Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung

Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot
Auch das Bayerische Fernsehen berichtet über die Schloss-Versteigerung / Bild: Screenshot

Eines der jüngsten Prachtschlösser Bayerns (Baujahr 2006!) ist heute unter den Hammer gekommen: Am 5. Februar sollte das Wasserschloss des insolventen Ofenbau-Unternehmers Karl-Heinz Kago in Nürnberg zwangsversteigert werden.

80 Interessenten waren zu dem Termin im Amtsgericht Nürnberg erschienen. Doch keiner hatte zehn Millionen Euro dabei…

Der Verkehrswert des Luxus-Anwesens bei Neumarkt in der Oberpfalz liegt aber nun mal bei zehn Millionen Euro. Soviel wurde in der ersten Runde der Versteigerung gefordert. Versuche, Schloss und Park für 20 Millionen Euro an den gutbetuchten Käufer zu bringen, scheiterten bislang. Nun kommt es zur nächsten Versteigerungs-Runde, bei der auch niedrigere Gebote akzeptiert werden.

Das Schloss verfügt über 1800 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche auf fünf Etagen und 25 Zimmer. Es wurde 2006 im französischen Stil erbaut und ähnelt den Barockschlössern der Loire. Innen strotzt es von Marmor und allerlei teurem Schnickschnack. Erschlossen wird es durch eine Privatstraße, die „Kago-Allee“.

Das Wasserschloss wird im Online-Katalog von "Sotheby's" angeboten / Bild: Screenshot
Das Wasserschloss wird im Online-Katalog von „Sotheby’s“ angeboten / Bild: Screenshot

Am besten erkennt man die Ausmaße der Anlage aus der Luft, denn zum Schloss gehört noch eine sechs Hektar große, bestens gepflegte Parkanlage.

Als Zugabe gibt es noch einen privaten Tierpark, mit Stallungen für Pferde, Zwergponys, Schneeeulen, Papageien, Hasen, Vögel, Schweine und Enten. Die Tiere sind noch da und könne übernommen werden. Auch eine Kapelle ist vorhanden (um für die Armen zu beten?) und natürlich ein Gästehaus.

Bauherr Karl-Heinz Kago war Gründer des jahrelang höchst erfolgreichen Ofenbauunternehmens Kago, 2010 musste Kago Insolvenz anmelden. Seinem Wohnort Postbauer-Heng griff Kago mit hohen Beträgen unter die Arme, renovierte zum Beispiel das Schwimmbad auf eigene Kosten.

Anzeige


Die Abendschau des Bayerischen Fernsehens berichtet: „Kago-Märchenschloss kommt unter den Hammer

Die Mittelbayerische Zeitung schreibt: „Das Kago-Schloss kommt unter den Hammer

Hier geht es zum Eintrag über das Wasserschloss beim Makler Elite Immobilien: „Zauberhaftes Wasserschloss bei Nürnberg

Der Eintrag bei „Sotheby’s“: „Wasserschloss im Herzen Bayerns“ ist inzwischen offline.

Zur Versteigerung schreibt die Mittelbayerische Zeitung: „Kago-Schloss: Niemand bietet mit

Update (September 2016): Das Kago-Schloss ist für nur fünf Millionen Euro zwangsversteigert worden. Käufer ist ein Münchener Unternehmer..

Ein Gedanke zu „Kago-Schloss in Postbauer-Heng: Zwangsversteigerung“

Kommentar verfassen