Schlagwort-Archiv: Schlosshochzeit

Ernst-August fordert Schloss Marienburg zurück

Der Innenhof von Schloss Marienburg / Fotos: Burgerbe.de
Der Innenhof von Schloss Marienburg / Fotos: Burgerbe.de
Im Mittelalter wurde zwischen den Rittergeschlechtern erbittert um Burgen gekämpft. Bei den Welfen ist das offenbar auch heute noch so. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet, fordert Welfen-Chef Ernst August*) jetzt Schloss Marienburg zurück – eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region Hannover.

Hintergrund ist ein seit Jahren schwelender Streit mit seinem Sohn Erbprinz Ernst August jr. – aktuell geht es um dessen geplante Hochzeit auf eben jenem Schloss.

Laut Handelsblatt verweigert der Papa dem prinzlichen Sohn (33) die Zustimmung zur Heirat mit der russischen Modeschöpferin Ekaterina Malysheva und widerruft umfangreiche Schenkungen – so auch die von Schloss Marienburg.
Ernst-August fordert Schloss Marienburg zurück weiterlesen

Schloss Wachendorf in Mechernich: Vorbildlich restauriert


Schloss Wachendorf in Mechernich / © Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Linge / Foto oben: Wikipedia / W.Mechelke / CC-BY-SA 3.0
Schloss Wachendorf in Mechernich / © Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Linge / Foto oben: Wikipedia / W.Mechelke / CC-BY-SA 3.0

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bringt in diesen Tagen eine Bronzetafel an Schloss Wachendorf (Mechernich, NRW) an, um an die vorbildliche Sanierung (und die Förderung durch Stiftungsmittel) zu erinnern.

Schlossherr Dr. Ulrich Müller von Blumencron konnte sich 2014 über einen 100.000-Euro-Zuschuss für die Erneuerung des Schieferdachs freuen.

Schloss Wachendorf ist eines der wenigen weitgehend im originalen Bauzustand erhaltenen rheinischen Schlösser des 19. Jahrhunderts.
Schloss Wachendorf in Mechernich: Vorbildlich restauriert weiterlesen

Château d’Ussé: Kim Kardashians Märchenhochzeit

Chateau d'Ussé: Jede Menge Türmchen
Château d’Ussé am Flüsschen Indre: Jede Menge Türmchen / Fotos: Burgerbe.de
Das Dornröschenschloss Chateau d'Ussé nahe der Loire / Fotos: Burgerbe.de
Das Dornröschenschloss Château d’Ussé nahe der Loire / Fotos: Burgerbe.de

Wenn ein Hollywood-Promi heiratet, dann am liebsten an einer ganz besonderen Location. Allein schon, um die ein- und nicht eingeladenen Filmsternchen, Castingshow- und Daily-Soap-Celebrities so richtig neidisch zu machen.

Gern genommen werden einsame Südsee-Atolle und französische Châteaux. Je ähnlicher letztere den Schlössern aus Disneyfilmen sehen, umso besser.

Wobei wir bei Kim Kardashian wären. Das It-Girl möchte Rapper Kanye West am 24. Mai auf einem besonders verschnörkelten Chateau das Jawort geben. Die Wahl der 33-Jährigen fiel auf das architektonisch völlig überladene Château d’Ussé am Loire-Nebenflüsschen Indre.
Château d’Ussé: Kim Kardashians Märchenhochzeit weiterlesen

Wer will Schloss Holdenstedt kaufen?

Homepage des Museums Schloss Holdenstedt / Bild: Screenshot
Homepage des Museums Schloss Holdenstedt / Bild: Screenshot / Foto oben: Wikipedia / Frank Vincentz / CC-BY-SA 3.0

Die Stadt Uelzen will Schloss Holdenstedt loswerden. Grund: Anstehende Sanierungen von 100.000 Euro möchte die Kommune lieber von einem privaten Investor ausführen lassen.

Dummerweise reißen sich die potentiellen Käufer nicht gerade um kostenträchtige Denkmäler in 2500-Einwohner-Ortsteilen niedersächsischer Provinzstädte (sofern diese nichts mit Volkswagen zu tun haben, natürlich).

Weil die Uelzener Politik das auch weiß, kam man auf den genialen Kompromiss, die Verwaltung bis September nach einem Käufer suchen zu lassen. Findet sich keiner, werden die Sanierungskosten eben in den Haushalt eingestellt. Das meldet die Allgemeine Zeitung Uelzen. Der gewünschte Kaufpreis wird leider nicht genannt.
Wer will Schloss Holdenstedt kaufen? weiterlesen

Schloss Hugenpoet: Freiherr von Fürstenberg übernimmt das Ruder

Herrenhaus von Schloss Hugenpoet / Foto: Burgerbe.de
Das Herrenhaus von Schloss Hugenpoet / Foto: Burgerbe.de

So ein herrschaftliches Schloss zun erhalten, ist eine verdammt teure Angelegenheit. Das Schlosshotel Hugenpoet (gesprochen „Hugenpoot“) in Essen-Kettwig ist nach diversen Turbulenzen jetzt auf gutem Weg, weiter Gäste in den historischen Mauern zu beherbergen.

Zum 1. Januar 2014 ist der Eigentümer des Schlosses, Maximilian Freiherr von Fürstenberg, auch Betreiber von Schlosshotel und Restaurant. Sechs Wochen nach dem Betreiberwechsel hat die WAZ ein Gespräch mit ihm geführt.

Fazit: Fürstenberg blickt optimistisch in die Zukunft, ein neues Konzept soll her, und die Gräfte (Wassergräben) werden ausgebaggert. Achso: Und ein zweites Restaurant soll öffnen, für Fine Dining. Fein.
Schloss Hugenpoet: Freiherr von Fürstenberg übernimmt das Ruder weiterlesen