Schlagwort-Archiv: Sommerpalais Greiz

Thüringens Schlösserstiftung startet Flutspenden-Aktion für Sommerpalais und Park Greiz

Das Sommerpalais von Schloss Greiz vor der Flutkatastrophe / Foto: Wikipedia/Michael Sander/CC-BY-SA-3.0-migrated
Das Sommerpalais von Schloss Greiz vor der Flutkatastrophe / Foto: Wikipedia/Michael Sander/ CC BY 3.0

Die „Jahrhundertflut“ 2013 hat den klassizistischen Park Mitteldeutschlands mit seinem Sommerpalais in „katastrophaler Dimension“ getroffen. So sieht es zumindest die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Die Schäden am Sommerpalais und im Park Greiz sind so gewaltig, dass man auf jede Hilfe angewiesen ist. Die Stiftung ruft daher zu einer Spendenaktion auf.

„Rettet unser Schloss des Jahres – das Sommerpalais und den Park Greiz!“ 2,6 Millionen Euro sind nach ersten Schätzungen notwendig, um das gerade erst 2011 fertig sanierte Sommerpalais und den just 2013 wiederhergestellten Park erneut zu retten. „Beide sind ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung, das Wahrzeichen des Reußenlandes, ein einmaliges Kunst- und Naturerlebnis“, schreibt die Stiftung.

Das Sommerpalais entstand ab 1769 als Lustschloss für Heinrich XI. Reuß ältere Linie. Es ist in den Jahren 2005 bis 2011 für 4,5 Millionen Euro mit Bundes- und Landesmitteln grundlegend saniert worden.

Die Fluten des Weißen Elster hatten das frühklassizistische Palais komplett eingeschlossen und den Garten geflutet. Zurzeit dominieren noch umgestürzte Bäume, ausgespülte Wege, unterspülte Bäume das Bild. Viele Stauden und Blumen sind von der Flut mitgerissen worden. In den Gebäuden sammelte sich aggressiver Schlamm, die Wände müssen langwierig getrocknet werden.

Der aufwendig gestaltete Gartenbereich um das Sommerpalais mit Blumengarten und „Pleasureground“ war gerade zur Saisoneröffnung der Stiftung am 9. Mai öffentlich präsentiert worden

Aus eigener Kraft werden Stiftung und Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung die Katastrophe nicht bewältigen können. Es sind zwar Hilfen vom Bund, Freistaat und auch vom Fürsten Reuß zugesagt. Doch darüber hinaus wird noch viel Geld notwendig sein.

Die Stiftung bitten daher alle Freunde und Liebhaber des einzigartigen Kleinods aus Natur und Kunst um Unterstützung mit einer Spende. Es gehe darum, Thüringens „Schloss des Jahres“, Sommerpalais und Park möglichst in seiner alten Pracht wieder herzustellen. Motto: „Wir alle wollen stärker sein als die vernichtende Flut! Helfen Sie uns dabei!“

Und hier geht’s zum Spendenaufruf auf den Seiten der Stiftung Thüringer Schlösser, wo auch Angaben zum Spendenkonto zu finden sind: „Rettet unser Schloss des Jahres: Sommerpalais und Park Greiz


Wasser schließt Sommerpalais in Greiz ein: Millionenschäden an Thüringens „Schloss des Jahres“

Das Sommerpalais von Schloss Greiz vor der Flutkatastrophe / Foto: Wikipedia/Michael Sander
Das Sommerpalais von Schloss Greiz vor der Flutkatastrophe / Foto: Wikipedia/Michael Sander

Das Hochwasser in Sachsen und Thüringen ist gerade dabei, unabsehbare Schäden an den gerade erst sanierten Schlössern der beiden Bundesländer anzurichten. Soeben meldet der MDR, dass die Fluten der Weißen Elster das Sommerpalais von Schloss Greiz erreicht haben. Luftbilder zeigen das frühklassizistische Gebäude komplett von Wasser eingeschlossen. Der Landschaftsgarten ist überflutet.

Wie der MDR meldet sind in Greiz und Berga drei Kläranlagen überflutet worden. Das Abwasser ergießt sich jetzt ungefliltert in die Weiße Elster (Link zum MDR).

Das Hochwasser dringt dabei auch in den historischen Gartensaal des Greizer Sommerpalais ein. Der Direktor der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Helmut-Eberhard Paulus bezifferte gegenüber dem Sender den Schaden bereits Ende vergangener Woche allein in Greiz auf 2,6 Millionen Euro, und er fügt hinzu „Es ist eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes.“

Das Sommerpalais entstand ab 1769 als Lustschloss für Heinrich XI. Reuß ältere Linie. Es ist von 2005 bis 2011 für 4,5 Millionen Euro mit Bundes- und Landesmitteln grundlegend saniert worden.

Die Stiftung Thüringer Schlösser wählte es in diesem Jahr zu ihrem „Schloss des Jahres„. Am 11. August soll hier der „MDR-Musiksommer“ stattfinden.

Das Wahrzeichen von Greiz, das Obere Schloss, ist vom Hochwasser nicht betroffen, da es auf einem Felsen über der Stadt liegt.

Hier geht es zur Berichterstattung von MDR-Online: „Kulturschäden durch das Hochwasser: Ein erster Überblick

Videobilder zeigen die Weiße Elster in Greiz, einen Tag, bevor sie über die Ufer getreten ist.

Wasser schließt Sommerpalais in Greiz ein: Millionenschäden an Thüringens „Schloss des Jahres“ weiterlesen