Brand auf Schloss Lindach: Sechs Verletzte


Schloss Lindach in Schwäbisch-Gmünd / Foto: Wikipedia / Dealerofsalvation / GFDL
Schloss Lindach in Schwäbisch-Gmünd / Foto: Wikipedia / Dealerofsalvation / GFDL

Schrecken in der Weihnachtsnacht: In der Nacht zum Ersten Weihnachtsfeiertag ist es zu einem Zimmerbrand auf dem zu Verkauf stehenden Renaissance-Schloss Lindach (Schwäbisch-Gmünd) gekommen. Sechs Menschen, darunter eine Schwangere, wurden durch Rauchgase leicht verletzt.

Der Schaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. Das meldet die Polizei Aalen. Der Brand wurde um 2.20 Uhr gemeldet. Das Feuer war in einem Giebelzimmer des Schlosses ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich elf Menschen in dem Gebäude.

Ein Bewohner hatte das Feuer bemerkt und sofort brennendes Bettzeug aus dem Zimmer ins Freie geworfen. Von den elf Anwesenden konnten sich neun selbst in Sicherheit bringen. Zwei Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Schloss gerettet.

Sechs Personen zeigten Anzeichen einer Rauchgasvergiftung und kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Gmünder Feuerwehr, die zusammen mit der Stadtteilwehr Lindach mit 55 Kräften im Einsatz war, hatte den Brand rasch unter Kontrolle.

Schloss Lindach steht für 3,2 Mio zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Dealerofsalvation / GFDL
Schloss Lindach steht für 3,2 Mio zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Dealerofsalvation / GFDL

Bereits kurz vor 3 Uhr war das Feuer gelöscht. Der Rettungsdienst war mit 30 Kräften im Einsatz. Der Brand selbst beschränkte sich auf das Giebelzimmer. Andere Räume blieben unversehrt.

Zur Brandursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei den Verletzten handelt es sich um eine fünfköpfige Familie im Alter von zehn bis 44 Jahren und eine 28 Jahre alte Schwangere. Nutzer des Schlosses ist die protestantische „Gemeinschaft der Siebenten Tags Adventisten Reformationsbewegung“.

Kern des Schlosses ist ein quadratischer Bergfried aus stauficher Zeit (12. Jahrhundert). Die heutigen Gebäude entstanden zwischen 1583 und 1624. Die adeligen und bürgerlichen Besitzer wechselten häufig (siehe dazu Wikipedia).

1929/30 und nach dem Zweiten Weltkrieg wohnte hier Herzog Albrecht Eugen von Württemberg (er musste sich sein Domizil allerdings einige Monate lang mit US-Offizieren teilen).

Seit 1954 gehört das Schloss mitsamt 15 ha Grund einer Ärztefamilie. Diese versuche es 2013 für 3,2 Millionen Euro zu verkaufen (Quelle: Rems-Zeitung, Juli 2013), fand aber keinen Käufer. Inzwischen werden knapp unter zwei Millionen Euro verlangt. Makler ist die auf Schlösser spezialisierte „Vermittlung historischer Immobilien OHG“ (hier findet man das Exposé).

Hier geht es zur entsprechenden Polizeimeldung: „Sechs Leichtverletzte nach Zimmerbrand im Schloss Lindach
Die Stuttgarter Nachrichten bringen heute morgen drei dpa-Fotos des Feuerwehr-Einsatzes: „Schloss Lindach: Brand fordert sechs Verletzte

Und hier ein Video mit Innen- und Außenaufnahmen aus Schloss Lindach:

Kommentar verfassen