Unfall am Heidelberger Schloss: Zwei Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Heidelberger Schloss: Der gesprengte Krautturm, auch Puverturm genannt.
Das Unglück passierte nahe beim gesprengten Krautturm (Pulverturm) . Foto: Burgerne

Schwerer Unfall auf dem Gelände des Heidelberger Schlosses. Zwei Arbeiter fielen am Dienstagvormittag von einem umstürzenden Rollgerüst. Sie kamen lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

Zum Transport wurde neben einem Krankenwagen auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Das meldet die Polizei Heidelberg.

Die beiden Männer im Alter von 40 und 41 Jahren waren gegen 10 Uhr mit dem Abbau eines Festzelts im Schlossgarten beschäftigt. Sie arbeiteten dabei auf einem circa sechs Meter hohen Rollgerüst.

Plötzlich kippte das Gerüst, und die ungesicherten Männer stürzten auf den Boden. Das Gewerbeaufsichtsamt nahm die Unfallstelle sofort in Augenschein. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch nicht geklärt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen:
Hier geht es zur Kurzmeldung der Heidelberger Polizei: „Bei Arbeiten am Heidelberger Schloss schwer verletzt
Heidelberg24 hat eine Fotoserie

Kommentar verfassen