Festung Rosenberg über der Altstadt von Kronach / Foto: Wikipedia / Tors / CC-BY-SA 3.0

Kronach: „Die Festung rockt“ fällt 2017 aus

Trutzig: Die Festung Rosenberg (Kronach) / Foto oben: Wikipedia / Tors / CC-BY-SA 3.0
Trutzig: Die Festung Rosenberg (Kronach): Spielort von Die Festung rockt / Foto oben: Wikipedia / Tors / CC-BY-SA 3.0

Wegen Bauarbeiten auf der Festung Rosenberg im fränkischen Kronach muss das Open-Air-Festival „Die Festung rockt“ 2017 pausieren.

Das teilten die Veranstalter vom Kulturzentrum Struwwelpeter jetzt über die Coburger Neue Presse mit. Zurzeit wird der Veranstaltungsort des Open-Air-Konzerts, die Wallgrabenanlage, barrierefrei umgebaut. Und das dauert.

Am Ende soll sich hier eine ebenerdig erreichbare „deutlich aufgewertete“ Multifunktionsfläche mit einem Parkplatz befinden.

Festung Rosenberg: Die große Wallbrücke
Festung Rosenberg: Brücke über den Wallgraben / Foto: Burgerbe

Auf eine Fläche außerhalb der Burg habe man nicht ausweichen wollen. Trotz der Arbeiten solle es zwar auch 2017 ein Musik-Event im Wallgraben geben, aber in deutlich kleinerem Rahmen.

Das nächste – und inzwischen elfte – „Die Festung rockt“ ist dann für am 26. Mai 2018 angesetzt (falls die Bauarbeiten bis dahin abgeschlossen sind).

2016 spielten hier Donots, Dritte Wahl, Annisokay, Buster Shuffle, The Prosecution, GWLT, He told me to, Sloth Effect, Pistol:Nose:Puma sowie Ronzn und die Zauberschneckn.

Der Wallgraben trennt den Bergfried und den Kern der Festung mit ihren sieben trutzigen Wehrtürmen von den Bastionen des sogenannten Äußeren Berings. Davor liegt ein weiterer Graben.

Festung Rosenberg: Wehrhafter Bischofsbesitz /Foto: Burgerbe.de
Festung Rosenberg: Wehrhafter Bischofsbesitz /Foto: Burgerbe.de

Die Festung gehörte den Bamberger Erzbischöfen – die Herren im Ornat konnten sich auf Mauern und Kanonen verlassen: Gut 600 Jahre lang, von etwa 1200 bis zur Annektion durch Bayern im Jahr 1802 hielt die Befestigung über Kronach dem Ansturm aller feindlichen Heere stand (nur während des Bauernkriegs hatten kurzzeitig Aufständische 1525 hier das Sagen).

Zum letzten Mal sprachen die Kanonen der Festung übrigens im Jahr 1759. Während des Siebenjährigen Krieges zogen preußische Truppen durch Franken und nahmen auch Kronach unter Feuer. Doch die Festungsgeschütze reichten als die Kanonen der Angreifer. Als sich die preußische Armee plötzlich im Feuer der bischöflichen Artillerie wiederfand, zog die Truppe des Generals von Knobloch ohne weiteres ab.

Hier geht es zur Meldung von Christian Kreutzer in der Coburger Neuen Presse: „Kronach: Die Festung rockt 2017 nicht

„Die Festung rockt“ 2016:

Ein Gedanke zu „Kronach: „Die Festung rockt“ fällt 2017 aus“

  1. Hallo Leute,

    schade, dass dieses Jahr das Festival „Die Festung rockt“ ausfällt. Was gibt es cooleres als ein richtig gutes Open-Air-Konzert in Verbindung mit einer grandiosen Location?
    Hoffentlich sind die Umbauarbeiten rechtzeitig abgeschlossen, damit das Festival 2017 wieder stattfinden kann.

    Alles Liebe,

    das Parkhotel Hannover

Kommentar verfassen