Schlagwort-Archiv: Ludwig II.

Lodenmantel von König Ludwig II. auf Schloss Herrenchiemsee: Bayern erstarren in Ehrfurcht

Ein solcher Mantel des Bayern-Königs ist von den Motten verschont worden / Foto: Bayerische Schlösserverwaltung / Foto oben: Schloss Herrenchiemsee /  Wikipedia / Guido Radig / CC-BY-SA 3.0
Ein solcher Mantel des Bayern-Königs ist von den Motten verschont worden / Foto: Bayerische Schlösserverwaltung / Foto oben: Schloss Herrenchiemsee / Wikipedia / Guido Radig / CC-BY-SA 3.0

Der mittelschwer wahnsinnige Bayern-König Ludwig II. füllt erst nach seinem Tod die Kassen des Freistaats. Die späte Bewunderung gegenüber dem „Kini“ erreicht für Franken und Nicht-Bayern schon humoristische Dimensionen: Nun soll ein Lodenmantel des Pleite-Monarchen Touristenströme zu Schloss Herrenchiemsee locken.

Das Schloss wird am Sonntag, 1. Mai, wiedereröffnet. Zwei Monate lang wurden eine neue Klimaanlage eingebaut und Verbesserungen des Brandschutzes durchgeführt.

Wie die Bayerische Schlösserverwaltung mitteilt, wird aus diesem Anlass „ein privater Mantel Ludwigs II. erstmals im Ludwig II.-Museum präsentiert“.
Lodenmantel von König Ludwig II. auf Schloss Herrenchiemsee: Bayern erstarren in Ehrfurcht weiterlesen

Schloss Neuschwanstein: Mehr Touristen geht nicht


Neuschwanstein: Zwölf Euro kostet der Eintritt / Foto: Wikipedia/softeis
Schloss Neuschwanstein: Zwölf Euro kostet der Eintritt / Foto: Wikipedia/softeis/CC BY 3.0 DE

Schloss Neuschwanstein hat die Kapazitätsgrenze erreicht: 1,52 Millionen Besucher schoben sich 2013 gruppenweise durch die Säle von Ludwigs II. Märchenschloss in Hohenschwangau, teilt Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) triumphierend mit. Das waren noch 120.000 mehr als 2012.

Denkmalpfleger hegen leise Zweifel, ob es wirklich richtig ist, immer mehr Touristen durch das Denkmal zu schleusen, wirklich das Richtige ist. Nun soll untersucht werden, wie sich die Ausdünstungen der Besucher auf das Prunkschloss von 1884 auswirken.
Schloss Neuschwanstein: Mehr Touristen geht nicht weiterlesen

Zeitzeichen: Schloss Herrenchiemsee & Ludwig II.

Schloss Herrenchiemsee / Foto: Wikipedia/Guido Radig
Schloss Herrenchiemsee / Foto: Wikipedia / Guido Radig / CC BY 3.0 DE

Ludwig II., selbsternannter Märchenkönig von Bayern und erklärter Gegner der „verdammten Preußen“, bezahlte seine Architekten gut – und trieb sie in den Wahnsinn. Mitten im Bauprozess änderte der Bayernherrscher gerne die Pläne seiner Prunkbauten, forderte statisch bedenkliche Umbauten („die Säule muss weg)“ und mäkelte unablässig an Entwürfen herum. Nie war Ludwig zufrieden, nichts war ihm teuer genug (kein Wunder, dass es ein schlimmes Ende mit ihm nahm). Wobei wir bei den bayerischen Schlössern wären.
Zeitzeichen: Schloss Herrenchiemsee & Ludwig II. weiterlesen

Schloss Linderhof: Sanierung kostet 34 Millionen Euro


Schloss Linderhof / Foto: Wikipedia/Guido Radig
Schloss Linderhof / Foto: Wikipedia  / Guido Radig / Linzenz: CC BY-SA 3.0

Der Freistaat Bayern lässt sich die Sanierung des kleinsten Schlosses von „Märchenkönig“ Ludwig II. einiges kosten. Finanzminister Markus Söder (CSU) bezifferte den Sanierungsbedarf bei einem Besuch auf dem Schloss jetzt auf 34 Millionen Euro.

„Gerade die Venusgrotte in Linderhof ist Stein gewordener Traum des Märchenkönigs. Unsere Aufgabe ist, ihn für die kommenden Generationen zu erhalten. Das Kulturkonzept der Bayerischen Staatsregierung ist ein Anfang. Insgesamt werden die Kosten der Restaurierung auf 17 Millionen Euro geschätzt“, so Söder.

Schloss Linderhof: Sanierung kostet 34 Millionen Euro weiterlesen

Bayern bittet Schlossbesucher zur Kasse


Neuschwanstein: Zwölf Euro Eintritt / Foto: Wikipedia/softeis
Neuschwanstein kostet inzwischen zwölf Euro Eintritt / Foto: Wikipedia/softeis/CC BY-SA 3.0 / Foto oben: Innenhof von Schloss Neuschwanstein / Burgerbe.de

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) jubelt: Durch kräftige Erhöhungen der Eintrittspreise verbucht der Freistaat eine Rekordeinnahme – 23,5 Millionen Euro mussten Besucher zahlen, weil sie bayerische Burgen und Schlösser sehen wollten.

Das sind 1,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Besuche blieb mit 4,9 Millionen etwa gleich. Das meldet die DPA.
Bayern bittet Schlossbesucher zur Kasse weiterlesen