Kategorie-Archiv: Baden-Württemberg

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg

Festung Hohenasperg bekommt ein neues Gefängnismuseum

Die Festung Hohenasperg / Foto (auch Foto oben): Foto: Wikipedia / Mussklprozz / CC-BY-SA 3.0
Die Festung Hohenasperg / Foto (auch Foto oben):
Foto: Wikipedia / Mussklprozz / CC-BY-SA 3.0

300 Jahre Gefängnisgeschichte auf der Festung Hohenasperg – darum soll es im neu gestalteten Gefängnismuseum gehen, das am 16. Juli im Arsenalbau der Festung eröffnet wird.

An diesem Tag werden allerdings nicht alle Türen der Anlage offen stehen: Ein Teil der Festung wird noch immer als Haftanstalt genutzt. Genauer: Als Gefängnis-Krankenhaus.

Die Festung nahe Stuttgart erreichte traurige Berühmtheit, unter andere durch die Demokraten, die hier nach der gescheiterten Revolution 1848 einsaßen.
Festung Hohenasperg bekommt ein neues Gefängnismuseum weiterlesen

Das Mops-Denkmal von Schloss Winnental

Ziel der Mops-Reise: Schloss Winnental in Winnenden / Foto: Wikipedia / Alexander Stein / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Das Mops-Denkmal / © 2017 Stuttgart-Marketing GmbH
Ziel der Mops-Reise: Schloss Winnental in Winnenden / Foto: Wikipedia / Alexander Stein / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Das Mops-Denkmal / © 2017 Stuttgart-Marketing GmbH

Im Sommer 1717 belagerten kaiserliche Truppen unter den Prinzen Eugen Belgrad, das man dem osmanischen Reich unbedingt entreissen wollte. Mit dabei im „Türkenkrieg“: Herzog Karl Alexander von Württemberg als Feldmarschall und sein treuer Begleiter, ein Mops.

Dummerweise sahen sich die Kaiserlichen nicht nur den Truppen in Belgrad, sondern auch einer osmanischen Entsatzarmee gegenüber. Höhepunkt der Kämpfe war ein Nachtangriff auf Belgrad.

Der führte zu einem ziemlichen Durcheinander und am Ende zum Sieg der kaiserlich-österreichischen Truppen. Dabei soll der herzogliche Hofmops seinem Herrchen „in Kriegsgeschrei und Pulverdampf“ irgendwie abhanden gekommen sein.
Das Mops-Denkmal von Schloss Winnental weiterlesen

Brand im Schloss Bödigheim: 50.000 Euro Schaden

Blick auf Bödigheim /  Foto oben: Burg und Schloss Bödigheim / Beide Fotos: Wikipedia / Foto: peter schmelzle / CC-BY-SA
Blick auf Bödigheim / Foto oben: Burg und Schloss Bödigheim / Beide Fotos: Wikipedia / Foto: Peter Schmelzle / CC-BY-SA

Offenbar hat ein Teelicht am Sonntagabend einen Brand im 1997 sanierten Südflügel von Schloss Bödigheim (Odenwald) ausgelöst. Drei Bewohner erlitten Rauchvergiftungen. Den entstandenen Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 50.000 Euro (angesichts der historischen Bausubstanz ein eher geringer Schaden).

Ausgebrochen war der Brand im Keller eines Wohngebäudes des Schlosses. Das Feuer breitete sich vom Keller aus über das bewohnte Erdgeschoß hinaus in das ebenfalls bewohnte Obergeschoß aus.

Mehrere Feuerwehren aus Buchen und den Nachbargemeinden hatten den Brand schnell unter Kontrolle.
Brand im Schloss Bödigheim: 50.000 Euro Schaden weiterlesen

Schloss Beuggen wird Hotel – Fotografieren ab sofort verboten

Schloss Beuggen: Fassade des Alten Schlosses / Foto: Wikipedia / Wladyslaw / CC BY 3.0 DE
Schloss Beuggen: Fassade des Alten Schlosses / Foto: Wikipedia / Wladyslaw / CC BY 3.0 DE / Foto oben: Taxiarchos228 / CC BY 3.0 DE

Die ehemalige evangelische Tagungsstätte Schloss Beuggen in Rheinfelden am Hochrhein ist zum Drei-Sterne-Hotel mit 54 Zimmern geworden. Pächter ist Christian Herzog (48), der bereits ein Hotel in Bad Säckingen betreibt und „bodenständig badische Küche“ fürs Schlosshotel-Restaurant ankündigt. Das Gästehaus mit weiteren 26 Betten auf dem Gelände bleibt erhalten.

Zum Ärger der Nachbarn ist der jahrzehntelang offene Schlosspark ab sofort für Nicht-Hotelgäste geschlossen. Der neue Eigentümer, Architekt Kai Flender, hat vor seinem Besitz als erstes eine Verbotstafel mit 17 Vorschriften aufstellen lassen.

Es ist jetzt zum Beispiel untersagt, auf dem Schlossareal zu fotografieren. „Sie würden ja auch nicht wollen, dass man Ihr Haus fotografiert“, begründete der Architekt das gegenüber der Badischen Zeitung und verweist darauf, dass die Öffnung des Parks zu Vandalismus, Müll und Hundekot geführt habe. Das Recht ist auf seiner Seite – als Eigentümer darf er auf seinem Privatbesitz solche Regeln erlassen.
Schloss Beuggen wird Hotel – Fotografieren ab sofort verboten weiterlesen

3D-Modell zeigt Heidelberger Schloss vor der Zerstörung

Prächtige Residenz: Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses um 1683 / Bild oben: Der Schlosshof (Bilder: KIT)
Prächtige Residenz: Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses um 1683 / Bild oben: Der Schlosshof (Bilder: KIT)

Das Heidelberger Schloss hoch über dem Neckar ist wohl Deutschlands malerischte Ruine. Aber wie sah der herrschaftliche Bau vor der Sprengung durch französische Truppen im Jahr 1693 genau aus?

Davon künden heute nur noch einige alte Bilder – und eine ausgedehnte Ruinenlandschaft.

Der angehende Architektur-Professor Dr. Julian Hanschke vom Institut für Kunst- und Baugeschichte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat sich jetzt per Computer an eine dreidimensionale Rekonstruktion des Schlosskomplexes der mächtigen Pfalzgrafen bei Rhein gewagt.
3D-Modell zeigt Heidelberger Schloss vor der Zerstörung weiterlesen