Schloss Eringerfeld Foto: Wikipedia / Matthias Böhm / CC-BY-SA 3.0

Chinesin will Schloss Eringerfeld zum Luxushotel machen

Schloss Eringerfeld Fotos: Wikipedia / Matthias Böhm / CC-BY-SA 3.0
Schloss Eringerfeld Fotos: Wikipedia / Matthias Böhm / CC-BY-SA 3.0

Die chinesische Investorin Xiarong Wang hat Schloss Eringerfeld in Ostwestfalen gekauft. Nach einem Bericht des WDR will sie das ehemalige Schlosshotel für 20 Millionen Euro sanieren und umbauen und 2020 als Luxushotel neu eröffnen.

Sie erhält dazu einen Zuschuss von 850.000 Euro aus Bundesmitteln. Das Barockschloss in Geseke soll zur Fünf-Sterne-Herberge mit 90 Betten werden.

Aber erstmal muss das schadhafte Dach repariert werden.


Das heutige Schloss steht an der Stelle einer mittelalterlichen Burg, die 1660 zu großen Teilen durch einen Brand zerstört wurde. Die Familie von Hörde, die hier jahrhundertelang ihren Sitz hatte, ließ 1676 bis 1699 ein Barockschloss errichten.

Nach 1781 hatten hier die Familien von der Decken und später – bis 1945 – von Ketteler das Sagen. Der Schlossherr der Anfangsjahre des Dritten Reichs, Freiherr Wilhelm von Ketteler wurde 1938 von der Gestapo in Wien ermordet. Er plante wohl ein Attentat auf Hitler.

Blick auf Schloss Eringerfeld Foto: Wikipedia / Matthias Böhm / CC-BY-SA 3.0
Blick auf Schloss Eringerfeld Foto: Wikipedia / Matthias Böhm / CC-BY-SA 3.0

1964 kauften die Kunstsammler Wilfried und Berna Kirchner das Schloss und sanierten es für mehrere Millionen D-Mark. Sie eröffneten 1965 ein Schloss-Internat, das bis 1987 in Betrieb war.

Danach wurde das Schloss zum Hotel mit 56 Zimmern, zwischendurch fungierte es auch mehrere Jahre lang als eine „Hochbegabten-Schule“.

Nach dem Kauf des Schlosses durch Xiarong Wang kam auch die Idee auf, im Schloss ein internationales Internat zu eröffnen. Statt dessen soll es nun also ein Luxushotel werden.

Der WDR zitiert die Besitzerin aus Fernost mit den Worten: „Es soll ein Ort der Begegnung und der Kommunikation werden zwischen Menschen und Kulturen aus Ost und West.“

Man darf gespannt sein, wie sich das bis 2020 entwickelt…

Es wäre übrigens nicht das einzige chinesische Luxus-Schlosshotel in Deutschland. Eine Investorengruppe aus Fernost plant, auch Schloss Landsberg in Thürigen zur Nobel-Herberge für gut betuchte chinesische Touristen zu machen.

Weiterlesen:
Der WDR berichtet online: „Schloss Eringerfeld wird Luxushotel
Radio Hochstift hat auch von dem Plan gehört: „Schloss Eringerfeld wird Nobelhotel
Westfalen heute meldet (zur Denkmalschutz-Förderung): „Bund fördert Sanierung von Schloss Eringerfeld mit 850.000 Euro



Kommentar verfassen