Hilfe für Schloss Overhagen


Die Sanierung von Schloss Overhagen geht ins Geld: Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Die Sanierung von Schloss Overhagen geht ins Geld: Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Um Schloss Overhagen in Lippstadt sieht es nicht gut aus: Die Dächer des für zwei Millionen Euro zum Verkauf stehenden Anwesens sind zum Teil so marode, dass Schwammbefall auftritt. Hinzu kommen großflächige Schäden an Putz- und Mauerwerk. Angesichts der nötigen immensen Sanierungskosten war zeitweise sogar der Weiterbetrieb des privaten Gymnasiums Schloss Overhagen gefährdet.

Nun greift die Deutsche Stiftung Denkmalschutz erneut ein: Andreas Rotthoff, Vorsitzender des Schulvereins Schloss Overhagen, bekommt in diesen Tagen erneut einen Fördervertrag der Stiftung. Diese gibt weitere 90.000 Euro für die Wiederherstellung des Hauptdachs.

In Schloss Overhagen finden Theaterproben statt / Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz
In Schloss Overhagen finden Theaterproben statt / Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Schloss Overhagen wurde 1619 von den Herren von Schorlemer im Stil der Lippe-Renaissance auf zwei von Wassergräben umgebenen, künstlichen Inseln errichtet. Im 18. Jahrhundert wurde das Gebäude barock erweitert. Um das Jahr 1850 erfolgte ein weiterer Umbau und eine Modernisierung des Inneren.

1962 verpachteten die von Schorleners die Anlage für 99 Jahre an einen Schulverein. Der betreibt nun das private Gymnasium Schloss Overhagen mit 570 Schülern auf dem Gelände.

Als Klassenzimmer wurden etwas vom Schloss entfernt Pavillons errichtet. Im Schloss sind der Musiksaal, ein Theater und Probenräume untergebracht. Einige Räume sind vermietet.

Der Pachtvertrag sieht nun allerdings vor, dass das schon damals renovierungsbedürftige Gebäude nicht vom Eigentümer, sondern von den Pächtern „instandzusetzen und instandzuhalten“ sei.

Schulgebühren gibt es hier nicht. Der Schulverein finanziert sich allein durch Elternspenden und bestreitet so seinen Eigenanteil von sechs Prozent der Kosten des Schulbetriebs (den Rest zahlt das Land).

Angesichts der Instandsetzungskosten eine Schließung des Gymnasiums erwogen. Doch unterstützt von der Elternschaft soll die Schule erhalten bleiben. Der Eigentümer bietet Schloss und 40.000 Quadratmeter großes Grundstück zurzeit für zwei Millionen Euro bei Immowelt an.

Quelle für diesen Text ist eine Pressemitteilung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz: „DSD fördert erneut Schloss Overhagen in Lippstadt



Kommentar verfassen