Einbruch auf Schloss Montabaur: Täter verletzt

Schloss Montabaur, heute ein Tagungshotel / Foto: Burgerbe.de
Schloss Montabaur, heute ein Tagungshotel / Foto: Burgerbe.de

In der Silvesternacht sind Unbekannte im Schloss Montabaur eingebrochen. Der oder die Täter hinterließen eine Spur der Verwüstung und Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Das in warmem Dottergelb gestrichene Schloss Montabaur auf einem bewaldeten Hügel über der gleichnamigen Stadt wird heute als Tagungshotel und Schulungszentrum der Raiffeisen- und Volksbanken genutzt.

Einer der Täter muss sich dabei verletzt haben. Er zog eine Blutspur hinter sich her. Die Polizei nahm Proben und schickte sie zum Datenabgleich.

Die Täter hatten mit einem Hammer eine Fensterscheibe an der Rückseite des Hotelbereichs Haus Humbach eingeschlagen. Sie durchsuchten alle erreichbaren Räume und verwüsteten sie.

Schloss Montabaur: Vorbildlich saniert
Schloss Montabaur: Vorbildlich saniert

Die Polizei Montabaur teilt der Presse mit, dass ein Beamer von der Decke und ein Zigarettenautomat von der Wand gerissen worden seien.

In der Kantine und im Küchenbereich ließen die Täter ihre Aggressionen an den Einrichtungsgegenständen aus. Das Küchen-Inventar wurde teilweise mutwillig zerstört.

Die Ermittler gehen nach der Spurnlage davon aus, dass oder die Täter länger im Schlosshotel wüteten.

Hinweise bitte an die Kripo Montabaur unter der Telefonnummer 02602/9226-0.

Hier geht es zur Polizeimeldung im WW-Kurier: „Einbruch in das Schloss Montabaur
Auch SWR-Online bringt eine kurze Meldung: „Einbruch ins Schloss mehrere Tausend Euro Schaden
Mehr zur Geschichte des Schlosses hier im Blog: „Schloss Montabaur: Ausgebaut vom bestechlichen Erzbischof

Die Lage von Schloss Montabaur via Google Maps:



Kommentar verfassen