Kategorie-Archiv: Hessen

Schlösser und Burgen in Hessen

Feuer am Eulbacher Schloss: 2 Millionen Euro Schaden

Das Eulbacher Schloss im Winter: Das Gebäude blieb unbeschadet. Foto: Wikipedia / Commander-pirx / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben: gemeinfrei
Das Eulbacher Schloss im Winter: Das Gebäude blieb vom Brand im ehemaligen Reitstall unbeschadet. Foto: Wikipedia / Commander-pirx / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben: gemeinfrei

Beim Brand eines als Wohnhaus umgebauten ehemaligen Reitstalls des Eulbacher Schloss in Michelstadt (Odenwald) ist am Donnerstag hoher Sachschaden entstanden. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei sowie sämtliche verfügbare Feuerwehren des Odenwaldkreises waren Donnerstagmittag ab 13 Uhr am Eulbacher Schloss in Dorf-Erbach im Einsatz. Für die Löscharbeiten musste die nahe Bundesstraße 47 zeitweise gesperrt werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürften Renovierungsarbeiten mit einem Gasbrenner an der Fassade für den Brand verantwortlich sein. Offenbar hat das Holzdach durch Funkenflug Feuer gefangen.
Feuer am Eulbacher Schloss: 2 Millionen Euro Schaden weiterlesen

Schloss Nesselröden: Turm wird saniert

Schloss Nesselröden: Das Fachwerk am Turm wird saniert. Foto (und Foto oben): gemeinfrei
Schloss Nesselröden: Das Fachwerk am Turm wird saniert. Foto (und Foto oben): gemeinfrei

30.000 Euro steckt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in die Sanierung des Turms von Schloss Nesselröden. Das Schloss bildet mit seinen Nebengebäuden eine der bedeutendsten Renaissance-Schlossanlagen an der unteren Werra in Hessen.

Konkret wird die Instandsetzung des Turmfachwerks am Herrenhaus des Schlosses unterstützt.

Das Dorf Nesselröden gehört zu Herleshausen nahe der hessisch-thüringischen Grenze (früher sagte man „Zonenrandgebiet“ und sparte hier Steuern).

Das von einem Park und einer Gutsanlage umgebene Schloss prägt den Ort. Bauherren waren zwischen 1592 und 1594 die Treusch von Buttlar.
Schloss Nesselröden: Turm wird saniert weiterlesen

238-Meter-Windrad bei Burg Schwalbach genehmigt

So sah die Burg 2004 vor Beginn der Sanierung aus / Foto: Wikipedia / Johannes Robalotoff / CC-BY-SA 2.5
So sah die Burg 2004 vor Beginn der Sanierung aus / Foto: Wikipedia / Johannes Robalotoff / CC-BY-SA 2.5 Foto oben: Wikipedia / Alexander Hoernigk / CC-BY-SA 3.0

Neuer Ärger um Windräder in Sichtweite der Taunus-Burg Schwalbach, die gerade saniert wird: Ob Kernkraftwerke, Kläranlagen oder Windräder: Was die eigenen Bürger stören könnte, wird gern an Landesgrenzen gebaut. Was die Nachbarn sagen, ist schließlich egal.

Daher war es nicht wirklich verwunderlich, dass das Regierungspräsidium Gießen (Hessen) in Rekordzeit die Genehmigung für drei Windräder im Hünfeldener Wald erteilte. Direkt an der Grenze nach Rheinland-Pfalz.

Eine der 238,5 Meter hohen Anlagen steht 2600 Meter von der Burg Schwalbach entfernt. Aber die liegt in Rheinland-Pfalz.

Entsprechend wenig interessierten sich die hessischen Beamten und Lokalpolitiker für Einwände der betroffenen Gemeinde Hahnstätten, des Rhein-Lahn-Kreises und der Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz.
238-Meter-Windrad bei Burg Schwalbach genehmigt weiterlesen

Einbrecher setzt Darmstädter Schlossmuseum unter Wasser

Ein 41-Jähriger ist in der Nacht zu Karfreitag in den Glockenbau des ehemaligen Residenzschlosses in Darmstadt geklettert. Er drehte die Löschwasserhähne auf und setzte das Obergeschoss unter Wasser.

Wie die Polizei mitteilt, kletterte der Mann heute um kurz vor 3 Uhr in der Nacht über eine Regenrinne in das Obergeschoss des Glockenbaus im Darmstädter Schloss.

Er schlug eine Fensterscheibe ein und kam so ins Schlossmuseum. Dort hinterließ er eine Spur der Verwüstung. Dabei wollte er allerdings nicht beobachtet werden: Zunächst beschädigte der 41-jährige eine Überwachungskamera und montierte die dazugehörige Funkantenne ab. (Foto: Wikipedia / Carlos Delgado / CC-BY-SA 3.0)
Einbrecher setzt Darmstädter Schlossmuseum unter Wasser weiterlesen

Rüdesheim sucht Pächter für die Brömserburg

Im Weinmuseum auf der Brömserburg werden allerlei Gläser gezeigt. Foto: Wikipedia / lavoro personale / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben:  Alexander Hoernigk / CC-BY-SA 3.0
Im Weinmuseum auf der Brömserburg werden allerlei Gläser gezeigt. Foto: Wikipedia / lavoro personale / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Alexander Hoernigk / CC-BY-SA 3.0

Die Stadt Rüdesheim sucht einen Pächter für die Brömserburg. Das dortige Rheingauer Weinmuseum könnte ganz oder teilweise in ein neues Konzept einbezogen werden.

Das Interesse ist groß: Acht Angebote liegen der Verwaltung vor, fünf überwiegend regionale Interessenten kommen nun in die engere Auswahl, schreibt der Wiesbadener Kurier.

Am liebsten wäre der Stadt, wenn die Brömserburg und ihr kleiner Park Ort von kulturellen und gesellschaftliche Veranstaltungen würden und auch Gastronomie bieten könnten.
Rüdesheim sucht Pächter für die Brömserburg weiterlesen