Schlagwort-Archiv: Jugendherberge

Burg Bilstein: Schülerprügelei endet im Rettungshubschrauber

Der Innenhof der Jugendherberge Burg Bilstein / Foto: Wikipedia / Simplicius / CC-BY-SA 3.0
Der Innenhof der Jugendherberge Burg Bilstein / Foto: Wikipedia / Simplicius / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Michael Kramer / CC-BY-SA 3.0

Eine Schlägerei in der Jugendherberge Burg Bilstein in Lennestadt hat den Einsatz eines Rettungshubschraubers nötig gemacht: Bei der Prügelei zwischen Schülern aus zwei Klassen wurden am Donnerstagabend vier Sechstklässler leicht verletzt.

In Streit geraten waren Elf und Zwölfjährige aus Essen und Köln, die sich zu Klassenausflügen in der sauerländischen Burg-Jugendherberge aufhielten. Mehrere Schüler beider Schulklassen gingen derart rabiat aufeinander los, dass Zeugen die Polizei verständigten.

Ein Elfjähriger fiel zu Boden und erlitt leichte Rückenverletzungen. Ein weiterer elfjähriger Schüler zog sich leichte Halsverletzungen zu.
Burg Bilstein: Schülerprügelei endet im Rettungshubschrauber weiterlesen

Sanierung: Jugendburg Hessenstein bis Mai 2017 geschlossen

Burgtor und Hauptgebäude der Burg Hessenstein / Foto: Wikipedia / Otter / CC-BY.SA 3.0 / Foto oben: Wikipedia / Pimpernella / CC-BY-SA 3.0
Burgtor und Hauptgebäude der Burg Hessenstein / Foto: Wikipedia / Otter / CC-BY.SA 3.0 / Foto oben: Wikipedia / Pimpernella / CC-BY-SA 3.0

Burg Hessenstein, Hessens erste Jugendherberge (von 1922), wird für 1,6 Millionen Euro modernisiert und barrierefrei. Das Geld kommt Land Hessen, dem Kreis Waldeck-Frankenberg und dem Naturschutzbund Nabu.

Allein 925.000 Euro steckt das Land die Sanierung und Erweiterung der sanitären Anlagen aus den 1960er Jahren. Dafür müssen allerdings elf der bislang 134 Betten weichen, berichtet die Waldeckische Landeszeitung.

Der Nabu will durch die verbesserte Ausstattung in Zukunft nicht nur Schulklassen (bis zu vier Klassen können hier gleichzeitig übernachten), sondern auch Seminare und Fortbildungskurse anziehen.
Sanierung: Jugendburg Hessenstein bis Mai 2017 geschlossen weiterlesen

Schloss Rechenberg: Jugendherberge bleibt bis 2019 geschlossen

Die Jugendherberge Schloss Rechenberg / Fotos: Burgerbe.de
Die Jugendherberge Schloss Rechenberg / Fotos: Burgerbe.de

Klassenreisen mit Übernachtungen in alten Burgen sind eine feine Sache. Wer das in Kombination mit viel Natur mag (wo sich die Kleinen den ganzen Tag austoben können, und dann todmüde ins Bett fallen, statt im Gemäuer herumzugespenstern), ist bei Schloss Rechenberg an der richtigen Adresse.

Allerdings wird sich dieser Wunsch hier 2017 und 2018 nicht erfüllen: „Aufgrund von Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen ist die Jugendherberge Schloss Rechenberg in der Zeit vom 1. Januar 2017 bis voraussichtlich Ende 2017 geschlossen“, hieß es beim Jugendherbergswerk. Inzwischen wurde der Zeitraum „bis 2019″ verlängert.

Schloss Rechenberg: Jugendherberge bleibt bis 2019 geschlossen weiterlesen

Burg Veldenstein soll Jugendherberge werden

Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0
Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Foto: Wikipedia / Xocolatl / CC-BY-SA 3.0

Der Freistaat Bayern will die fränkische Burg Veldenstein für 5,1 Millionen Euro sanieren und anschließend im Herrenhaus eine Jugendherberge mit etwa 70 Betten einrichten. Das teilte Bayerns „Heimatminister“ Markus Söder (CSU) jetzt auf der Burg mit.

Im verregneten Mai 2013 hatten sich rund 300 Tonnen Felsgestein vom Veldensteiner Burgberg gelöst.

Auch Teile der Burgmauer rutschten ab. Die Gerölllawine beschädigte ein Wohnhaus im Ort Neuhaus/Pegnitz leicht.
Burg Veldenstein soll Jugendherberge werden weiterlesen

Die Jugendherberge Saldenburg: Gebaut vom verlassenen Ritter Tuschl

Die Saldenburg: Jugendherberge im Dreiburgenland bei Passau / Fotos: Burgerbe.de
Die Saldenburg: Jugendherberge im Dreiburgenland bei Passau / Fotos: Burgerbe.de

Die Geschichte der Saldenburg, heute eine Jugendherberge, startet mit einer eher unüblichen Rittergeschichte: Bauherr der Burg war ab 1368 der Ritter Heinrich Tuschl.

Der war zwar drei Mal verheiratet. Doch einer seiner Gattinnen ging er mit seinm Gerede von Turnieren und Rüstungen derart auf die Nerven, dass sie ihn unerhörterweise verliess.

Der Skandal auf der Burg machte mächtig Eindruck auf die bäuerliche Bevölkerung: In niederbayerischen Sagen spukt Tuschl seitdem unter dem Namen „Ritter Allein“ herum.
Die Jugendherberge Saldenburg: Gebaut vom verlassenen Ritter Tuschl weiterlesen