Atempause und Rettungspaket für Museum Burg Ranis


Burg Ranis über der Altstadt von Ranis: Das Museum soll schließen / Foto: Wikipedia / B80 / Public Domain
Burg Ranis über der Altstadt von Ranis: Das Museum sollte im Herbst 2014 schließen / Foto: Public Domain

Die für den 31. Oktober 2014 geplante Schließung des Museums Burg Ranis ist vorerst abgewendet. Das Land Thüringen will drei Jahre lang den 50.000 Euro-Zuschuss übernehmen, den die Gemeinde nicht mehr aufbringen kann. Das meldet die Ostthüringer Zeitung.

In den drei Jahren soll geklärt werden, wie die Mittel für den Betrieb des Museums künftig zusammengebracht werden können. Und vielleicht hat die Stadt bis dahin ja auch wieder ihren Haushalt konsolidiert.

Ein von mehreren Partnern geschnürtes Rettungspaket für das Museum wird heute bei der zentralen Festveranstaltung des Museumsverbandes Thüringen zum Internationalen Museumstag in der Breitenbuchhalle auf Burg Ranis vorgestellt.


Burg Ranis (erste Erwähnung: 1084) ist ein Schmuckstück der Region in Ostthüringen südlich von Jena: Die fast vollständig erhaltene mittelalterliche Burganlage erhebt sich über der Altstadt von Ranis.

Hauptgebäude und Turm von Burg Ranis / Foto: Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA-3.0
Hauptgebäude und Turm von Burg Ranis / Foto: Wikipedia / Michael Sander / CC-BY-SA-3.0

Eine Schließung des bereits seit 1957 auf der Burg existierenden Museums wäre ein kulturpolitisches Armutszeugnis und ein herber Verlust für die thüringische Museumslandschaft gewesen.

Das Museum zählt jährlich circa 17.000 Besucher. Seine Sammlungsschwerpunkte sind die Burggeschichte, die Ur- und Frühgeschichte der Region, Kunst des 19./20. Jahrhunderts sowie eine Dauerausstellung zur Seismologie.

Im seismologischen Kabinett sind auch diverse historische Instrumente aus den Beständen des Geodynamischen Observatoriums Moxa der Universität Jena ausgestellt.

Die Burg im Saale-Orla-Kreis gehört heute der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten.

Weiterlesen:
Pressemitteilung des Wissenschaftsministeriums Thüringen: „Burg Ranis ist gerettet
Hier geht es zum Artikel von Ulrike Merkel in der OTZ: „Schloss Burgk, Burg Ranis, Ferbersche Haus: Diese Ostthüringer Museen haben Probleme
Sandra Hoffmann schreibt in der Thüringischen Landeszeitung: „Hoffnung für das Museum auf Burg Ranis
MDR-Online meldet: „Finanzspritze: Museum auf Burg Ranis vorerst gerettet



Kommentar verfassen