Schloss Brandenstein / Foto: gemeinfrei

Schloss Brandenstein: Ärger um Äußerungen bei Schlossführung

Das Schloss soll zum Gästehaus werden / Foto: Wikipedia / Ansgar Koreng / CC-BY-SA 3.0
Schloss Brandenstein in Thüringen / Foto: Wikipedia / Ansgar Koreng / CC-BY-SA 3.0 / Foto oben: gemeinfrei

Das Barockschloss Brandenstein ist ein hervorragendes Beispiel für eine gelungene Sanierung eines heruntergekommenen Denkmals. Doch jetzt gibt es plötzlich Ärger um Außerungen des Schlossherrn bei einer Führung.

Bei der Ostthüringer Zeitung hat sich ein Leser gemeldet, der eine Schlossführung auf Brandenstein „fluchtartig verlassen“ haben will, weil Schlossherr Holger Kahl dabei Thesen verbreitet habe, die jenen der sogenannten Reichsbürger doch recht ähnlich gewesen seien.

So in dem Sinne, dass die Bundesrepublik als Staat nie existiert habe und auch heute nicht existiere. Man kennt das ja: Alles, weil es nach dem Krieg keinen Friedensvertrag zwischen dem geschlagenen Deutschen Reich und den siegreichen Alliierten gegeben hat, sondern „nur“ die bedingungslose Kapitulation des Nazi-Staats…

Auf der Seite des Kulturberg Vereins hat Holger Kahl Stellung bezogen und seine Position ausführlich dargelegt (mit einem ermutigenden Schlusswort). Fazit: „Ich distanziere mich entschieden von sogenannten „Reichsbürgern“ und deren Ideologien, sowie von Gewalt, Hetze und dem Maulkorb gegen Andersdenkende!“

Bei der OTZ so schreibt er, habe er vergeblich um den Abdruck seiner Argumente gebeten.

Nun steht es jedem Schlossbesitzer frei, beim Gang durch sein Anwesen zu erzählen, was er möchte. Besucher können ja das Diskutieren anfangen oder einfach weggehen.

Bloß gibt es auf Brandenstein auch viele andere interessante Themen als ausgerechnet die Frage, wie problematisch die verfassungsrechtliche Situation der Republik denn nun ist.

Schaut man auf die (in ihrem historischen Teil sehr interessante) Schloss-Homepage, findet man den Eintrag über den von Holger Kahl mitgegründeten Verein „Kulturberg Brandenstein e.V.„.

Die Seite ist glücklicherweise inzwischen überarbeitet. Beim neuerlichen Lesen bin ich nur noch über den irritierenden Ausdruck „Darwinsche Evolutionslüge“ gestolpert.

Letzlich bleibt ein schaler Beigeschmack. Seine Thesen, auch wenn Herr Kahl sie noch so ausführlich begründen und auf Äußerungen diverser Politiker verweisen kann, schaden meiner Meinung nach dem Ruf des Schlosses. Der Plan, auf dem Schloss ein Gästehaus mit 15 stilvoll möblierten Zimmern zu eröffnen, wird durch Diskussionen über den verfassungsrechtlichen Status der Republik und ihrer Bürger sicher nicht befördert…

Nichtsdestotrotz ist ein Besuch auf Brandenstein mit seinem veganen Café und dem beliebten Raritäten-Schätz- und Ankauftag jeden Sonntag von 10 bis 17 Uhr (in der Schatzkammer) sehr zu empfehlen.

Hier geht es tum Artikel von Volkhard Paczulla in der Ostthüringer Zeitung: „Brandensteins Schlossherr verschreckt Besucher mit Thesen der Reichsbürger

Hier einige Videobilder vom Schloss:

9 Gedanken zu „Schloss Brandenstein: Ärger um Äußerungen bei Schlossführung“

  1. Wenn die sogar einen eigenen Staat gründen, wüsste ich gerne, wie viele Fördermittel von Land und Bund vorher in den Wiederaufbau geflossen sind – und ob man die zurückholen kann.
    Mit meinen Steuergeldern möchte ich nämlich keine fremden Staaten finanzieren.

