Burg Herzberg: Hippie-Festival zieht 12.000 Besucher an

Burg-Herzberg-Festival 2005 / Foto: Wikipedia / Daniel nice / CC-BY-SA-3.0-migrated
Burg-Herzberg-Festival 2005 / Foto: Wikipedia / Daniel nice Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Woodstock liegt an diesem Wochenende in Hessen: Auf dem Burg-Herzberg-Festival treffen sich Alt- und Neu-Hippies aus ganz Europa.

Das große Flower-Power-Festival findet am Fuß des Burgbergs statt. Top-Act ist diesmal Patti Smith (die „Godmother of Punk“). Es gibt wieder drei Bühnen: Mainstage, Freakstage und Mental stage. Rund 12.000 Besucher sind angereist.

Das wirft bei mir natürlich die Frage auf, was die Hippies mit einer Ruine aus dem 13. Jahrhundert, zu schaffen haben, die immerhin Hessens größte Höhenburg ist.

Die Befestigung lag im Mittelalter strategisch günstig an der vielgenutzten Händlerstraße zwischen Frankfurt und Leipzig und außerdem im zersplitterten Reich zwischen den Interessensgebieten der Landgrafschaft Hessen, der Abtei Hersfeld, der Grafschaft Ziegenhain und der Abtei Fulda.


Die Burg bestand aus der zentralen Hochburg, umgehen von einer mit fünf Türmen gesicherten Mittelburg, diese wiederum gesichert durch eine Vorburg. Eine ganz schön verschachtelte Angelegenheit. Gelegentlich sollen hier sogar die Reichskleinodien untergebracht gewesen sein.

Burg Herzberg im Winter: Der Kommandantenturm / Foto: Wikipedia / 2micha / CC-BY-SA-3.0
Burg Herzberg im Winter: Der Kommandantenturm / Foto: Wikipedia / 2micha / CC-BY-SA-3.0

Die Burg war lange Zeit ein wichtiger Stützpunkt des sogenannten Sternerbundes, einer ritterlichen Opposition gegen den Landgrafen von Hessen, der 1373 auf dem Schlachtfeld (Stichwort “Sternerkrieg“) zerschlagen wurde.

Adolf von Dörnberg ließ die Burg zwischen 1480 und 1497 durch den hessen-kasseler Festungsbaumeister Hans Jakob von Ettlingen zur starken Festung ausbauen und weiter vergrößern. Diese massive Bauweise zahlte sich im Dreißigjährigen Krieg aus. Die Burg, gehalten von hessischen Truppen, überstand mehrere Angriffe und wurde nie erobert.

Die militärische Nutzung endete erst im Jahr 1786 mit dem Abzug der hessischen Garnison, nachdem der diensthabende Major die Burg als “nicht mehr verteidigungsfähig” gemeldet hatte.

Bands und Künstler, die beim Burg Herzberg Festival 2014 auftreten
Bands und Künstler, die beim Burg Herzberg Festival 2014 auftreten

Die Ruine weckte 1968 das Interesse der Konzertorganisatoren, weil sie darin “etwas Besonderes” erblickten. Ganz neu war die Idee freilich nicht, schließlich gab es schon seit 1964 das jährliche Burg-Waldeck-Festival – das erste Open-Air-Musikereignis dieser Art in Deutschland. Aber auf der Waldeck wurden eben nur am Rande Hippie-Klänge gespielt.

Auf Burg Herzberg entstand hingegen das erste Freiluft-Festival, das sich nur der Hippie-Kultur widmete. 1970 wurde der Fokus allerdings weiter und man nahm auch deutsche “Underground-”Gruppen oder heimische Krautrock- und Popbands auf. 5000 bis 6000 Besucher dankten es den Organisatoren.

1973 war die Hippiewelle dann erstmal abgeebbt und Schluss mit weiteren Festivals. Erst 1991 wurde das Flower-Power-Event durch Veranstalter Kalle Becker wiederbelebt. Und zwar in den Folgejahren so erfolgreich, dass der Burghof zu klein wurde und man 1997 auf die große Wiese unterhalb der Burg auswich. Seit 2004 wird das Festival von einer Gruppe Fuldaer Musikliebhaber und Fans organisiert.

Das Burg-Herzberg-Festival 2013 auch ein Erfolg für die Drogenfahnder: Insgesamt konnten voriges Jahr im Umfeld des Festivals 1064 Gramm sogenannte Haschkekse, 3,5 kg Haschisch und ca. ein Kilo Marihuana sichergestellt werden. Die Veranstalter betonen ausdrücklich, dass sie „Null Toleranz gegenüber harten Drogen“ aufbrigen. Zahlen für 2014 liegen noch nicht vor…

Und hier ein paar Pressestimmen und Bilder zum Burg Herzberg Festival 2014:

Osthessen-News: „Herzberg-Festival: fotografische Impressionen
Anna Hauss und Robert Wienröder schreiben auf Osthessen-News von einem „sehr gelungenen Auftakt“: „Urban, freaky, Hippie eben – Burg Herzberg Festival mit Stau gestartet“ und teilen weiter mit: „Patti Smith begeistert beim Herzbergfestival
Wilhelm Ditzel freut sich in der HNA, dass „wieder gerockt wird“: „Herzberg-Festival: Patti Smith überraschte – Auch junge Bands stark
Der Hessische Rundfunk berichtet: „Hippie-Party auf Burg Herzberg
HNA-Onlie schreibt: „Die Mutter aller Festivals

Hier mal ein paar Bilder von 2013:



Kommentar verfassen