Schlagwort-Archiv: Heiraten auf Schlössern

Château d’Ussé: Kim Kardashians Märchenhochzeit

Chateau d'Ussé: Jede Menge Türmchen
Château d’Ussé am Flüsschen Indre: Jede Menge Türmchen / Fotos: Burgerbe.de
Das Dornröschenschloss Chateau d'Ussé nahe der Loire / Fotos: Burgerbe.de
Das Dornröschenschloss Château d’Ussé nahe der Loire / Fotos: Burgerbe.de

Wenn ein Hollywood-Promi heiratet, dann am liebsten an einer ganz besonderen Location. Allein schon, um die ein- und nicht eingeladenen Filmsternchen, Castingshow- und Daily-Soap-Celebrities so richtig neidisch zu machen.

Gern genommen werden einsame Südsee-Atolle und französische Châteaux. Je ähnlicher letztere den Schlössern aus Disneyfilmen sehen, umso besser.

Wobei wir bei Kim Kardashian wären. Das It-Girl möchte Rapper Kanye West am 24. Mai auf einem besonders verschnörkelten Chateau das Jawort geben. Die Wahl der 33-Jährigen fiel auf das architektonisch völlig überladene Château d’Ussé am Loire-Nebenflüsschen Indre.
Château d’Ussé: Kim Kardashians Märchenhochzeit weiterlesen

Heiraten im Leopoldsaal von Schloss Sigmaringen

Auf Schloss Sigmaringen an der Donau kann jetzt geheiratet werden
Auf Schloss Sigmaringen an der Donau kann jetzt geheiratet werden / Foto: Burgerbe.de

Die Hohenzollern’sche Fürstliche Schlossverwaltung von Sigmaringen hat eine neue Einnahmequelle entdeckt. Wundert mich, dass sie nicht früher drauf gekommen sind, aber seit April 2013 kann man im Märchenschloss Sigmaringen an der Donau auch heiraten. Die Grundkosten dafür liegen bei 750 Euro.

Brautpaaren steht dafür der historische Leopoldsaal zur Verfügung. Nach der Trauung ist noch ein Sektempfang für bis zu 20 Personen im Schloss erlaubt, und ein Fotograf darf „Bilder in ausgewählten Räumlichkeiten des Schlosses machen, während Ihre Gäste in einer Kurzführung durch das Schloss geführt werden“.

Normalerweise ist Privatleuten das Fotografieren im Schloss streng untersagt. Auch festlicher Blumenschmuck ist inklusive.

Heiraten im Leopoldsaal von Schloss Sigmaringen weiterlesen

Zur Trauung nach Schloss Dyck: Heimat dickschädeliger Raubritter


Tobi und Yvonne kurz nach der Trauung vor der Kulisse von Schloss Dyck
Tobi und Yvonne kurz nach der Trauung vor Schloss Dyck

Im Sommer auf dem malerischen Wasserschloss Dyck zu heiraten, ist eine großartige Idee. Das dachten sich Yvonne und Tobi aus Meerbusch – und sie hatten Recht. Man muss sich nur früh genug anmelden, denn mittlerweile ist das kleine Trauzimmer mit Blick auf Wassergraben und Park bestens frequentiert.

Dass sich feiernde Hochzeitsgesellschaften sozusagen die Klinke in die Hand geben, ändert am Reiz des Ortes aber nichts, denn auf dem Gelände ist genug Platz – auch für umfangreiche Foto-Sessions mit Brautpaar, Familie und Freunden vor der Schlosskulisse.
Zur Trauung nach Schloss Dyck: Heimat dickschädeliger Raubritter weiterlesen

Schloss Neersen: Neubau dank Kriegsbeute

Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen das Leben, entvölkerte ganze Landstriche und warf die deutschen Territorien um gut 200 Jahre zurück. Doch der eine oder andere profitierte auch vom Krieg.

Große Vermögen und Ländereien wurden neu verteilt, Söldnerführer kamen zu Reichtümern. Alte Soldatenfamilien hatten Hochkonjunktur. Neben den Zerstörungen gab es dadurch auch allerlei bauliche Renommierprojekte.

Eines davon ist Schloss Neersen bei Willich am Niederrhein.

Schloss Neersen: Neubau dank Kriegsbeute weiterlesen