Schlagwort-Archiv: Kago-Schloss

Kago-Schloss: Verkauf gescheitert – oder doch nicht?

Das Wasserschloss wird im Online-Katalog von "Sotheby's" angeboten / Bild: Screenshot
Das Wasserschloss wurde im Online-Katalog von „Sotheby’s“ angeboten / Bild: Screenshot

Die Zukunft des Kago-Schlosses in Postbauer-Heng (Mittelfranken) bleibt weiter offen: Der Verkauf der Luxusimmobilie des insolventen „Ofenkönigs“ an den Münchener Unternehmer Sveta Todorovic für fünf Millionen Euro ist gescheitert.

Der Investor hat den bei der Zwangsversteigerung vereinbarten zum Stichtag nicht überwiesen. Das meldet der Bayerische Rundfunk.

Das Schloss war im August am Amtsgericht Nürnberg zwangsversteigert worden.
Kago-Schloss: Verkauf gescheitert – oder doch nicht? weiterlesen

Münchener ersteigert Kago-Schloss für 5 Millionen Euro

Das Wasserschloss wird im Online-Katalog von "Sotheby's" angeboten / Bild: Screenshot
Das Wasserschloss wurde im Online-Katalog von „Sotheby’s“ angeboten / Bild: Screenshot
Der Münchener Unternehmer Sveta Todorovic (63) hat das sogenannte Kago-Schloss in Postbauer-Heng ersteigert.

Für das auf einen Wert von zehn Millionen Euro geschätzte Luxusdomizil des einstigen „Ofenkönigs“ Karl-Heinz Kago legte Todorovic fünf Millionen Euro auf den Tisch. Die Gläubiger gaben sich damit (überraschenderweise) zufrieden.

Die Zwangsversteigerung hatte am Nürnberger Amtsgericht stattgefunden. Welche Pläne der frischgebackene Eigentümer mit seiner immer noch recht neuen Immobilie (Fertigstellung 2006) hat, ist noch nicht bekannt.
Münchener ersteigert Kago-Schloss für 5 Millionen Euro weiterlesen

Statt Versteigerung: Kago-Schloss könnte Luxushotel Palais Postbauer werden

Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot
Auch das Bayerische Fernsehen berichtete über den ersten Versuch einer Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot

Am 10. Mai 2016 steht erneut die Versteigerung von Bayerns jüngstem Prachtschloss (Baujahr 2006) auf der Tagesordnung des Oberlandesgerichts Nürnberg-Fürth.

Die Gläubiger hoffen auch ein Eingangsgebot von stolzen zehn Millionen Euro für das sogenannte Kago-Schloss im Ort Postbauer-Heng bei Neumarkt in der Oberpfalz.

Doch vielleicht kommt es doch nicht zum wiederholten, vergeblichen Versuch einer Zwangsversteigerung des Wasserschlosses des insolventen Ofenbau-Unternehmers Karl-Heinz Kago.

Aktuell macht ein potentieller Investor Schlagzeilen: Frank Rybinhaus von der in Gründung befindlichen Schlosszeit GmbH denkt laut über die Eröffnung eines Luxushotels mit dem Namen „Palais Postbauer“ im Kago-Schloss nach.
Statt Versteigerung: Kago-Schloss könnte Luxushotel Palais Postbauer werden weiterlesen

Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung

Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot
Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot

Eines der jüngsten Prachtschlösser Bayerns (Baujahr 2006!) ist heute unter den Hammer gekommen: Am 5. Februar sollte das Wasserschloss des insolventen Ofenbau-Unternehmers Karl-Heinz Kago in Nürnberg zwangsversteigert werden.

80 Interessenten waren zu dem Termin im Amtsgericht Nürnberg erschienen. Doch keiner hatte zehn Millionen Euro dabei…

Der Verkehrswert des Luxus-Anwesens bei Neumarkt in der Oberpfalz liegt aber nun mal bei zehn Millionen Euro. Soviel wurde in der ersten Runde der Versteigerung gefordert. Versuche, Schloss und Park für 20 Millionen Euro an den gutbetuchten Käufer zu bringen, scheiterten bislang. Nun kommt es zur nächsten Versteigerungs-Runde, bei der auch niedrigere Gebote akzeptiert werden.
Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung weiterlesen