Schlagwort-Archiv: Spuk

Königin Silvia: Auf Schloss Drottningholm spukt’s

Hört Geister: Königin Silvia / Foto:  Frankie Fouganthin derivative work: Elinnea / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben:
Hört Geister: Königin Silvia / Foto: Frankie Fouganthin derivative work: Elinnea / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben von Schloss Drottningholm: Holger Ellgaard / CC-BY-SA 3.0

Die Probleme der schwedischen Monarchin müsste man haben: Königin Silvia hat in einer TV-Doku des Senders pSVT moniert, dass sie auf Schloss Drottningholm nie allein sei. Das läge allerdings nicht an den allgegenwärtigen Leibwächtern der Königsfamilie, sondern an schwedischen Schlossgeistern.

„Sie sind alle sehr freundlich“, betont die deutschstämmige Gattin von König Carl-Gustaf und ergänzt: „Es ist sehr aufregend. Aber man hat keine Angst“.

Prinzessin Christina, die Schwester des Monarchen, stimmt der Königin eifrig zu: „In diesem Haus steckt viel Energie. Häuser wie dieses waren über die Jahrhunderte angefüllt mit vielen Menschen. Was bleibt, ist die Energie“, erzählt die Prinzessin.
Königin Silvia: Auf Schloss Drottningholm spukt’s weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Abergeldie Castle droht nach Ufer-Abbruch einzustürzen


Abergeldie Castle in besseren Tagen / Foto: Wikipedia / Peter Gordon / CC-BY-SA 2.0 / Foto oben: Screenshot Youtube
Abergeldie Castle in besseren Tagen / Foto: Wikipedia / Peter Gordon / CC-BY-SA 2.0 / Foto oben: Screenshot Youtube

Angst um das 465 Jahre alte Abergeldie Castle: Nach lang anhaltenden Regenfällen hat der dramatisch angeschwollene schottische Highland-Fluss Dee ein 20 Meter breites Stück Steilufer direkt am Schloss weggerissen.

Der vierstöckige, 465 Jahre alte Wohnturm droht unterspült zu werden und einzustürzen. Ein massives Fundament, das die Standfestigkeit sichern würde, ist nicht vorhanden – es gibt lediglich einen Keller.

Das gut erhaltene Schloss wurde geräumt. Sicherungsarbeiten sind angelaufen.
Abergeldie Castle droht nach Ufer-Abbruch einzustürzen weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schloss Friedberg: Stadt bestellt Feng-Shui gegen Spuk

Das Wittelsbacher Schloss in Friedberg: Ein Ort voller negativer Energien? Foto: Wikipedia / Franzfoto / Bearbeitung von mir / CC-BY-SA 3.0
Das Wittelsbacher Schloss in Friedberg: Ein Ort voller negativer Energien? Foto: Wikipedia / Franzfoto / Bearbeitung von mir / CC-BY-SA 3.0

Der Streit um die Zukunft des Wittelsbacher Schlosses in Friedberg ist um eine kuriose Volte reicher: Die Stadt Friedberg hat jetzt eine Feng-Shui-Beraterin beauftragt, Ratschläge gegen „negative Kräfte“ im Schloss auszuarbeiten. Das schreibt zumindest die Augsburger Allgemeine.

Landläufig nennt man dieses Phänomen, das jetzt mit reichlich bayerischen Steuergeldern bekämpft werden soll, Spuk.
Schloss Friedberg: Stadt bestellt Feng-Shui gegen Spuk weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Spukschloss Mutzschen steht zum Verkauf


Schloss Mutzschen erreicht man über eine Brücke / Foto: Wikipedia / Stephan Komp / CC-BY-SA 3.0
Schloss Mutzschen erreicht man über eine Brücke / Foto: Wikipedia / Stephan Komp / CC-BY-SA 3.0

(Update April 2015: Es gibt eine Interessentin für Schloss Mutzschen, die ein Biker-Hotel plant)
Sachsen ist immer wieder für eine Überraschung gut. Jetzt ist ein echtes Spukschloss auf dem Markt (für 350.000 Euro): Das barocke Schloss Mutzschen bei Leipzig mitsamt 57.000 Quadratmeter großem Grundstück.

Das dort zuständige Gespenst weist Ähnlichkeiten mit dem von Langspielplatten bekannten Hui Buh auf. Es verkleidet sich gern und sitzt am liebsten in der Küche nahe des Ofens, wo es sich lautstark beschwert und beim Verlassen des Raums die Türe knallt.

Normalerweise trägt es dazu das in seiner Branche übliche Weiß, zu besonderen Anlässen wurde es aber auch schon mit Trauerschleier gesichtet. Einen Pfarrer soll es mal mit Hilfe eines Elefantenrüssels durchs Schloss gejagt haben…
Spukschloss Mutzschen steht zum Verkauf weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Blutflecken in Burgen: Mythen und Mordsgeschichten


Auf vielen Burgen und Schlösser gibt es Geschichten von geheimnisvollen Blutflecken, die sich nicht entfernen lassen... Bild: Burgerbe.de
Auf vielen Burgen und Schlösser gibt es Geschichten von geheimnisvollen Blutflecken, die sich nicht entfernen lassen… Bild: Burgerbe.de

Der Geist von Canterville hatte es nicht leicht: Zu seinen Pflichten als verfluchtes Gespenst gehörte es, einen „unauslöschlichen Blutfleck“ zu pflegen. Und zwar just an der Stelle neben dem Kamin, wo der Brite 1575 seine nervende Gattin Lady Eleanore von Canterville gemäuchelt hatte.
Blutflecken in Burgen: Mythen und Mordsgeschichten weiterlesen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail