Schlagwort-Archiv: Schlösser und Burgen

Burgen-Karte: Auf Tour in Baden-Württemberg


Schloss Lichtenstein sollte einen Besuch wert sein "Neuschwansteins little brother"
Schloss Lichtenstein sollte einen Besuch wert sein (die Schieflage liegt an mir)

Wo gibt es eine kostenlose Online-Karte mit den schönsten Burgen und Schlössern Baden-Württembergs?

Die Frage ist natürlich fies, denn welcher historische Ort „der Schönste“ ist, darüber wird erbittert gestritten, bis einem die Rankings um die Ohren fliegen. In Bayern gewinnt traditionellerweise immer Neuschwanstein, in Thüringen die Wartburg und in Schottland das Eilean Donan Castle.

Ich hab ein bisschen mit Google Maps herumgespielt: Jetzt habe ich zumindest mal alle Schlösser und Burgen in Baden-Württemberg aufgelistet und verlinkt, die ich zwischen Neckar und Bodensee besucht, bzw. über die ich im Blog geschrieben habe – ganz ohne Top 10-Schnickschnack (im Südwesten gewinnen ohnehin Burg Hohenzollern und Schloss Lichtenstein).

Man kann ganz gut reinzoomen und sich durchklicken.

Burgen-Karte: Auf Tour in Baden-Württemberg weiterlesen

Presseschau Burgen und Schlösser (2): Ein Skandal, Kriegsfolgen und die Mammuts

schlossburg11
Schloss Burg an der Wupper (Foto: Meins)

Skandal auf Schloss Burg? Staatsanwaltschaft ermittelt

Solingen – Wie die Rheinische Post meldet, hat ermittelt die Wuppertaler Staatsanwaltschaft gegen den Ex-Geschäftsführer des Schlossbauvereins von Schloss Burg im Bergischen Land. Es bestehe der Anfangsverdacht, dass der Betreffende „Gelder zu Prämienzahlungen für sich und andere an der Steuer vorbei“ ausgeschüttet habe, so der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft. In den Bilanzen von Schloss Burg tue sich ein Loch von mindestens 25 000 Euro auf, schreibt die Zeitung. Insider vermuteten jedoch, dass der Schaden noch größer sein könnte.

Presseschau Burgen und Schlösser (2): Ein Skandal, Kriegsfolgen und die Mammuts weiterlesen

Wie sahen Burgen früher aus? Zeichnungen geben Antwort

Ruinen machen es dem Betrachter schwer. Ein paar vermüllte Mauerreste sollen der Rest einer stolzen Trutzburg mit mächtigem Bergfried gewesen sein? Armselige überwuchterten Felsbrocken als der einzige Hinweis auf ein prächtiges Schloss, das auf einem schmalen Felsgrad gethront haben soll? Aha.

Für den Laien ist es praktisch unmöglich, sich anhand bröckelnder Fundamente oder beim Anblick schwungvoller Renaissancefassaden ein Bild ursprünglicher, mittelalterlicher Burganlagen zu machen. der Natürlich helfen manchmal aufwändige Computersimulationen sehr gut weiter, wie etwa im Fall der Honburg in Tuttlingen.
Wie sahen Burgen früher aus? Zeichnungen geben Antwort weiterlesen

Die berstenden Mauern von Burg Altena

burg_altena_steinschlag.jpgMalerisch sieht anders aus. Der Innenhof von Burg Altena im Sauerland ist seit Ende September aufgerissen, Besucher laufen knirschenden Schrittes durchs Kiesbett. Diverse Baustellenschilder und Absterrungen stehen herum. An den Burgmauern wird unübersehbar vor Steinschlag gewarnt.

Schuld ist das vermaledeite Regenwasser im Zusammenspiel mit Efeu und Frost. Das Efeu sorgt für Spalten im Mauerwerk. An einem Regentag sickern rund 12.000 Liter durch die Mauern. Und der Regen wäscht den Mörtel aus. Kann sich erstmal Wasser in den Mauern ansammeln, kommt es zu massiven Frostschäden.

2001 brach bereits ein tonnenschwerer Brocken aus den Außenmauern. Diese haben begonnen, sich an einigen Stellen bedrohlich nach außen zu wölben. Teile des Mauerwerks sind einsturzgefährdet.

Die berstenden Mauern von Burg Altena weiterlesen