Schloss Ottenhofen: Gemeinderat will Abriss


Auch der Südflügel von Schloss Ottenhofen soll abgerissen werden / Foto: Wikipedia / AHert / CC-BY-SA 3.0
Auch der Südflügel von Schloss Ottenhofen soll abgerissen werden / Foto: Wikipedia / AHert / CC-BY-SA 3.0

Der Gemeinderat von Ottenhofen bei Erding will kein heruntergekommenes Schloss mehr in der Ortsmitte des 1910-Einwohner-Fleckens dulden.

Die Kommunalpolitiker einigten sich in ihrer Sitzung am 20. Januar darauf, einen Abbruchantrag für das Gebäude mit Mietwohnungen zu stellen, dessen Kern aus dem 17. Jahrhundert stammt. Das meldet das örtliche Wochenblatt.

An Stelle des einst u-förmigen Hofmarkschlosses Ottenhofen (heute steht nur noch der Südflügel) soll am Schlossplatz eine schicke „neue Ortsmitte“ entstehen – mit Arztpraxen und natürlich einem schönen Saal für Sitzungen des Gemeinderats.


Ein Plan zur Sanierung des Schlosses (Bayern bietet in solchen Fällen Landesfördermitteln an) und eine anschließende Museumsnutzung fand in den Augen des aus Freien Wählern, SPD und CSU-Vertretern bestehenden Gremiums keine Freunde.

Schloss Ottenhofen um 1720 / gemeinfrei
Schloss Ottenhofen um 1720 / gemeinfrei

Ganz so schnell wie die Lokalpolitiker gerne möchten, werden die Abrissbagger den langgestreckten, zweigeschossigen Schlossflügel aber nicht zu Kleinholz verarbeiten: Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Der müsste erst aufgehoben werden.

Das Schloss ließ die adelige Familie Perusa nach 1709 errichten. Karl Felix Perusa, bayerischer Hofvizepräsident, ließ es ausbauen und setzte 1760 einen bis heute erhaltenen Rokoko-Teepavillon daneben. Dieser befindet sich in Privatbesitz, gilt als „Schmuckstück von Ottenhofen“ und ist nicht von dem Abrissplan betroffen.

Die Gemeinde kaufte das Schlossensemble 1956. Baufällige Teile wurden inzwischen abgerissen und durch Wohnungen ersetzt. Der Südflügel mit einem markanten Türmchen als Dachreiter blieb stehen. Seit 2005 wird seine östliche Giebelseite durch ein Gerüst gestützt und so vor dem Einsturz bewahrt.

Links:
Eine Fülle an Informationen zum Schloss (einschließlich PDFs mit historischen Dokumenten und aktuellen Fotos) bietet die Seite der Freien Wähler Ottenhofen.

Hier geht es zum Artikel des Wochenblatts: „Schloss Ottenhofen soll abgerissen werden

Kommentar verfassen