Pianisten-Schloss Chateau de Thouron zu verkaufen


Das prächtige Chateau de Thouron steht zum Verkauf / Foto: ASP
Das prächtige Chateau de Thouron steht zum Verkauf / Foto: ASP
Der österreichische Pianist Prof. Jörg Demus („Die Geschichte des Klaviers“) hat da eine etwas größere Immobilie, die der 86-Jährige „aus Altersgründen“ gerne loswerden möchte: Es handelt sich um das Chateau de Thouron in Südwest-Frankreich.

Das teilt der von ihm beauftragte Makler ASP Global Luxury Properties aus Zürich mit. Der Preis soll bei 1,88 Millionen Euro liegen.


Das Gebäude wurde im 18. Jahrhundert nach Plänen des bekannten französischen Architekten Broussaud errichtet. Das Schloss mit seinen feudalen “Hufeisentreppen” am Eingang bietet neben repräsentativen Räumen, „vor allem bequeme und komfortable Wohnlichkeit“, wie der Makler betont.

Der historische Schlosspark ist mehr als 100.000 Quadratmeter groß und verfügt über zwei ausgedehnte Teiche.

Das Pianistenschloss bietet auf vier Etagen mehr als 1000 Quadratmeter Wohnfläche. Diese verteilen sich auf 14 Haupträume: Eingangshalle, Empfangshalle, drei Salons mit offenen Kaminen, Bibliothek, Esszimmer, Küche und sieben(!) Schlafzimmer mit Badezimmern im Obergeschloss, sowie viele Nebenräume. Aktuell beherbergt das Schloss die Klaviersammlung des Professors.

Das Schloss ist repräsentativ ausgestattet mit noch Original-Parkettböden, wertvollen Tapeten und Wandbespannungen aufwändigem Deckenstuck,Steinarbeiten und Holztäfelungen, raumhohen Fenstern und doppelflügeligen Türen. Es gebe auch eine moderne Zentralheizung.

Beim Preis ist Prof. Demus bereits um 400.000 Euro heruntergegangen: Vor zwei Jahren war das Schloss noch in einem französischen Immobilienportal für 2,28 Millionen Euro angeboten worden (Link).

Bodo Graf von Hardenberg, leitender Schlossmakler bei ASP, freut sich auf Interessenten.

Hier geht es zur Pressemitteilung: „Weltbekannter Pianist verkauft Schloss in Frankreich

Blick auf das Schloss via Google Maps:



Kommentar verfassen