Jesidischer Sender Cira TV zieht auf Schloss Ulenburg


Gartenseite von Schloss Ulenburg / Foto: Wikipedia / Intertorsten / CC-BY-SA 3.0
Gartenseite von Schloss Ulenburg / Foto: Wikipedia / Intertorsten / CC-BY-SA 3.0

Schloss Ulenburg / Bild: gemeinfrei
Schloss Ulenburg / Bild: gemeinfrei

Nach dem Kauf von Schloss Ulenburg in Löhne durch eine Gruppe engagierter Jesiden soll dort der weltweit erste Fernsehsender der religiösen Minderheit seinen Sitz bekommen: Cira TV. Er sendet seit zwei Jahren aus einem Hinterhofstudio in Bielefeld.

Bereits im Spätsommer will die „Gesellschaft Ezidischer AkademikerInnen“ auf Schloss Ulenburg ein Studienzentrum eröffnen. Beim Umbau soll auch ein Sendestudio für den Satellitensender Cira TV eingerichtet werden (zu empfangen über den Satelliten Hot Bird 13° Ost auf Frequenz 12.520 V (SR 27500, FEC 3/4)).


Cira TV informiert Jesiden in aller Welt in kurdischer Sprache über die eigene Kultur und Religion und die Bedrohungslage im Irak. Finanziert wird die ehrenamtliche Arbeit durch Spenden.

Nach Angaben eines Sprechers der Käufer seien im oberen Bereich des Schlosses zwei Studioräume mit einem Regieraum in der Mitte geplant. Ein Studio solle im Rittersaal entstehen, das andere in einem neuen Raum gegenüber, schreibt das Westfalen-Blatt.

Hinter dem geplanten Umzug steht auch ein Streit zwischen dem Sender und der Bielefelder Stadtverwaltung, der inzwischen laut WDR das Verwaltungsgericht beschäftigt. Denn für den aktuellen Senderaum gibt es keine Nutzungsgenehmigung als TV-Studio.

In der Lokalpolitik gibt es inzwischen Kritik am Verkauf des Schlosses durch die Stiftung Wittekindshof, schreibt die Neue Westfälische.

CDU und SPD hätten lieber den Löhner Unternehmer Axel Oberschelp als Besitzer des Schlosses gesehen. Dieser wollte dort offenbar ein Gesundheitszentrum eröffnen, kam mit seinem Angebot aber zu spät. Die Linke begrüßt den Verkauf.

Mehr zum Schloss-Verkauf hier im Blog: „Schloss Ulenburg: Jesidisches Studienzentrum geplant


Eigenwerbung von Cira TV auf dem Youtube-Kanal des Senders:



Kommentar verfassen