Schloss Waal Waal

Brand auf Schloss Waal: Wirtschaftsgebäude zerstört

Schloss Waal im Örtchen Waal / Foto: Flodur63 / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Juerschick / CC-BY-SA 3.0
Schloss Waal im Örtchen Waal / Foto: Flodur63 / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: Juerschick / CC-BY-SA 3.0

Ein ehemaliges Wirtschaftsgebäude von Schloss Waal im Ostallgäu ist in der Nacht zu Donnerstag ausgebrannt. Das Schloss, Sitz der Fürsten von der Leyen und zu Hohengeroldseck, blieb unbeschädigt. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Ein bellender Hund soll sie gewarnt haben.

Die Feuerwehren der Umgebung waren mit rund 100 Kräften im Einsatz. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. Das Feuer war in einem als Werkstatt genutzten Anbau ausgebrochen.

Die Flammen hatten dann auf das als Wohnhaus genutzte ehemalige Wirtschaftsgebäude übergegriffen.


Die Feuerwehr konnte ein Überspringen des Brandes auf die benachbarte Kirche St. Anna gerade noch verhindern. Das opulente barocke Schlossgebäude befand sich außerhalb des Gefahrenbereichs. Die Brandursache ist noch unklar.

Das Schloss geht auf eine mittelalterliche Burganlage zurück, die 1397 von den Nürnbergern zerstört worden ist. Das Schloss selbst stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die Herrschaft hatte hier bis 1806 die Familie Schenk von Castell.

Dann übernahm Bayern das Territorium. Erwein I., zweiter Fürst von der Leyen und zu Hohengeroldseck, kaufte Schloss Waal 1820. Seitdem ist es im Besitz der fürstlichen Familie. Seine heutige Form mit einem Walmdach und Ecktürmen erhielt das Schloss bei Umbauten Mitte des 19. Jahrhunderts und 1907.

Der Schlossherr befand sich in der Brandnacht in Monaco und reiste sofort zum Schloss zurück, weiss die Münchner Abendzeitung (die eine sensationslüsterne Fake-News-Überschrift produziert: „Schloss geht in Flammen auf“)

Jährlich finden auf dem Gelände von Schloss Waal die Messen Messe Gartenlust und Winterlust statt. Eine Besichtigung des Schlosses ist – so viel ich weiß – nicht möglich.

Bilder des Brandes in einer Fotoserie auf Youtube mit schauerlichem Soundtrack:

Lage:
Schloss Waal
Fürst-von-der-Leyen-Platz 1
86875 Waal

Presseberichte über den Brand:
Anja Worschech berichtet in der Augsburger Allgemeinen: „Flammen über Schloss Waal
Der Merkur bringt online die dpa-Meldung: „Schlossgebäude im Allgäu in Brand
Die Münchener Abendzeitung meldet: „Schloss geht in Flammen auf

Kommentar verfassen