    1. Laut Personalausweisgesetzt soll jeder staatenlose in der brd ohne gültige Staatsangehörigkeit einen Personalausweis erhalten… Ich hoffe nur du weißt was dein Staat ist… Die BRD gibt es schon aber als nicht legitimierter nachfolger des völkerrechtsubjekts des deutschen Reichs…Desweiteren wurde der Freistaat Preußen nicht im Schloß gegründet sondern reorganisiert… Mann kann keinen Staat in bestehendes Staatsgebiet gründen und da laut Bundesverfassungsgericht die brd nicht nachfolger des deutschen Reichs ist das bis heute niemals untergegangen ist laut Bundesverfassungsgericht und den internationalen Gerichtshof kann der Freistaat Preußen als Gliedstaat des Deutschen Reichs nach internationalen Recht reorganisiert werden… Die Medien vertuschen das wo sie nur können aber wer sich dafür interresiert kommt der wahrheit schnell auf die spur

    2. Aus’m Osten?
      Dann frag Dich mal, wer Euer wertloses Spielgeld seinerzeit 1:1 in harte DM umtauschen hat lassen und für diesen Blödsinn bis heute mitblechen muss, ohne gefragt worden zu sein, geschweige dennn damit einverstanden war, bevor Du hier irgendwas faselst.
      Bück Dich und küss mir die Füße, Ossi!

      1. Du bekloppter dämlicher Westfatzke, nicht mal der deutschen Sprache mächtig sein, aber sinnenleerte hohle Grütze auskotzen. 1:1 wurden dazumal nur 4000 Ostmark umgetauscht. Der Westen stand vorm wirtschaftlichen Untergang und da konnten sich Millionen hier im Osten, dank der kriminellen Geschäfte der Treuhand, ins Unermessliche bereichern. Das ist die Wahrheit!!! Nicht Dir die Füsse küssen, sondern vor solch einem Individuum ausspucken kann man da nur Aber zum Glück habt ihr ja im eigenen LÄNDLE genug Ausspucker und Bespucker, die wir Euch von HERZEN wünschen. Schaff erstmal das, was dieser Mann in seinem Leben geschafft hat und vergeude nicht soviel wertvollen Sauerstoff.
        Mit patriotischen Grüssen aus dem, ach so verteufelten DUNKELSACHSEN

        PETER & BIRGIT

    1. Gemach ,Gemach man sollte Vorsicht walten lassen…..ebenso sollte man sich auf das wesentliche Konzentrieren!
      Suzanna Anna von Oppersdorff

