Die markante Burg Hiltpoltstein in Oberfranken / Foto: Wikipedia / Alma / CC-BY-SA-3.0

Versteigerung von Burg Hiltpoltstein gescheitert

Burg Hiltpoltstein steht bei Imoscout zum Verkauf / Screenshot: Immobilienscout24
Burg Hiltpoltstein wurde bei Imoscout für 1,2 Mio zum Verkauf angeboten: Ohne Erfolg / Screenshot: Immobilienscout24 / Foto oben: Wikipedia / Alma / CC-BY-SA-3.0

Es hat nicht geklappt: Der Versuch von Uwe Andersen, Burg Hiltpoltstein durch das Berliner Auktionshaus Karhausen AG für ein Mindestgebot von 990.000 Euro versteigern zu lassen ist gescheitert. Es fand sich kein Bieter. Das Angebot gilt noch acht Wochen lang. Das meldet InFranken.de.

Die fränkische Burg verfügt laut Immobilienportal Imoscout über elf Zimmer mit 366 Quadratmetern Wohnfläche und ein Grundstück von 1470 qm.


Architekt Andersen selbst hatte die fränkische Burg Hiltpoltstein im Jahr 2013 für 400.000 Euro ersteigert und umfassend renoviert. Zuvor hatte sie seit 2006 unter Zwangsverwaltung gestanden.

Andersen plante in den beiden am Schlosshof liegenden Burggebäuden den Bau von zehn bis 15 behindertengerechten Seniorenwohnungen – auch ein Eventhotel schwebte ihm vor.

Der Eigentümer hat stark in das mittelalterliche Gebäude investiert: Er ließ eine neue Heizung einbauen, modernisierte die Sanitär- und Elektroanlagen und zum Teil auch die Fußböden. Nach eigenen Angaben steckte er 800.000 Euro in die Arbeiten.

Burg Hiltpoltstein / Foto: Wikipedia/Alma
Burg Hiltpoltstein / Foto: Wikipedia/Alma/CC-BY-SA 3.0

Grund für den weiter geplanten Verkauf ist laut Andersen, dass sich seine Pläne so nicht umsetzen ließen – und die weiter nötigen Investitionen nicht mehr realisierbar gewesen seien.

Der Förderverein Burg Hiltpoltstein, der den Umbau unterstützte, hat sich nach dem Tod seines Initiators aufgelöst. Es bleibt also spannend, wie es auf der fränkischen Burg weitergeht – und wer irgendwann der neue Burgherr ist.

Weiterlesen:
Infranken.de berichtet: „Versteigerung: Burg Hiltpoltstein steht weiter zum Verkauf

2 Gedanken zu „Versteigerung von Burg Hiltpoltstein gescheitert“

Kommentar verfassen