Schlagwort-Archiv: Thomas Müntzer

Burg Scharfenstein: Nächste Sanierungs-Runde


Burg Scharfenstein (Kernburg) Foto: Wikipedia / MacElch (Rainer Kunze) / CC-BY-3.0
Burg Scharfenstein (Kernburg) Foto: Wikipedia / MacElch (Rainer Kunze) / CC-BY-3.0

Seit inzwischen acht Jahren läuft die Sanierung von Burg Scharfenstein im Eichsfeld. Nun geht sie in eine neue Runde: Ostflügel und Gewölbekeller werden saniert, und eine Lücke im Südwestflügel wird durch einen Bau mit Aufzug geschlossen.

Dabei wurde gerade der Stumpf des alten Bergfrieds entdeckt. Sein Keller soll jetzt geöffnet werden. Das meldet die Thüringer Allgemeine.

Bezahlt wird das Ganze durch Mittel der Stadt Leinefelde-Worbis und durch Fördergelder.

Die Burg stammt ursprünglich von 1209. Zur Nemesis der Anlage entwickelte sich der Prediger Heinrich Pfeiffer. Er trommelte in umliegenden Dörfern und unter der bis heute erhaltenen Linde auf der Burg für die Lehren Martin Luthers. Und das ziemlich erfolgreich.
Burg Scharfenstein: Nächste Sanierungs-Runde weiterlesen

Wasserburg Heldrungen: Paddeln im Burggraben


Wasserburg Heldrungen in der Panorama-Sicht / Fotos: Burgerbe.de
Wasserburg Heldrungen in der Panorama-Sicht / Fotos: Burgerbe.de

Auf einer Liste der schönsten deutschen Jugendherbergen würde die Wasserburg Heldrungen (Kyffhäuserkreis) ganz weit oben stehen. Eine trutzige Burganlage mit breitem Wassergraben, die gleichzeitig Renaissanceschloss ist – mit viel Rasen und freiem Land drumherum.

Ich bin zu Pfingsten 2014 mal vorbeigefahren und war gleich begeistert: Speziell von der Möglichkeit, im Burggraben Paddelbötchen auszuleihen. Bei Familien kommt das extrem gut an. Papi kann mal beweisen, was er für ein Seemann ist, und hinterher leihen sich die Jungs das Boot aus und schippern bis in die entlegenste Ecke (es gibt auch Brücken zu unterfahren).
Wasserburg Heldrungen: Paddeln im Burggraben weiterlesen

Burg und Schloss Allstedt: Wo Thomas Müntzer die Neuzeit herbeipredigte

Abendstimmung auf Schloss Allstedt
Abendstimmung auf Schloss Allstedt / Fotos: Burgerbe.de

Der 13. Juli 1524 war ein warmer Tag auf Burg Allstedt, der die Welt verändern sollte. Der künftige sächsische Kurfürst Johann und sein Sohn und späterer Nachfolger Johann Friedrich hatten sich in der Schlosskapelle eingefunden, um die neuen Ideen des dortigen Pfarrers auf sich wirken zu lassen: Der Prediger war ein Feuerkopf namens Thomas Münzer, der in Allstedt ein „Gegenwittenberg“ aufbauen wollte.
Burg und Schloss Allstedt: Wo Thomas Müntzer die Neuzeit herbeipredigte weiterlesen