Schlagwort-Archiv: Sachsen-Meiningen

Schloss Altenstein: Brahms und der Theaterherzog

Johannes Brahms im Jahr 1889 / Bild: gemeinfrei
Johannes Brahms im Jahr 1889 / Bild: gemeinfrei / Foto oben:Thomas Lückert, www.glueho.de / CC-BY-SA 2.0

Am 7. Mai, dem Geburtstag von Johannes Brahms, hat im Obergeschoss von Schloss Altenstein eine Gedenkstätte für den Komponisten eröffnet. Das meldet die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.

Gezeigt werden Fotos, Briefe und Druckwerke, die die Beziehungen zwischen Johannes Brahms und dem Hof des Zwergstaats Sachsen-Meiningen illustrieren. Das Schloss im thüringischen Bad Liebenstenstein war Sommerresidenz der Meininger Herzöge. Es brannte nach misslungenen Schweißarbeiten 1982 aus, der Wiederaufbau ist noch immer nicht ganz abgeschlossen.

Brahms hat das Schloss 1894 und 1895 besucht. Zu Herzog Georg II., der auf preußischen Druck hin 1866 an die Macht gekommen war, hatte Brahms ein freundschaftliches Verhältnis.

In einem Raum des Schlosses wird nun ein Teil der Brahms-Memorabilia-Sammlung des Lübecker Ehepaares Prof. Renate und Prof. Kurt Hofmann gezeigt.
Schloss Altenstein: Brahms und der Theaterherzog weiterlesen

Schloss Wespenstein: Der lange Weg zum Museum

Willkommen auf Schloss Wespenstein / Foto: Wikipedia /  aschroet / CC-BY-SA 3.0
Willkommen auf Schloss Wespenstein / Foto: Wikipedia / aschroet / CC-BY-SA 3.0

Dr. Wolfgang Wehr ist ein Ingenieur aus Frankfurt/Main – und seit 2002 Herr auf Schloss Wespenstein bei Gräfenthal, für das er weiter große Pläne hat. 2011 erhielt er für sein Wirken bereits den mit 30.000 Euro dotierten Thüringer Denkmalpflegepreis.

Nun plant er das gesamte Schloss – das er inzwischen in eine Stiftung überführt hat – zum Museum zu machen. Es wäre eine weitere positive Wendung in der Geschichte des Schlosses im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Davon berichtet freundlicherweise die Ostthüringer Zeitung.
Schloss Wespenstein: Der lange Weg zum Museum weiterlesen

Chinesen kaufen Schloss Landsberg in Thüringen

Foto: Wikipedia / Kramer96 / CC-BY-SA 3.0
Foto: Wikipedia / Kramer96 / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Wolkenkratzer / CC-BY-SA 3.0

Schloss Landsberg in Thüringen geht an Käufer aus Fernost: Chinesische Investoren der New Silk Road Company haben das Schloss bei Meiningen gekauft. Das meldet der MDR Thüringen unter Berufung auf den bisherigen Eigentümer, die Stiftung Meininger Baudenkmäler.

Laut der Stiftung hätte das chinesische Konsortium, das als Käufer auftritt, bereits Grunderwerbssteuer und Notarkosten bezahlt. Nun warte man auf den Rest des – in der Höhe bislang geheimen – Kaufpreises.

Das einstige Lustschloss der Herzöge von Sachsen-Meiningen (und spätere DDR-Luxushotel) stand seit 2015 für 4,5 Millionen Euro zum Verkauf.
Chinesen kaufen Schloss Landsberg in Thüringen weiterlesen

Die schönsten Burgen und Schlösser in Thüringen

Innenhof von Schloss Sondershausen / Foto: Burgerbe.de
Innenhof von Schloss Sondershausen / Foto: Burgerbe.de

Wenn es in Deutschland ein „Schlösser- und Burgenland“ gibt, dann liegt das in Thüringen. Hier konnte sich in Mittelalter und Früher Neuzeit nie ein einzelner Herrscher durchsetzen, auch nicht der Landgraf von Thüringen.

Immer war das Territorium aufgespalten. Mächtige Familien sicherten ihre Macht mit Burgen. Hinzu kamen der Erzbischof von Mainz als Herr der Stadt Erfurt und die mächtigen Wettiner aus Sachsen.

Einheimische Grafen wie die von Schwarzburg, Orlamünde und Henneberg schauten von ihren Burgen aus ins weite, „grüne Herz Deutschlands“.
Die schönsten Burgen und Schlösser in Thüringen weiterlesen

Schloss Landsberg in Meiningen steht für 4,5 Millionen zum Verkauf


Foto: Wikipedia / Kramer96 / CC-BY-SA 3.0
Foto: Wikipedia / Kramer96 / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Wolkenkratzer / CC-BY-SA 3.0

Für Schloss Landberg in Meiningen (Thüringen) wird ein neuer Besitzer gesucht. 4,5 Millionen Euro soll das einstige Lustschloss der Herzöge von Sachsen-Meiningen (und spätere DDR-Luxushotel) kosten.

Verkäufer des neogotischen Ex-Vier-Sterne-Hauses mit sieben Suiten und 13 Gästezimmern ist die gemeinnützige Stiftung Meininger Baudenkmäler. Das meldet der MDR. Mit dem Geld sollen andere Immobilien im Besitz der Stiftung saniert werden.

Als internationaler Makler fungiert die auf Nobelimmobilien spezialisierte Firma Sotheby’s Real Estate aus London. Das Unternehmen soll speziell in Russland, China und den USA nach vermögenden Schloss-Fans suchen. Aber auch deutsche Makler haben die Immobilie (schon länger) im Angebot.
Schloss Landsberg in Meiningen steht für 4,5 Millionen zum Verkauf weiterlesen