Wasserschloss St. Ulrich

Dschungelcamp: Hanka Rackwitz wohnt auf Wasserschloss St. Ulrich

Hanka Rackwitz im Dschungelcamp / Foto: Screenshot Youtube / Foto oben: Schloss Mücheln / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0
Hanka Rackwitz im Dschungelcamp / Foto: Screenshot Youtube / Foto oben: Wasserschloss St. Ulrich in Mücheln / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0

Als TV-Star auf einem echten Wasserschloss leben: Diesen Traum hat sich die Autorin und Moderatorin Hanka Rackwitz (bekannt einst aus Big Brother, „mieten, kaufen, wohnen“ und jetzt als Dschungelcamp-Kandidatin) erfüllt.

Sie wohnt seit 2012 auf dem sanierten und liebevoll restaurierten Wasserschloss St. Ulrich in Mücheln (Sachsen-Anhalt).

Das ist jetzt kein Geheimnis: Bereitwillig öffnete sie einem Kamerateam die Tür zu ihrer 65 Quadratmeter großen Mietwohnung. Die TV-Berühmtheit lebt in einem von zehn Appartements im Schloss. Wie viel die 47-Jährige dafür zahlt, ist nicht bekannt.

Schloss St. Ulrich / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0
Schloss St. Ulrich / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0

Sie hat hier direkten Familienanschluss: Auch ihre Mutter und die Schwester wohnen im herrschaftlichen Anwesen (und ihre zwei Katzen).

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, Schlosseigentümer Meinolf Schultebraucks habe bei der Restaurierung viel Liebe zu den historischen Details wie etwa Stuck, Wandvertäfelungen und Wandbemalungen gezeigt. Den besten Ausblick über den Schlosspark hat man naturgemäß von der Turmwohnung aus.

Öffentlich zugänglich ist das Schloss St. Ulrich zurzeit nicht (besser so, angesichts des Fan-Hypes um „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“)

Allerdings hat der Schlossherr Pläne, zumindest das Schmuckstück des Schlosses, den restaurierten Weißen Salon, für Feierlichkeiten zu vermieten. Außerdem gibt es noch Nebengebäude, die auf eine Sanierung warten.

Der Renaissanceerker von Schloss St. Ulrich / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0
Der Renaissanceerker von Schloss St. Ulrich / Foto: Wikipedia / Wikswat / CC-BY-SA 3.0

Immobilienmaklerin Rackwitz lebt in durchaus historischen Räumlichkeiten: Bereits im 12. Jahrhundert stand dort eine Wasserburg mit Anschluss ans Flüsschen Geisel.

Nach 1450 war der trutzige Bau dann nicht mehr bequem genug. Ein Schloss sollte her. Damit der Neubau nicht direkt im Ufermorast versank, wurden angespitzte Eichenpfähle in die Erde getrieben, die bis heute das Schlossfundament halten. Sie stehen tief im Grundwasser – und halten bis heute.

Das Schloss weist Bauteile aus Hochgotik und Renaissance um einen mittelalterlichen Turm auf. 1624 wurde noch einmal umgebaut.

Von 1528 bis 1764 hatte hier die Familie von Breitenbauch das Sagen, die die Umgebung als Rittergut bewirtschaften ließ. Kultivierte Leute. Um 1720 leisteten sie sich den Bau eines Barockgartens nach französischem Vorbild. Man war ja kein ungebildeter Provinzler…

1770 erwarb Johann Heinrich von Helldorff, Domherr des Hochstiftes Merseburg, das Anwesen. Es blieb bis zur Enteignung 1945 im Familienbesitz der von Helldorff, die es in Schuss hielten. Noch 1921 bis 1925 ließ Karl Roderich von Helldorff das Wasserschloss St. Ulrich umbauen.

So sah das Wasserschloss St. Ulrich im 19. Jahrhundert aus / Foto: gemeinfrei
So sah das Wasserschloss St. Ulrich im 19. Jahrhundert aus / Foto: gemeinfrei (Sammlung Duncker)

Die DDR richtete im Schloss 1948 ein Kinderheim ein, das noch bis ins Jahr 1993 Bestand hatte. Der Kauf der Anlage durch den Dortmunder Meinolf Schultebraucks hat sich segensreich ausgewirkt. Der gerade pensionierte Schulleiter lebt auf Burg Vellinghausen bei Soest, die er seit 1989 restauriert. Ein wahrer Denkmalretter.

Vielleicht weckt der Wirbel um Hanka Rackwitz und ihren Dschungelcamp-Einsatz und ihre Zwangsstörungen ja auch ein bisschen Interesse an der Sanierung von Denkmälern wie dem Wasserschloss St. Ulrich.

Anzeige

Weiterlesen:
Diana Dünschel berichtet in der Mitteldeutschen Zeitung: „Hanka Rackwitz im Dschungelcamp 2017 So lebt sie privat im Wasserschloss

Katharina Haase schreibt in der Allgemeinen Zeitung: „In diesem Schloss lebt Dschungelcamp-Kandidatin Hanka

Die Geschichte ist natürlich auch ein gefundenes Fressen für Express.de: „Burgfräulein Hanka: Für sie ging es vom Schloss in den Dschungel

Die ältliche Leserschaft der „Bunten“ wird von Lisa Nordholt sachte ans Thema herangeführt: „Dschungel-Star Hanka Rackwitz: Schloss statt Pritsche

„Highlights“ aus dem Dschungelcamp mit Hanka Rackwitz, Thomas Häßler und Nicole Mieth vom 20. Januar 2017 bei Youtube:

Kommentar verfassen