Der Kabelbrand auf Schloss Vahrenholz konnte schnell gelöscht werden / Foto: Gemeinfrei

Kabelbrand im Internat Schloss Varenholz


Das private Internat im Weserrenaissance-Schloss Varenholz ist am Sonntagabend wegen eines Kabelbrands evakuiert worden. Verletzt wurde niemand. Das meldet die Neue Westfälische.

In einem Schülerzimmer war Rauch bemerkt worden, der aus dem Mauerwerk drang. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr Kalltetal rückte mit 15 Fahrzeugen plus Drehleiter an. Die Wehrleute drangen mit Atemschutzmasken zum Brandherd vor. Sie konnten ihn allerdings erst erreichen, als sie eine Wand mit gezielten Axthieben geöffnet hatten (Foto: gemeinfrei).


Schloss Varenholz ist ein bedeutendes Bauwerk der Weserrenaissance / Foto: Gemeinfrei
Schloss Varenholz ist ein bedeutendes Bauwerk der Weserrenaissance Foto: Gemeinfrei

Ursache war ein durchgeschmortes Kabel. Dass die in allen Zimmern installierte Brandmeldeanlage die 70 Schüler nicht gewarnt hat, erklärt die Feuerwehr damit, dass der Rauch sehr früh entdeckt worden sei. Die Wehr lobte den Ablauf der Evakuierung.

Das Schloss ist in den Jahren 1591 und 1600 durch Graf Simon VI. zu Lippe aus einer Burganlage entstanden und gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke der Weserrenaissance.

Das Internat geht auf die Reformpädagogin Elisabeth Engels (Link zu Wikipedia, eine bewunderswerte Frau) zurück, die von den Nazis mit einem Berufsverbot als Lehrerin belegt worden war.

Nach dem Krieg konnte sie ihr Ideal einer anthroposophisch geprägten Schule für Kinder aus wohlhabenden, aber auch aus weniger begüterten Familien, im Schloss realisieren.

Was ein zünftiges Schlossinternat ist, das hat auch einen freundlichen Hausgeist: In diesem Fall eine „Weiße Dame“, die schwangeren Frauen erschienen sein und gelegentlich vor Unglück gewarnt haben soll. Die Kockelei in der Zimmerwand war ihr für einen gespenstischen Auftritt wohl zu mickrig…

Hier geht es zur Meldung der Neuen Westfälischen: „Schmorbrand: Internat Schloss Varenholz evakuiert
Auf der Homepage der Schule werden Kabelbrand und Evakuierung nicht gemeldet.

Kommentar verfassen