geschäft: 1400-Einwohner-Ort kauft Schloss Oberschwarzach weiterlesen

Brand auf Schloss Hallburg verwüstet Restaurant

Ein Feuer hat in der Nacht zu Pfingstmontag das bekannte Weinrestaurant auf Schloss Hallburg bei Volkach (Unterfranken) verwüstet. 170 Feuerwehrleute kämpften gegen den Brand.

Durch den massiven Feuerwehreinsatz konnte gerade noch verhindert werden, dass die Flammen auf den Dachstuhl der einstigen Burg übergreifen. Das hätte wohl das Ende des historischen Gebäudes hoch über der Volkacher Mainschleife bedeutet.

Die Brandursache ist noch nicht klar. Das Feuer war um 6 Uhr Früh von einer Reinigungskraft entdeckt worden. Zu diesem Zeitpunkt stand die Küche bereits in Flammen. Das Erdgeschoss war verqualmt (Foto: Wikipedia / Monandowitsch / CC-BY-SA 3.0).
Brand auf Schloss Hallburg verwüstet Restaurant weiterlesen

Schloss Ebelsbach kostet 330.000 Euro: Verkauf nur an mehrfache Millionäre

Renaissance-Schmuckstück: Schloss Ebelsbach vor dem Brand / Foto: Wikipedia / Ermell / CC-BY-SA 3.0 / Oben ein Bild nach dem Feuer / Foto: Wikipedia / Tilman2007 / CC-BY-SA 3.0
Renaissance-Schmuckstück: Schloss Ebelsbach vor dem Brand / Foto: Wikipedia / Ermell / CC-BY-SA 3.0 / Oben ein Bild nach dem Feuer / Foto: Wikipedia / Tilman2007 / CC-BY-SA 3.0

Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei Schloss Ebelsbach in Unterfranken: Der vom Gericht als sogenannter Nachtragsliquidator eingesetzte Würzburger Anwalt David Herzog hat das schwer ramponierte Renaissanceschloss für 330.000 Euro zum Verkauf freigegeben. Gleichzeitig laufen Notsicherungen des Landkreises für 50.000 Euro an. Das meldet der Bayerische Rundfunk.

Damit keine windigen Geschäftsleute ohne Plan das Schloss erwerben, muss der Käufer ein Vermögen von zwölf Millionen Euro und ein stimmiges Nutzungskonzept vorweisen.

Die Zwölf-Millionen-Klausel dürfte den Kreis potentieller Käufer auf Schönheitskliniken, Softwaremillionäre, Oligarchen, Scheichs und Fifa-Funktionäre einschränken.
Schloss Ebelsbach kostet 330.000 Euro: Verkauf nur an mehrfache Millionäre weiterlesen

Schloss Ebelsbach: Notsicherung nach Brandstiftung

Renaissance-Schmuckstück: Schloss Ebelsbach vor dem Brand / Foto: Wikipedia / Ermell / CC-BY-SA 3.0 / Oben ein Bild nach dem Feuer / Foto: Wikipedia / Tilman2007 / CC-BY-SA 3.0
Renaissance-Schmuckstück: Schloss Ebelsbach vor dem Brand / Foto: Wikipedia / Ermell / CC-BY-SA 3.0 / Oben ein Bild nach dem Feuer / Foto: Wikipedia / Tilman2007 / CC-BY-SA 3.0

Dank einer Ausnahmeregelung konnte ein amtlich bestellter Anwalt die Kontrolle über das verfallende Schloss Ebelsbach übernehmen. Nun laufen dringend nötige Notsicherungen an.

Rückblende: In der Nacht zum 10. September 2009 legten ein oder mehrere Täter im Hauptgebäude des gut erhaltenen Renaissanceschlosses Ebelsbach Feuer. Die Flammen fraßen sich durch das trockene Holz des Dachstuhls, der weitgehend ausbrannte.
Schloss Ebelsbach: Notsicherung nach Brandstiftung weiterlesen