Schlagwort-Archiv: Mauer-Sanierung

Schloss Marienburg: Bund gibt 250.000 Euro für Sanierung

Schloss Marienburg: Das beliebte Ausflugsziel ist 2014 um eine Attraktion reicher
Welfen-Schloss Marienburg: Beliebtes Ausflugsziel nahe Hannover / Fotos: Burgerbe.de
Romantische Hochzeitsmomente garantiert: Auch im Herbst ist Schloss Marienburg eine Augenweide. Foto: Burgerbe.de
Romantische Hochzeitsmomente garantiert: Auch im Herbst ist Schloss Marienburg eine Augenweide. Foto: Burgerbe.de

Die norddeutsche Tiefebene ist, wie der Name schon sagt, ziemlich flach. Auf einem der wenigen Hügel bei Hannover thront Schloss Marienburg. Doch diese Lage ist ein Problem, denn das Mauerwerk an der Südostflanke, das die zur Burg gehörenden Aufschüttungen einfriedet, muss saniert werden.

Das wird etwa eine halbe Million Euro kosten. Die Mauern des Welfenschlosses von 1857 müssen während der Bauarbeiten abgestützt werden. Und der Eigentümer, also das Haus Hannover mit Ernst-August an der Spitze, soll die Häfte der Kosten übernehmen.

Der Bund hat jetzt angekündigt, sich mit der anderen Hälfte, bis zu 250.000 Euro, an den Arbeiten beteiligen zu wollen.
Schloss Marienburg: Bund gibt 250.000 Euro für Sanierung weiterlesen

Die Wartburg bröckelt: 3,8 Millionen Euro sollen helfen


Wartburg mit eingerüstetem Bergfried
Wartburg mit eingerüstetem Bergfried

Erinnerungsfotos von der Wartburg haben im Moment einen Schönheitsfehler: Gerüste und Planen am Bergfried stören die Burgenromantik-Idylle. Gerade ist der Bergfried (bzw. der Nachbau von 1857) eingerüstet. Nur das charakteristische goldfarbene Kreuz lugt oben heraus. Aber auch an anderen Stellen des Weltkulturerbes (seit 1999) wird noch bis Ende 2013 gewerkelt.

Grund ist letztlich die Wirtschafts- und Finanzkrise von 2009 und das durch sie angestoßene Konjunkturprogramm. Aus den Mitteln landen 3,8 Millionen Euro (je zur Hälfte von Bund und Land) bei Thüringens Vorzeige-Burg.
Die Wartburg bröckelt: 3,8 Millionen Euro sollen helfen weiterlesen