Schlagwort-Archiv: Kreuzritter

Keine Selfies mit Skelett: Gitter vors Grab von Ritter Otto von Linn

Burg Linn in Krefeld / Foto: Burgerbe.de
Burg Linn in Krefeld / Foto: Burgerbe.de

Das Grab von Kreuzritter und Burgbauer Otto von Linn (1171 bis 1219) in der Kapelle im unteren Rittersaal auf Burg Linn in Krefeld wird nun durch ein Gitter geschützt. Ermöglicht wurde dass durch die ehrenamtliche Hilfe der Linner Ritterrunde.(Foto: Stadt Krefeld/Presseamt).

„Wir wollen einen würdigen Rahmen für Otto von Linn. Die Besucher sollen hier keine Selfies mit ihm machen können“, sagt Museumsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser. Das nun verwendete Gitter stammt aus dem Museumsdepot. Das war am vorherigen Standort im Museum ständig passiert.
Keine Selfies mit Skelett: Gitter vors Grab von Ritter Otto von Linn weiterlesen

Krak des Chevaliers: Fotovergleich zeigt schwere Schäden


Fassade des Rittersaals des Krak des Chevaliers 2008 und 2014 / Bilder: Burgerbe/Protect Syrian Archaeology
Fassade des Rittersaals des Krak des Chevaliers 2008 und 2014 / Bilder: Burgerbe/Protect Syrian Archaeology

Kriegsschäden am Krak des Chevaliers
Kriegsschäden am Krak des Chevaliers / Foto: Protect Syrian Archaeology

Die bekannteste syrische Welterbestätte, die Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers, ist im Bürgerkrieg schwerer beschädigt worden als das Regime bislang zugibt. Ich habe meine Fotos von 2008 mal neben Fotos der Rebellen aus dem Frühjahr 2014 gestellt.

Die Bilder zeigen die Fassade des Rittersaals. Offenbar sind noch kurz vor der Eroberung der Burg durch Assad-Truppen mehrere Granaten oder Fliegerbomben im Hof explodiert.

Krak des Chevaliers: Fotovergleich zeigt schwere Schäden weiterlesen

Syrische Armee erobert Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers


Der Krak des Chevaliers vor dem syrischen Bürgerkrieg / Foto: Burgerbe.de
Der Krak des Chevaliers 2008 vor dem syrischen Bürgerkrieg Foto: Burgerbe.de

Die bekannte Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers ist von der weiter Assad-treuen syrischen Armee eingenommen worden. Das melden mehrere Nachrichtenagenturen. Das Staatsfernsehen verkündet triumphierend, Soldaten hätten auf einem der Türme die syrische Flagge gehisst.

Beim Vorrücken der Armee war ein Reporter der libanesischen Zeitung Daily Star vor Ort. Dieser berichtet von elf toten und 45 verwundeten Rebellen.

Syrische Widerstandskämpfer machen hingegen einen Hinterhalt der Regierungstruppen für die Verluste verantwortlich. Andere Quellen nennen 60 Tote, darunter auch Zivilisten.

Syrische Armee erobert Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers weiterlesen

Luftangriff: Bomben beschädigen Krak des Chevaliers

Explosion auf dem Krak des Chevaliers / Screenshot: Youtube
Explosion auf dem Krak des Chevaliers / Screenshot: Youtube/Protect Syrian Archaeology
Schaden durch einen vorherigen Angriff / Foto: Screenshot Facebook
Schaden durch einen Angriff im Sommer 2013 / Foto: Screenshot Facebook

Auf Seiten der syrischen Rebellen kursiert ein Video, das Explosionen auf Syriens bekanntester Kreuzfahrerburg Krak des Chevaliers zeigt und aus den ersten Juli-Tagen 2013 stammen soll.

Nach Angaben der Rebellen wurde die Unesco-Welterbestätte durch die syrische Luftwaffe bombardiert. Die Freie Syrische Armee nutzte die Burg bis zur Eroberung durch Assad-Truppen im März 2014 offenbar als Stützpunkt.
Luftangriff: Bomben beschädigen Krak des Chevaliers weiterlesen