Schloss Mallin: Teures Verfallsobjekt

Schloss Mallin steht mal wieder zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Niteshift / CC-BY-SA 3.0
Schloss Mallin steht mal wieder zum Verkauf / Foto: Wikipedia / Niteshift / CC-BY-SA 3.0

Schloss Mallin in Mecklenburg könnte ein Schmuckstück des Historismus sein. Wenn sich denn ein Investor finden würde, der Geld für den Erhalt in die Hand nimmt und nicht auf den eigenen Profit schaut.

Seit 1991 steht das schlossartige Herrenhaus des Barons von Hauff aus den Jahren 1870/71 leer und wird langsam zur romantischen Ruine mit zwei spitzen Treppentürmen und eingeworfenen Fenstern als sichtbaren Zeichen.

Der aktuelle Besitzer, ein Berliner Immobilienhändler, möchte 280.000 Euro dafür haben und weist im Gegenzug auf die hohen Abschreiungsmöglichkeiten hin.

Er räumt auf immonet freimütig ein: „Das Schloss ist innen sehr desolat und ruinös – schlimmer kann es kaum sein.
Eine Innenbesichtigung ist nicht möglich.
“ (dann würde man z.B. die Schäden sehen, die Metalldiebe im Inneren angerichtet haben…)

Die „fantastische Gebäudehülle“ und der 60.000 Quadratmeter-Garten mit seinen drei Teichen seien indes deutlich mehr als die geforderten 280.000 Euro wert, ist der Anbieter sicher. Er selbst habe das Anwesen nahe der Stadt Neubrandenburg vor rund 14 Jahren für lediglich 60.000 Euro gekauft, merkt allerdings der Nordkurier an…

Als die Gemeide Mallin das Schloss nach der Wende an eine Steuerberatungsgesellschaft verkauft hatte, erhielt sie eine Mark für das Gebäude und 59.999 Mark für das Grundstück. Alle Versprechungen der Eigentümer, etwas aus der Anlage zu machen, erwiesen sich indes als heiße Luft.

Das Grundstück ist historisch: Jahrhundertelang gehörte das Gut der Familie von Maltzahn, Baron von Hauff kaufte es 1869 und begann mit dem Bau des Herrenhauses. Nach dem Krieg enteignet, beherbergte es zu DDR-Zeiten Ateliers, einen Kindergarten und eine Gaststätte.

Im Nordkurier schreibt Thomas Beigang zur Käufersuche: „Das Schloss zerfällt, der Preis steigt

Hier geht es zur Beschreibung des Schlosses als Verkaufsobjekt bei Immonet: „Schloss Mallin mit Schlossteich und Park

Eine Übersicht zu weiteren Links bietet Spurensammler.de, Fotos von innen gibt’s bei Lost-Places.com zu sehen.

Der Blick via Google Maps:



Kommentar verfassen