Kategorie-Archiv: Baden-Württemberg

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg

3D-Modell zeigt Heidelberger Schloss vor der Zerstörung

Prächtige Residenz: Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses um 1683 / Bild oben: Der Schlosshof (Bilder: KIT)
Prächtige Residenz: Rekonstruktion des Heidelberger Schlosses um 1683 / Bild oben: Der Schlosshof (Bilder: KIT)

Das Heidelberger Schloss hoch über dem Neckar ist wohl Deutschlands malerischte Ruine. Aber wie sah der herrschaftliche Bau vor der Sprengung durch französische Truppen im Jahr 1693 genau aus?

Davon künden heute nur noch einige alte Bilder – und eine ausgedehnte Ruinenlandschaft.

Der angehende Architektur-Professor Dr. Julian Hanschke vom Institut für Kunst- und Baugeschichte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hat sich jetzt per Computer an eine dreidimensionale Rekonstruktion des Schlosskomplexes der mächtigen Pfalzgrafen bei Rhein gewagt.
3D-Modell zeigt Heidelberger Schloss vor der Zerstörung weiterlesen

Waldburg-Museum wegen Brandschutzmängeln geschlossen

Die Waldburg von Südosten / Foto: Wikipedia / Flodur63 / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben: Andreas Praefcke / CC-BY-SA 4.0
Die Waldburg von Südosten / Foto: Wikipedia / Flodur63 / CC-BY-SA 4.0 / Foto oben: Andreas Praefcke / CC-BY-SA 4.0

Bis 1806 standen die Truchsesse von Waldburg in ihrem Herrschaftsgebiet über dem Gesetz. Ein bisschen von diesem herrschaftlichen Geist scheint sich auch in späteren Jahrzehnten erhalten zu haben.

Auf die Idee, dass ein fürstliches Haus für den Betrieb eines Burgmuseums auch eine baurechtliche Genehmigung und ein Brandschutzkonzept braucht, kam in der einstigen Herrscherfamilie Waldburg-Wolfegg-Waldsee niemand.

Und falls doch, hielt er/sie diese Erkenntnis bei der Wiedereröffnung des Museums 1996 unter Verschluss, schließlich kosten solche Verfahren eine Stange Geld.

Diese fürstliche Ignoranz Dieses fürstliche „Versehen“ in Kombination mit dem jahrelangen Wegschauen des Landkreises führt nun dazu, dass das Waldburger Burgmuseum schließen musste. Das Fürstenhaus kündigte auch gleich den Pachtvertrag mit der Betriebsgesellschaft. Das berichtet die Schwäbische Zeitung.
Waldburg-Museum wegen Brandschutzmängeln geschlossen weiterlesen

Schloss Rechenberg: Jugendherberge bleibt 2017 geschlossen

Die Jugendherberge Schloss Rechenberg / Fotos: Burgerbe.de
Die Jugendherberge Schloss Rechenberg / Fotos: Burgerbe.de

Klassenreisen mit Übernachtungen in alten Burgen sind eine feine Sache. Wer das in Kombination mit viel Natur mag (wo sich die Kleinen den ganzen Tag austoben können, und dann todmüde ins Bett fallen, statt im Gemäuer herumzugespenstern), ist bei Schloss Rechenberg an der richtigen Adresse.

Allerdings wird sich dieser Wunsch hier 2017 nicht erfüllen: „Aufgrund von Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen ist die Jugendherberge Schloss Rechenberg in der Zeit vom 1. Januar 2017 bis voraussichtlich Ende 2017 geschlossen“, heißt es beim Jugendherbergswerk.

Schloss Rechenberg: Jugendherberge bleibt 2017 geschlossen weiterlesen

Fledermaus-Schutz: Heidelberger Schlossweihnacht fällt aus

„Schuld“ am Ausfall der Heidelberger Schlossweihnacht: Die Zwergfledermaus / Foto: Wikipedia/Foto: Manuel Werner, Nürtingen (AG Fledermausschutz Baden-Württemberg) / Foto oben: MadC321 / CC-BY-SA 3.0

In diesem Jahr wird es keine Heidelberger Schlossweihnacht im Stückgarten des Schlosses geben. Auch nicht auf einem anderen Areal des ausgedehnten Geländes.

Eine offizielle Bestätigung durch die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg steht noch aus. Allerdings haben die Marktbeschicker bereits Absage-Emails bekommen – keine sechs Wochen vor dem geplanten Beginn des zweiwöchigen Marktes.

Grund soll der Artenschutz sein. Drei Winterquartiere von Fledermäusen liegen in der Nähe des Stückgartens. Nun habe sich diese Population in den vergangenen Jahren halbiert, erklärte ein Experte, der ungenannt bleiben wollte, der Rhein-Neckar-Zeitung..
Fledermaus-Schutz: Heidelberger Schlossweihnacht fällt aus weiterlesen

The Worst Witch: Burg Hohenzollern als Hexenschule

So sah "The worst witch"/"Eine lausige Hexe" in der 1999er-Version aus / Bild: Screenshot Youtube
So sah „The worst witch“/“Eine lausige Hexe“ in der 1999er-Version aus / Bild: Screenshot Youtube

Die letzten Tage vor dem Brexit-Referendum hat ein Team der BBC genutzt, um noch schnell ein paar Szenen für ihr neuestes Hexenabenteuer „The Worst Witch“ in Deutschland zu drehen: Und zwar auf Burg Hohenzollern.

Teile der Burg wurden dazu zu „Cackle’s Academy“, der Ausbildungsstätte angehender Hexen. Wer sich jetzt an die Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei erinnert fühlt, liegt ganz richtig.

Die ab 1974 erschienen Geschichten der Autorin Jull Murphy um die chronisch untalentierte Hexenschülerin Mildred Hoppelt sollen Joan K. Rowling bei ihren Harry-Potter-Romanen durchaus inspiriert haben.
The Worst Witch: Burg Hohenzollern als Hexenschule weiterlesen