Schloss Neuschwanstein / Foto: Burgerbe.de

Schloss Neuschwanstein: Untreue-Prozess startet

Neuschwanstein: Zwölf Euro kostet der Eintritt / Foto: Wikipedia/softeis
Neuschwanstein: Zwölf Euro kostet der Eintritt / Foto: Wikipedia / softeis / CC BY-SA 3.0

In dieser Woche beginnt der Prozess um Betrugsvorwürfe auf Schloss Neuschwanstein. Die Staatsanwaltschaft Kempten wirft zwei Schlossverwaltern vor, Betrug und Untreue in einem besonders schweren Fall begangen zu haben.

Es geht um den Vorwurf, dass Eintrittsgelder für Sonderführungen in mehr als 200 Fällen nicht korrekt abgerechnet wurden und zum Teil in die Taschen der Angeklagten wanderten. Das meldet die Deutsche Presseagentur DPA.

Einem 66-Jährigen werde Falschabrechnung in 227 Fällen vorgeworfen mit einem Schaden von 4825 Euro. Bei einem 42-Jährigen gehe es um einen Fall von Betrug und Untreue sowie um Urkundenunterdrückung.


Den Auftritt vor Gericht hätten sich die Angeklagten sparen können, wenn sie die von der Staatswanwaltschaft erwirkten Strafbefehle akzeptiert hätten. Diese sahen Bewährungsstrafen von acht und elf Monaten vor sowie eine Wiedergutmachung des finanziellen Schadens.

Ausgelöst worden waren die Ermittlungen durch einen Brandbrief, den Schlossmitarbeiter im September 2012  an die Bayerische Schlösserverwaltung (und sicherheitshalber an die Presse) geschrieben hatten. Sie berichteten von finanziellen Unregelmäßigkeiten. Die Staatsanwaltschaft ging den Vorwürfen nach.

Die Augsburger Allgemeine berichtete im März 2013 nach Aufnahme der Ermittlungen, dass es  im Schloss ein „Zwei-Klassen-System“ und Auseinandersetzungen unter den 30 Angestellten gegeben habe. Eine ganze Reihe Mitarbeiter hätte sich benachteiligt gefühlt.

Es kursierte sogar ein Foto, auf dem ein genervter Schloss-Mitarbeiter einem Porträt von König Ludwig II. (im Freistaat nur „Kini“ genannt) den Stinkefinger zeigt, was in Bayern  vor 100 Jahren noch erhebliche Strafen nah soch gezogen hätte…

Hier geht es zum Vorbericht der DPA (via Augsburger Allgemeine): „Prozess wegen Untreue und Betrug auf Schloss Neuschwanstein beginnt

Mehr Artikel zu Burgen und Schlössern in Bayern hier im Blog

Schloss Neuschwanstein aus der Luft:



Kommentar verfassen