Schlagwort-Archiv: Erfurt

Schloss Einstein zieht um: Neuer Drehort Kinderheim

So schaut das aus, wenn das Alte Theater Erfurt zu Schloss Einstein wird. Bild: Screenshot Youtube/KiKa
So schaut das aus, wenn das Alte Theater Erfurt zu Schloss Einstein wird. Bild: Screenshot Youtube/KiKa / Foto oben: Das alte Schauspielhaus / Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA 3.0

Auf Schloss Einstein läuten auch 2019 wieder die Schulglocken. In Erfurt haben jetzt die Dreharbeiten für 26 neue Folgen der 22. Staffel der Schulserie begonnen, nach Ansicht des KiKa „Deutschlands erfolgreichste Kinder-Soap“.

Von ihrem geliebten Schloss werden sich die Einsteiner in der neuen Staffel verabschieden müssen. Sie ziehen aus dem freundlichen klassizistischen Bau mit den warmen Farben (der Schloss Einstein Drehort, zumindest für die Außenaufnahmen, war seit 2015 das Alte Schauspielhaus in Erfurt aus dem Jahr 1897).
Schloss Einstein zieht um: Neuer Drehort Kinderheim weiterlesen

Die schönsten Burgen und Schlösser in Thüringen

Innenhof von Schloss Sondershausen / Foto: Burgerbe.de
Innenhof von Schloss Sondershausen / Foto: Burgerbe.de

Wenn es in Deutschland ein „Schlösser- und Burgenland“ gibt, dann liegt das in Thüringen. Hier konnte sich in Mittelalter und Früher Neuzeit nie ein einzelner Herrscher durchsetzen, auch nicht der Landgraf von Thüringen.

Immer war das Territorium aufgespalten. Mächtige Familien sicherten ihre Macht mit Burgen. Hinzu kamen der Erzbischof von Mainz als Herr der Stadt Erfurt und die mächtigen Wettiner aus Sachsen.

Einheimische Grafen wie die von Schwarzburg, Orlamünde und Henneberg schauten von ihren Burgen aus ins weite, „grüne Herz Deutschlands“.
Die schönsten Burgen und Schlösser in Thüringen weiterlesen

Erfurter Latrinensturz: Ein Hoftag endet in der Jauche


Erfurt 1493 in Hartmann Schedels Weltchronik (Bild: Wikipedia/Public Domain)

26. Juli 1184: Im Saal der erzbischöflichen Burg* in Erfurt wird Hohes Gericht gehalten. Deutschlands König Heinrich VI., Sohn Friedrich Barbarossas, ist im Auftrag des kaiserlichen Vaters zum Hoftag eingetroffen.

Der König sitzt erhöht in einer Nische und hört den Streitenden zu. Konrad I., Erzbischof von Mainz, und Landgraf Ludwig III. von Thüringen beharken sich mit allerlei juristischen Finessen.

Es geht um den Besitz der reichen Stadt Erfurt. Ist sie geistlicher oder weltlicher Besitz? Muss der Erzbischof sie an den Landgrafen herausrücken? Die Sache könnte für beide zum Kriegsgrund werden.

Sie ist daher so wichtig, dass reichlich Fürsten und Bischöfe den Raum im zweiten Stock der Burg bevölkern und dem Geplänkel mit ernsten Mienen lauschen. Plötzlich geht ein unheilverkündendes Knarren durch den Raum.
Erfurter Latrinensturz: Ein Hoftag endet in der Jauche weiterlesen