  2. Bei Geldgeschäften und Bürgerrechtsfragen muss man feststellen, dass Lug und Trug in aller Regel an der Tagesordnung sind.
    Auch viele unserer Halbgötter bzw. Gutmenschen, z.B. Amtsträger wie die Richter, ignorieren Schutzbestimmungen, manipulieren, abservieren, schikanieren und bilden durch Gruppenegoismus eine geistige Einheit dazu. Mit diesen gesellschaftlichen Verhältnissen kann sich nicht jeder identifizieren. Es hat sich als untauglich erwiesen, Verhaltensweisen nur mit Philosophien und danach konstruierten Schriftstücken wie Grundgesetz, Verfassungen und Rechtsmittelmöglichkeiten zu schaffen. Nicht Kritiker, z.B. sogenannte „Querulanten“ wie Widerspruchsführer, Beschwerdeführer oder Germaniten bzw. Reichsbürger, auch nicht Putin, sondern unsere Behörden sind unser naheliegendes Sicherheitsrisiko.
    Zwar wird man in Deutschland nicht so häufig Opfer grober Gewalt wie in Diktaturen, aber man wird „auf kleiner Flamme“ kaputtprozessiert. Das funktioniert so, dass gegen kritische Bürger viele Verfahren eröffnet werden. Mitunter enden dann wertvolle Mitbürger entweder in der Psychiatrie oder im Gefängnis. Fast immer jedoch sind sie um ihren Ruf, ihre Arbeit und ihre wirtschaftliche Existenz gebracht worden (vgl. http://www.hu-marburg.de/homepage/justiz/info.php?id=769). Den Rechtsstaat des Grundgesetzes gibt es nicht- vgl. http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134. Kritiker und viele Verfahren werden geschaffen durch das Mobbing der Bürger mittels systemkonformen Rechtsbrüchen und Rechtsbeugungen (vgl. z.B. http://forum.mobbing.net/showthread.php/8641-Mobbing-durch-Rechtsbr%C3%BCche-und-Rechtsbeugungen). Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verlangt auch ein Kaputtprozessieren durch Erschöpfung der Rechtswege, vgl. http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/. Habe erlebt, dass dort Rechtssuchende als Querulanten bezeichnet werden. Wahrscheinlich bekommen dort wie beim Bundesverfassungsgericht nur 2 oder 3 von tausend Recht (vgl. https://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-Rüdiger-Zuck/dp/3406467237). Alles nur Show.
    Das Problem: Unsere Gesellschaftsordnung beruht auf einem unrealistischen Menschenbild (der Herrschenden) und dem hierauf beruhendem Rechtsstaatsverständnis. Danach ist das demokratische Prinzip ausreichend, um den Machtmissbrauch von Herrschenden zu verhindern, weil diese ja verpflichtet sind, sich an Verfassung, Gesetz und Recht zu halten. Herrschende leben in ihrer eigenen Realitätsbase und machen Propaganda für sich, z.B. für das Grundgesetz, dass sie einhalten würden.
    Das Bild des Menschen in der gesamten Weltliteratur ist weniger arglos (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip/demokratieprinzip.html, die „Heilige Inquisition“ sowie Aussagen von Pascal, Hobbes und ehemaligen Richtern wie Dr. Egon Schneider und Frank Fahsel). Tatsache ist, dass sich Menschen mit Macht egoistisch und meist mies verhalten sowie dabei Seilschaften bilden (vgl. auch http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html, http://www.alltagsforschung.de/hang-zum-sadismus-macht-macht-mies/, http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901, https://reflektblog.wordpress.com/2012/09/20/bestie-mensch/ und http://www.industrie-lexikon.de/cms/forum/15/4552-prozessmanagment-wer-koordiniert-die-prozessverantwortlichen.html?limit=6&start=12#4631, https://reflektblog.wordpress.com/2012/09/20/bestie-mensch/, die ehemaligen Verhältnisse im 3. Reich und der DDR und weitere Lebenserfahrungen). Ein Ergebnis ist u.a., dass eine Verarmung der Bürger (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/flugblat.htm) bzw. mit Rechtsmissbrauch Bürgern das Leben vermiest wird. Die angeblich funktionierende Gesetzgebungs- und Gerichtspraxis ist die schlimmste Lebenslüge (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/). Da von (oben erwähnten) Verhaltensgesetzen Herrschende nichts wissen wollen, müssen sich die Bürger selbst organisieren. Praktiken wie in Diktaturen, z.B. vom System organisierte Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen, Entmündigungen und Enteignungen (vgl. z.B. http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf) führen zu Gegenbewegungen wie Reichsbürger, Germaniten, Pegida usw.. Der Mensch braucht einen Sündenbock (vgl. https://reflektblog.wordpress.com/2012/09/20/bestie-mensch/. Den Machtmissbrauch begünstigende Systemfehler werden von der Elite vertuscht, weil diese ihre Legitimation in Frage stellen würde. Staranwalt Bossi bestätigte z.B., dass Richter als „Halbgötter in schwarz“ gelten. Es kommen nicht alle klar damit, sich in einem System wohl zu fühlen, in dem Demokratie und Rechtsstaat (https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsstaat) mit Rechtssicherheit (https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtssicherheit) zwar gepriesen werden, aber in Wahrheit der Rechtsstaat des Grundgesetzes nicht existiert (vgl. http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134). Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform (vgl. u.a. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740), mit schmutzigen Tricks wird abserviert (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/flugblat.htm), Bürger sind hilflos der Willkür ausgeliefert (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html). Die Gesetze dienen nicht mehr dem Schutz des Bürgers vor dem Staat, wenn Judikative und Exekutive eine geistige Einheit bilden. Der Bürger ist der Willkür der ausufernden Bürokratie schutzlos ausgesetzt (von http://web.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf), von sadistischen Herrschenden wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, vgl. z.B. http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm und Fall Rudi Rupp (https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Rudolf_Rupp). „Staatsdiener“ pflegen Lobbyismus (vgl. z.B. https://youtu.be/y5FiOrJClts). Von der Politik wird gelogen, z.B. wurde der Wille zu Volksabstimmungen propagiert- http://www.sueddeutsche.de/politik/koalitionsverhandlungen-union-und-spd-wollen-bundesweite-volksabstimmungen-1.1816241. Sie wurden nicht zugelassen. „Die Gefährdung der Verfassung geht vom Staat aus“- so der Grundrechte-Report (vgl. z.B. http://www.nachdenkseiten.de/?p=33809 und http://podster.de/episode/2683247). Daher muss der Schutz der Menschenrechte durch die Bürger selbst geleistet werden.
    Sogar im Gesundheitswesen können sich oft Sadisten durchsetzen (s. http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath_(Brief_an_StVK_Regensburg), http://www.psychiatrieopfer.de/seiten/Buch.html). Organisierte Kriminalität ist im Gesundheitswesen üblich- http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/Korrupte_Medizin_und_kollaborierende_Behoerden.pdf und http://www.spezialinfo.com/aerzte-millionen-fuer-anwendungsbeobachtungen/. Wer mit dem Schwindel psychisch nicht klarkommt, wird als verrückt abgestempelt. Psychiatrische Ferngutachten sind üblich (vgl. Fall Mollath und weitere Fälle laut Internet), obwohl diese unzulässig sind (vgl. http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Sachverständigengutachten). Bürger werden von der Medizin auch unfreiwillig für Versuchszwecke benutzt (vgl. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13687724.html).
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind üblich (vgl. z.B. http://de.wikimannia.org/Frank_Fahsel) und Anwälte fürchten den richterlichen „Liebesentzug“ (vgl. http://www.razyboard.com/system/morethread-schrottimobilien-patientfuerpatient-906595-4378610-0.html). Kritischen Anwälten wird die Zulassung entzogen, vgl. Plantiko und Schmidt- http://www.freegermany.de/plantiko/rechtsanwalt-friedrich-schmidt.html.
    Weitere Zeugenaussagen zum Machtmissbrauch unter http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, https://youtu.be/AKl0kNXef-4, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682, https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc, http://www.justizfreund.de/politik.htm, https://sites.google.com/site/psychiatrisierung56zpo/michael-kohlhaas-querulanten-noergler-quengler, http://de.wikimannia.org/Zwangspsychiatrisierung, http://de.wikimannia.org/Querulantentum, http://no-zensur.de/?tag=livebericht, http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath, http://www.meinungsverbrechen.de/tag/eva-schwenk/, http://www.justizopfer.eu/,
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155661389/Das-deutsche-Recht-ist-im-Sinkflug.html, https://www.youtube.com/watch?v=gzNO6Jglljk, http://www.heise.de/tp/artikel/42/42809/1.html, https://youtu.be/oWXMwbB75uk, http://de.wikimannia.org/Norbert_Blüm, http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider/ein-weiterer-schritt-zur-diktatur.html, https://marbec14.wordpress.com/2016/06/04/eu-will-volksabstimmungen-verbieten/, http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-Rüdiger-Zuck/dp/3406467237, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=49, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1553, https://youtu.be/irrjIQqj4q0 und https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc.
    Da sich Herrschende Eliten uniform verhalten und nicht bereit sind, politische Reformen durchzuführen, müssen Bürgerbeteiligungen wie Volksabstimmungen (https://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html und http://www.bundesstaat-deutschland.de/abstimmung-zur-verfassung/) und Bürgergerichte (https://www.change.org/p/bundesjustizminister-heiko-maas-strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren) von den Bürgern erkämpft werden.

Kommentar verfassen