Schlagwort-Archiv: Schlosshotels

Hotel Schloss Lieser soll im Frühjahr 2017 öffnen

Schloss Lieser an der Mosel / Foto: Wikpedia / Killaars / CC-BY-SA 3.0
Schloss Lieser an der Mosel wird zum Luxushotel / Foto (und Foto oben): Wikpedia / Killaars / CC-BY-SA 3.0

Update: Das inzwischen fertiggestellte Luxushotel Schloss Lieser soll jetzt verkauft werden. Der hier folgende Artikel spiegelt den inzwischen überholten Stand von Ende 2016 wieder.

2007 hat der niederländische Unternehmensberater Piet Killaars Schloss Lieser an der Mosel gekauft. Sein Ziel: Der Umbau zum 50-Zimmer-Luxushotel.

Der für Sommer 2015 avisierte Start der Nobel-Herberge bei Bernkastel-Kues (viele Räume haben Mosel-Blick) steht nun für erste Übernachtungsgäste im Dezember 2016 an.

Richtig losgehen soll der Hotelbetrieb dann im Frühjahr 2017. Killaars investierte nach eigenen Angaben bislang 22 Millionen Euro.
Hotel Schloss Lieser soll im Frühjahr 2017 öffnen weiterlesen

Landhotel Schloss Teschow wird Burn-Out-Klinik


Schloss Teschows Tage als Landhotel sind gezählt. Es wird zur Klinik. Foto: Wikipedia / Doris Antony / CC-BY-SA 3.0
Schloss Teschows Tage als Landhotel sind gezählt. Es wird zur Klinik. Foto: Wikipedia / Doris Antony / CC-BY-SA 3.0

Das Landhotel Schloss Teschow in der Mecklenburgischen Schweiz soll im August schließen und zur Klinik umgebaut werden. Investor ist die Limes Schlosskliniken-Gruppe. Es ist die erste Klinik der Limes-Gruppe in einer historischen Immobilie, weitere sollen folgen, auch in NRW.
Landhotel Schloss Teschow wird Burn-Out-Klinik weiterlesen

Schloss Rabenstein: Ärger beim Umbau zum Luxushotel


Schloss Rabenstein bei Zwiesel in Niederbayern soll ein Luxushotel werden / Foto: Wikipedia / Konrad Lackerbeck / CC BY 2.5
Schloss Rabenstein bei Zwiesel in Niederbayern soll ein Luxushotel werden / Foto: Wikipedia / Konrad Lackerbeck / CC BY 2.5

Schloss Rabenstein in Niederbayern wird gerade durch eine internationale Investorengruppe in ein Luxushotel verwandelt. Immerhin wird es auf diese Weise erhalten. Das klappt aber nicht so, wie geplant: Jetzt hat das zuständige Landratsamt Regen in einem Trakt des Gebäudes einen Baustopp angeordnet.

Grund: Nach dem Niederlegen tragender Wände bestehe Einsturzgefahr, auch fehle ein Teil der Statik-Berechnungen. Das meldet der Bayerische Rundfunk.
Schloss Rabenstein: Ärger beim Umbau zum Luxushotel weiterlesen

Schloss Hugenpoet: Freiherr von Fürstenberg übernimmt das Ruder

Herrenhaus von Schloss Hugenpoet / Foto: Burgerbe.de
Das Herrenhaus von Schloss Hugenpoet / Foto: Burgerbe.de

So ein herrschaftliches Schloss zun erhalten, ist eine verdammt teure Angelegenheit. Das Schlosshotel Hugenpoet (gesprochen „Hugenpoot“) in Essen-Kettwig ist nach diversen Turbulenzen jetzt auf gutem Weg, weiter Gäste in den historischen Mauern zu beherbergen.

Zum 1. Januar 2014 ist der Eigentümer des Schlosses, Maximilian Freiherr von Fürstenberg, auch Betreiber von Schlosshotel und Restaurant. Sechs Wochen nach dem Betreiberwechsel hat die WAZ ein Gespräch mit ihm geführt.

Fazit: Fürstenberg blickt optimistisch in die Zukunft, ein neues Konzept soll her, und die Gräfte (Wassergräben) werden ausgebaggert. Achso: Und ein zweites Restaurant soll öffnen, für Fine Dining. Fein.
Schloss Hugenpoet: Freiherr von Fürstenberg übernimmt das Ruder weiterlesen

Wasserburg Anholt: Immer für eine Belagerung gut

Die Zugbrücke zu Burg Anholt
Die Zugbrücke zu Burg Anholt / Fotos: Burgerbe.de

Burg Anholts strategisch günstige Lage an den Handelswegen zwischen Holland und Nordwestdeutschland hatte einen gravierenden Nachteil: Sie zog immer wieder Belagerer und Plünderer an. Zudem hat das Münsterland an der Grenze zum Niederrhein die Eigenheit, extrem flach zu sein. Leicht zu befestigende Hügel sucht man vergebens. Das einzige was es im Überfluss gibt, ist Wasser.

Für die Befestigung von Burg Anholt wurde daher wie bei diversen anderen münsterländischen Burgen (Burg Gemen, Vischering) ein System von Gräben und Teichen genutzt. Die Anlage mit Ursprüngen im 12. Jahrhundert ist heute eines der größten Wasserschlösser des Münsterlands. Um nicht im feuchten Untergrund zu versinken, steht sie auf Pfählen aus Eichenholz.

Wasserburg Anholt: Immer für eine Belagerung gut weiterlesen