Schlagwort-Archiv: Burgen Eifel

Burg Blankenheim: Jugendherberge mit Ritterromantik

„Hier fehlt es den Gästen an nichts: Die Jugendherberge Burg Blankenheim bietet echte Burgromantik bei moderner Ausstattung“. So verspricht es zumindest die Homepage der Burgherberge.
Burg Blankenheim: Jugendherberge mit Ritterromantik weiterlesen

Schloss Bürresheim als Schloss Brunwald: Wo Indiana Jones seinen Dad befreite


Schloss Bürresheim in der Eifel: Bei indiana Jones-Fans besser bekannt als Schloss Brunwald / Fotos: Burgerbe.de
Schloss Bürresheim in der Eifel: Bei indiana Jones-Fans besser bekannt als Schloss Brunwald / Fotos: Burgerbe.de

Indiana Jones gerät je gerne vor Traumkulissen in Schwierigkeiten. Man denke nur an die Szenen in Petra/Jordanien, als er hinter dem Heiligen Gral her war.

Doch um da hin zu kommen, musste er in „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ (dritter Teil der Saga) erstmal seinen Vater Prof. Jones Senior (der unerschütterliche Sean Connery) in einer tollkühnen Aktion aus den Klauen der Nazis befreien.

Die braunen Finsterlinge hielten den Archäologen nämlich auf „Schloss Brunwald“ im tiefsten Süddeutschland fest.

Die türmchenbewehrte Burg Brunwald, die im Kino zu sehen wahr, steht jedoch ganz wo anders: Die Außenaufnahmen wurden vor Schloss Bürresheim in der Eifel gedreht.
Schloss Bürresheim als Schloss Brunwald: Wo Indiana Jones seinen Dad befreite weiterlesen

Burg Rittersdorf vor Verkauf?

Burg Rittersdorf / Foto: Wikipedia / MacElch (Rainer Kunze) / CC Attribution-Share Alike 3.0
Burg Rittersdorf / Foto: Wikipedia / MacElch (Rainer Kunze) / CC-BY-SA-3.0

Auf Burg Rittersdorf bekommt man im Restaurant „Herrmann’s“ auf Wunsch Des Burgherrn Leibspeis (Rippe von der Mastsau mit Pellkartoffeln und Kräuterschmand) und zum Nachtisch den Kuss der Kammerzofe  (Ofenfrischer Kuchen mit Butterstreusel vom Blech) serviert.

Jedenfalls, wenn man sich für das deftige Eifeler Rittermahl „Burgherr Godefried von der Wasserburg“ für 29,50 Euro entscheidet.

Das Angebot kommt gut an: Und die Restaurantpächter Achim und Sylvia Herrmann lassen die Besitzerin der Burg, die Verbandsgemeinde Bitburg-Land, durch jährliche Abgaben an ihren Einnahmen teilhaben. Im vergangenen Jahr überwiesen sie stolze 33.000 Euro, schreibt der Trierische Volksfreund.

Burg Rittersdorf vor Verkauf? weiterlesen

Janosch-Ausstellung auf Burg Hengebach 2013

Janosch stellt auf Burg Hengebach in der Eifel aus. Foto: Wikipedia/Kateer
Janosch stellt auf Burg Hengebach in der Eifel aus. Foto: Wikipedia/Kateer/CC BY-SA 3.0

Burg Hengebach in der Eifel hat einen Namen in der Kunstszene als Sitz der 2009 gegründeten Internationalen Kunstakademie Heimbach. 2012 löste eine Schau mit Werken des Pop-Art Künstler James Rizzi einen wahren Run auf die Burg aus. 15.000 Besucher wollten die Ausstellung sehen.

Es war die erste Schau zur Erinnerung an den verstorbenen Künstler, die in der Eifel ein wahres Rizzi-Fieber auslöste.
Janosch-Ausstellung auf Burg Hengebach 2013 weiterlesen

Burg Nideggen: Gefängnis zweier Erzbischöfe


nid1.jpg
Burg Nideggen an Ostern im Schneegestöber / Foto: Burgerbe.de / Luftbild: Wikipedia / Wolkenkratzer / CC-BY-SA 4.0

Wenn die Besitzer „uneinnehmbarer Festungen“ nicht mit der Zeit gingen und auf neue Waffensysteme reagierten, wurden sie irgendwann zur leichten Beute von Eroberern. Burg Nideggen ist ein schönes Beispiel.

1177 legte Wilhelm II., Graf von Jülich, auf einem Eifel-Hügel den Grundstein zum Bergfried, den „Jenseitsturm“. Es entstand eine mächtige Anlage, die im Mittelalter als uneinnehmbar galt.

Die Burg an einem wichtigen Handelsweg sollte das Jülicher Gebiet gegen das der Kölner Erzbischöfe sichern. Die betrachteten das Erstarken ihrer Nachbarn misstrauisch und lagen mit ihnen im Dauer-Clinch.

Nachdem es den (kaisertreuen) Jülichern 1242, bei der Schlacht von Lechenich gelungen war, den (gegen den Kaiser opponierenden) Kölner Erzbischof Konrad von Hochstaden in ihre Gewalt zu bringen, war es nur folgerichtig, dass sie den Kirchenfürst im Kerker des Jenseitsturms festhielten. Neun Monate lang.

Dann kaufte sich der Bischof, einer der mächtigsten Männer des Reiches, durch eine horrende Summe frei.
Burg Nideggen: Gefängnis zweier Erzbischöfe weiterlesen