Schlagwort-Archiv: Denkmalschutz-Fördermittel

Riskantes Geschäft: 1400-Einwohner-Ort kauft Schloss Oberschwarzach

Die Kirche will das Echter-Schloss (Schloss Oberschwarzach) unbedingt loswerden. Foto: Wikipedia / Settembrini / CC-BY-SA 3.0
Die Kirche will das Echter-Schloss (Schloss Oberschwarzach) unbedingt loswerden. Foto: Wikipedia / Settembrini / CC-BY-SA 3.0

Der Gemeinderat von Oberschwarzach bei Schweinfurt hat sich auf ein riskantes Geschäft mit der katholischen Kirche eingelassen. Der 1400-Einwohner-Flecken will der Kirche das renovierungsbedürftige Echter-Schloss Oberschwarzach abkaufen und den dreistöckigen Renaissancebau selbst sanieren.

Die Politiker glauben den Versicherungen aus der Verwaltung, dass ihnen üppige Fördergelder gewährt werden – sie rechnen ernsthaft damit, 95 Prozent der Sanierungssumme aus diversen Quellen erstattet bekommen. Der Kaufpreis wurde noch nicht bekannt.

Der Protest von 63 Bürgern wurde von der Mehrheit ignoriert. Die Oberschwarzacher hatten vor den finanziellen Folgen gewarnt und fragen, warum die Kirche denn nicht in der Lage ist, ihre eigene Immobilie denkmalgerecht zu sanieren.
Riskantes Geschäft: 1400-Einwohner-Ort kauft Schloss Oberschwarzach weiterlesen

Schloss Schackau: 100.000 Euro von der Stiftung Denkmalschutz


Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert die Dach- und Gassadensanierung von Schloss Schackau / Bild: Screenshot
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert die Dach- und Fassadensanierung von Schloss Schackau / Bild: Screenshot

Ein dicker Förderscheck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) geht an den Eigentümer von Schloss Schackau nahe Fulda in Hessen. Prof. Dr. Hauke Krey erhält einen Fördervertrag, verbunden mit der Summe von 100.000 Euro.

Damit sollen vor allem Schäden am Dach behoben werden. Wegen der undichten Dachdeckung drang Regen ein. Wegen des Verlusts von Balken und Mauerschwellen und der Verformung des Dachtragwerks sind an der Dachkonstruktion inzwischen auch akute statische Schäden entstanden. Das meldet die DSD.

Vermutlich am Platz eines mittelalterlichen Wohnturmes entstand um das Jahr 1630 eine von Gräften umgebene Wasserschlossanlage der Herren von Rosenbach. Bis zur Säkularisation diente die Anlage als Amtssitz.
Schloss Schackau: 100.000 Euro von der Stiftung Denkmalschutz weiterlesen

Sanierung von Schloss Burg: Wer soll das bezahlen?

Palas von Schloss Burg (Solingen) mit Statue von Erzbischof Graf Engelbert
Palas von Schloss Burg (Solingen) mit Statue von Erzbischof Graf Engelbert  / Foto: Burgerbe.de

So langsam wird es spannend in NRW. Die Landesregierung will aus der Finanzierung ihrer eigenen Baudenkmäler aussteigen. Große Angst, dass das Kulturerbe verfallen könnte, hat man in Düsseldorf nicht: sollen doch Bund, Kommunen, Stiftungen und engagierte Bürger die Finanzlöcher stopfen.
Eine Petition mit 26.000 Stimmen gegen den Plan wurde ignoriert.

Betroffene schauen ob dieser Verkennung der tristen Realität konsterniert und versuchen es eben ohne das Land – oder auf Umwegen. Beispiel Schloss Burg bei Solingen: Immerhin ein „Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung“ wie der Landeskonservator meint.

Sanierung von Schloss Burg: Wer soll das bezahlen? weiterlesen

Schloss Gersfeld in Hessen: Dach wird saniert

Schloss Gersfeld © Dr. Karin Gehrmann/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Schloss Gersfeld © Dr. Karin Gehrmann/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Eine hilfreiche Entlastung für Constantin von Waldthausen: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt mit 50.000 Euro die Dachsanierung von Schloss Gersfeld im Landkreis Fulda. Der Fördervertrag erreicht den Ort in diesen Tagen. Neben der DSD stellen auch Bund und Land erhebliche Mittel für die Maßnahme zur Verfügung.

Umgeben von hohen Rhönbergen liegt in einem reizvollen Talkessel der Fulda der Ort Gersfeld, der 1359 Stadtrechte erhielt. Im 14. Jahrhundert war Gersfeld Würzburger Lehen und unter den Herrn von Ebersberg reichsunmittelbar. Heute stehen dort drei Schlösser.

Das obere Schloss, ein Steinbau mit Satteldach, stammt im Kern aus dem 14. Jahrhundert. Es wurde unter den Herren von Schneeberg errichtet, zu Beginn des 17. Jahrhunderts stark erneuert und im 19. Jahrhundert verändert.
Schloss Gersfeld in Hessen: Dach wird saniert weiterlesen

Online-Petition gegen Streichung der Denkmalschutz-Fördermittel in NRW – Ein Kommentar

Die Kürzung würde auch Archäologische Grabungen betreffen. Foto: Wikipedia/Axel Hindemith
Die Kürzung würde auch archäologische Grabungen in NRW betreffen. Foto: Wikipedia/Axel Hindemith / CC BY 3.0 DE

Schlechte Nachrichten aus Düsseldorf: Die rot-grüne Landesregierung von Nordrhein-Westfalen plant offenbar, sich ab 2014/15 komplett aus der Förderung des Denkmalschutzes zu verabschieden. Zurzeit stellt das Land dafür jährlich 12 Millionen Euro zur Verfügung, in diesem Jahr sollen es noch 10 Millionen sein. Für 2014 sei ein „vollständiger Stopp der Mittel im Gespräch“, meldet u.a. Der Kölner Stadt-Anzeiger.

Für die Bezahlung von Grabungen und Sanierungen müssten dann vollständig Kommunen, der Bund, Stiftungen (hier ein Beispiel aus Krefeld) oder solvente Eigentümer einspringen.
Online-Petition gegen Streichung der Denkmalschutz-Fördermittel in NRW – Ein Kommentar weiterlesen