Bisher führte diese Damm-Straße zum Mont St. Michel / Fotos: Burgerbe.de

Neue Brücke zum Mont-Saint-Michel steht auf Stelzen

Eine Zugbrücke sichert den Eingang der Klosterburg
Kein Zutritt für Wikinger: Eine Zugbrücke sichert den Eingang der Klosterburg

Es gibt einen neuen Weg zur Klosterburg Mont-Saint-Michel in der Normandie: Touristen sollen in Kürze über eine 760 Meter lange Stelzenbrücke zu Frankreichs zweitbeliebtestem Touristenziel gelangen (die Nr. 1 ist natürlich immer noch Paris). Das melden diverse Presseagenturen.

Bislang war die Abtei auf einer Insel vor der Küste der Normandie über einen Damm zu erreichen. An dessen Seiten lagerte sich mit der Zeit immer mehr Sand ab, so dass die Bucht in Ärmelkanal immer mehr verlandete.

Durch die Stelzenkonstruktion soll genau das vermieden und der maritime Charakter des Welterbes wieder hergestellt werden. Die Gezeiten können nun problemlos abfließen. Planer des in Form einer weiten Linkskurve angelegten Bauwerks ist der österreichische Architekt Dietmar Feichtinger (er entwarf z.B. die Dreiländerbrücke in Weil am Rhein).

Ich hoffe, Feichtinger hat daran gedacht, dass Touristen den Mont-Saint-Michel schrecklich gern von Nah und Fern ablichten und sicher auf seiner schönen Brücke Fotostops einlegen werden.

Die Abtei zeigt sich wehrhaft
Die Abtei zeigt sich wehrhaft

Wenn das mal keine Auffahrunfälle gibt. Auch einen Bereich für Fußgänger hat der Architekt eingeplant.

Der alte Damm, den Privatfahrzeuge seit 2012 ohnehin nicht mehr benutzen durften, wird in einigen Wochen abgerissen.

Auf der strategisch wichtigen Insel an der Mündung des Flusses Couesnon entstand um das Jahr 1022 eine Abtei. Auch heute leben hier noch Mönche. Ihren festungsartigen Charakter erhielt sie wegen ihrer Lage an der Grenze zur Bretagne – und wegen der damals ständig hier vorbeikommenden Wikinger, die nur zu gern unterwegs ein bisschen mordeten und Klosterschätze einsteckten.

Die Insel wird jährlich von ca. 3,5 Millionen Touristen besucht.

Weiterlesen:
Hier geht es zu einer Zusammenfassung mehrere Agenturmeldungen bei Spiegel-Online: „Stelzenbrücke zum Mont-Saint-Michel eröffnet„.
Eindrucksvolle Fotos zeigt die Seite der Deutschen Welle im (Agentur-)Artikel: „Neue Brücke zum Mont Saint-Michel
Ergänzende Infos auch im Brückenblog.

Alter Damm Und Parkplatz: Vor 2012 konnte man noch am Fuß des Klosterbergs parken. Ich war 2010 da.
Alter Damm und Parkplatz: Vor 2012 konnte man am Fuß des Klosterbergs parken. Ich war 2010 da.



Kommentar verfassen