Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz / Foto: Wikipedia/Xocolatl

Burg Veldensteiner Festival 2015 abgesagt

Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0
Burg Veldenstein / Foto: Wikipedia / Mikmaq / CC-BY-SA 3.0

2013 fiel das Burg Veldensteiner Festival nach einem Felssturz aus. In diesem Jahr kann es erneut nicht stattfinden. Grund ist laut der Veranstalter die Langsamkeit der bayerischen Behörden.

Erst im Spätherbst 2014 hätten diese Grünes Licht für eine erneute Durchführung des Festivals gegeben. Zu diesem Zeitpunkt seien die in Frage kommenden Künstler (aus den Bereichen, Mittelalter-Folk etc.) aber für das anvisierte Datum schon alle anderweitig verplant gewesen, teilten die Organisatoren mit.


Sie fügen hinzu: „Deshalb müssen wir als Veranstalter jetzt leider kapitulieren und das Festival schweren Herzens nach einer zwölfjährigen Historie absagen“.

Auch die Perspektive für das Jahr 2016 sei gerade rosig, heißt es von den Veranstaltern.

Ihr Fazit: „Durch die anstehenden Sanierungsarbeiten auf der Burg Veldenstein kann der Freistaat Bayern keine langfristige Planungssicherheit für das Festival geben. Außerdem sind die Beeinträchtigungen für das Festival durch den Baubetrieb immer nur relativ kurzfristig absehbar. Deshalb wissen wir aktuell leider überhaupt nicht wie und ob es mit dem Veldensteiner Festival weitergehen wird.“


Rückblende: Rund 300 Tonnen Felsgestein hatten sich in der verregneten Nacht des 28. Mai 2013 vom Veldensteiner Burgberg gelöst. Auch Teile der Burgmauer rutschten ab. Die Gerölllawine stürzte auf die Staatsstraße 2163 und beschädigte ein Wohnhaus im Ort Neuhaus an der Pegnitz leicht.

Fünf weitere Häuser mussten evakuiert werden. Die örtliche Feuerwehr kümmerte sich um 16 evakuierte Bürger. Verletzt wurde Behörden niemand.

Die Sanierungsarbeiten dauerten länger als ein Jahr. Erst im Juli 2014 wurde die Burg wieder geöffnet. Allein 780.000 Euro an Landesgeld flossen in die Sicherung des Burgbergs. Im September kam Finanzminister Markus Söder höchstselbst zur Einweihung der neuen Aussichtsterrasse, die Bayern mit 280.000 Euro förderte.

Stattfinden werden 2015 mehrere Festivals auf anderen fränkischen Schlössern und Burgen, zum Beispiel das Feuertanz-Festival am 19./20. Juni auf Burg Abenberg, unter anderem mit den Gruppen Schandmaul, Mono Inc. und Saltatio Mortis.

Hier geht es zur Mitteilung der Veranstalter: „Das Veldensteiner Festival muss 2015 leider erneut ausfallen“

Bilder vom Burg Veldensteiner Festival 2014, Auftritt von „Stahlmann“:

Kommentar verfassen