Schlagwort-Archiv: Mittelmeer

Leuchtturm von Alexandria soll wieder aufgebaut werden

So könnte der Leuchtturm von Alexandria nach einer Zeichnung des Archäologen Hermann Thiersch ausgesehen haben / gemeinfrei / Foto oben:
So könnte der Leuchtturm von Alexandria nach einer Zeichnung des Archäologen Hermann Thiersch ausgesehen haben / gemeinfrei / Bild oben: Die Kait-Bay-Festung / Foto: Wikipedia / Delengar / CC-BY-SA 3.0

Die ägyptische Regierung hat ein Mega-Projekt angekündigt: Den Wiederaufbau des Leuchtturms von Alexandria, immerhin eines der Sieben Weltwunder der Antike und Jahrunderte lang das höchste Gebäude der Welt.

Dummerweise ist der Standort des Turms längst wieder zugebaut: Dort steht die Kait-Bay-Festung, die zum Teil aus Steinen des alten Leuchtturms errichtet worden ist.

Laut Pressemitteilung der Regierung soll der Turm daher „etwas südwestlich“ des einstigen Standorts entstehen. Dort liegt allerdings das Aquarium von Alexandria.
Leuchtturm von Alexandria soll wieder aufgebaut werden weiterlesen

Château Grimaldi: Wo Picasso auf Nizza schaute

Picasso-Werk vor Golf und Schloss.
Picasso-Werk vor Golf und Schloss in südlicher Sonne.
Das Chateau Grimaldi in Antibes
Das Chateau Grimaldi in Antibes

Heute habe ich mal was aus der Reihe „Burgen für den nächsten Urlaub“. Das Château Grimaldi liegt am traumhaften (und sündhaft teuren) Golf von Nizza im traumhaften (und sündhaft teuren) Antibes. das mondäne Cannes ist gleich um die Ecke. Die quirlige Metropole Nizza ist zwar in Sichtweite, aber gerade weit genug weg, um nicht zu stören.

Die griechischen Siedler sahen das um 340 v.Chr. wohl so ähnlich, als sie sich hier niederließen und ihren Handelsposten „Antipolis“ nannten. Das bedeutete schlicht „Stadt gegenüber von Nizza“. Mit der Zeit kamen mehr Griechen in diese angenehme Ecke des Mittelmeers und verlangten nach repräsentativeren Bauten. Also entstand eine Akropolis mit Tempeln und allem was dazughört, gleich auf den Klippen an der Küstenlinie.
Château Grimaldi: Wo Picasso auf Nizza schaute weiterlesen

Hammamet: Piratennest an der Barbarenküste


Die Stadtmauer von Hammamet

Bis zu Anfang des 19. Jahrhunderts war eine Schiffsreise auf dem Mittelmeer mit dem stets präsenten Risiko verbunden, dieselbe auf den Sklavenmärkten von Algier, Tunis oder Tripolis zu beenden. In den nordafrikanischen Häfen lauerten dutzende leichte Piraten-Galeeren, bereit, die voll beladenen Handelsschiffe auf den Seewegen zwischen den christlichen Mittelmeer-Anrainern abzufangen.
Hammamet: Piratennest an der Barbarenküste weiterlesen